Skandal: Vizekanzler sympathisiert mit Antifa?

04.11.2019 Video-Dauer: 21:4 min Lesedauer: 1 min bereits 8347 Leser

Nach der Wahlschlappe der Einheitsparteien in Thüringen wird verheimlicht, dass die AFD bei allen Altersgruppen unter 60 Jahren sogar stärkste Kraft war. Anstatt sich um die Beweggründe der AFD- Wähler zu kümmern, wird denjenigen in der CDU mit Rausschmiss gedroht, die auch Gespräche mit der AFD in Erwägung ziehen. Warum es aber anscheinend keinen stört, dass der Vizekanzler Olaf Scholz sich mit Sympathisanten der Antifa fotografieren lässt, geht es unteranderem in der neuen Sendung von SchrangTV.

erkennen – erwachen – verändern                          

Euer

Heiko Schrang

Helft auch Ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern: Hier unterstützen

Verwendete Tags:
AfD Antifa Olaf Scholz

Jetzt Heiko Schrang unterstützen!

Mit Deiner Spende kannst Du direkt die journalistische Unabhängigkeit
und die kostenlosen Informationsangebote von Heiko Schrang ermöglichen.

Mit Deiner Unterstützung ermöglichst Du:

  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Spirit
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Talk
  • den Recherche- & Analyse-Aufwand
  • die Text- und Redaktionsarbeit
  • die Server-Technik
  • den Newsletter-Service

Bitte helft weiterhin mit einer persönlichen Spende, die investigative
Arbeit von Heiko Schrang zu unterstützen. Vielen Dank.


Unterstützen

Ich unterstütze bereits. Fenster schließen

Macht-steuert-Wissen+49 (0) 333 97 / 68 66 78
Seefeldstraße 21Brandenburg16515ZühlsdorfDeutschland

Diese Seite verwendet Cookies. Neben der Verbesserung Ihres Besuchserlebnisses werden die erhobenen Daten zu Analysezwecken herangezogen. In den Cookie-Einstellungen haben Sie die Möglichkeit, einzelne Cookies zu- bzw. abzuschalten. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Kontaktinformationen finden Sie in unserem Impressum.