ARD-Tatort-Skandal: Sex mit Minderjährigen!

12.03.2019 Video-Dauer: 17:23 min Lesedauer: 1 min bereits 16487 Leser

Die von Zwangsgebühren finanzierten öffentlich-rechtlichen Medien zeigten am letzten Wochenende den Tatort „Für immer und dich“ der selbst Tage danach noch für massive Empörung sorgt. Das Staatsfernsehen ist sich mittlerweile auch nicht mehr zu schade, Sex mit einem minderjährigen Mädchen zu zelebrieren. Somit ist auch die letzte moralische Grenze gefallen.

Brisant dabei ist folgender Umstand: Unzählige Politiker sitzen in den Landesrundfunkanstalten und den Rundfunkräten. Anscheinend ist das Gezeigte ganz im Sinne der politischen Agenda unser Polit-Darsteller. Kurz zur Info: Bereits 1981 wollte Jürgen Trittin (Grüne) den Sex zwischen Minderjährigen und Erwachsenen legalisieren.

Zurück zum Tatort. Nicht nur die Pädophilie-Szene im Film führte zu riesiger Aufregung, sondern auch die Darstellung des kaltblütigen Mordes an einem Hund. Der Hauptdarsteller erschlägt im Film aus niederen Gründen den Vierbeiner seiner minderjährigen Geliebten mit einem Radmutternschlüssel. Man hört sogar das Winseln des Tieres und sieht das Blut, sowie die Haare des toten Tieres am Werkzeug. Hiermit wird das Gedankengut in die Köpfe all jener transportiert, die eine Neigung in sich tragen, solche Grausamkeiten real umzusetzen.

Diese Geschmacklosigkeit ist ein neuer Meilenstein des moralischen Verfalls unserer Medien und reiht sich nahtlos neben der schon bekannten Lügenpropaganda und Kriegstreiberei der öffentlich-rechtlichen, ein.

Dies ist ein Grund mehr, die Zahlung der erzwungenen Fernsehgebühren zu verweigern und unserem Weg zu folgen, einen Befreiungsantrag aus Gewissensgründen zu stellen. Mehr dazu im Bestseller „Die GEZ-Lüge“.

Erkennen – erwachen – verändern

 

Euer Heiko Schrang

Helft auch Ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern: Hier unterstützen!

Verwendete Tags:
ARD-Tatort Lisa Fitz Pädophilie

Kommentare

filmgera sagt:
17. März 2019 um 19:17 Uhr

Wahljahr 2019: So wie es momentan ausschaut, bleibt auch nach den ersten Landtagswahlen alles wie beim Alten. Ein Grund dafür ist, dass die vielen monatlich stattfindenden deutschen Bürgerdemos zum Thema "Wiederstand" (www.politikversagen.net/demok alender) im TV totgeschwiegen werden. Wenn der Mainstream denkt, er darf nur von Umweltdemos, Streiks und Demos gegen "Rechts" berichten, dann soll er das doch auch weiterhin tun. Denn, die Masse mit dem Sand im Gesicht bekommt man nur mit einer Hau-Ruck Aktion wach. Und das alles zu gegebener Zeit.
Frank sagt:
14. März 2019 um 19:50 Uhr

Hallo Heiko, erst mal alles gute für Dich und Deine Familie und gute Besserung.Ich selbst habe diese Sauerei nicht gesehen, habe mich davon lange schon verabschiedet. Aber das was da gezeigt worden sein soll, das finde ich einfach nur Abschäulich hoch 3. Für mich haben diese Menschen, wenn man solche noch als Menschen bezeichnen kann, doch überhaupt kein Gewissen mehr. Ich bin froh das ich dieses Systehm nicht mehr mitfinanziere.Bis bald.
Günter sagt:
14. März 2019 um 12:23 Uhr

manche Pädophile wünschen sich Afgahnische verhältnisse wo es zur abendlichen Belustigung gehört kleine Jungs zu v***** . auch ist Interressant wenn übergriffe auf juden nur von Nazis geschehen,wo doch mittlerweile ganz andere Judenhasser hier einzug gehalten haben.Gute Besserung für Deine Mutter! ansonsten weiter so Heiko.
André Bürmann sagt:
14. März 2019 um 11:35 Uhr

Lieber Heiko, an dem Kommentar von Lena sieht man erneut und immer noch erschreckend, daß die Systemmedien- Konsumenten alles glauben, gut und in Ordnung finden, was im Fernsehen gezeigt, gesagt und suggeriert wird; und alles nur, weil es im Fernsehen zu sehen ist! Die flächendeckende Gehirnwäsche der Systemmedien funktioniert leider zu gut. Zu diesen Medien gehören natürlich, in besonderem Maße, auch facebook, instagram, twitter, what's app, alexa, um nur die bekanntesten Agitations-Instrumente zu nennen. Die Kommentatorin scheint auch nicht zu verstehen, was Bilder, Andeutungen und Symbole in den Köpfen von Menschen bewirken, was sie anrichten. Nicht ohne Grund gibt es die Aussage, "ein Bild sagt mehr als tausend Worte!" Was die Nutzung von digitalen Medien in den Gehirnen der Menschen, insbesondere junger Menschen anrichtet, kann man eindrucksvoll und beklemmend im Artikel, "Pakt für soziale Verblödung oder Chance", von Christiane Claus-Ude nachlesen! Quelle: https://novertis.com/pakt-fuer -digitale-verbloedung-oder-cha nce/ Ühprikens, dih Ordokravie (Rächtschraybunk) lesst krühsenn! André
Lena sagt:
13. März 2019 um 23:51 Uhr

Hallo Heiko und alle zusammen, ich bin leidenschaftlicher Fan von Die Heiko und folge dir seit etwa 2 Jahren. Könnte bis jetzt allem zustimmen was du berichtet hast. Nun zu dem Tatort habe Ichbewusstsein andere Meinung. Ich muss noch dazu sagen, dass ich Abend zu Tatort Medien nie anschaue. Und an diesem Donnragbhane ich es getan. Die Geschichte fand ich sicher tragisch. Ich hatte allerdings nicht das Gefühll dass Sexs mit Minderjaerigen selebriert wurde. Es ist ein Fall aus aktueller Realität, dass eben dargestellt wurde, auch öffentlich bekannt wurd, auch für die , die es nich mitbekamen. Jeder Mensch , die die Sendung angeschaut hat, hat wohl Vestand genug, um das Thema kritisch anzusehen. Auch du kannst Vertrauen den Menschn geben, das diese die Dinge richtig zuordnen und beurteilen können. Ich habe den Film am Sonntag Abend angesehen und für mich war es ganz klar, das dervTaeter der Taeter ist.
Johan Allaert sagt:
13. März 2019 um 19:38 Uhr

@Harry Wiese: Ich stimme mit Dir vollkommen überein!!!
Jacqueline sagt:
13. März 2019 um 18:21 Uhr

In Berlin trauen sich so einige Eltern ihre Kinder bis 10 Jahre schon nicht mehr allein auf den Spielplatz zu lassen, im Internet werden sie ab 13 Jahre geködert (läuft wohl einiges zum Schutz) aber vor 2 Jahren fern Bekannt mit 13 von einem 40jährigen zum treffen geködert worden... man muss heute so aufpassen. Seit den 80igern wird alles verschönert, nebst Alkoholkranken "psyche so einiger Gleichgültigen werden mit Watte gepudert und gehalten von psychologisch nicht versierten. So Sex mit Kindern von Pädophilen. Jeder weiß, das das nicht in Ordnung ist, doch sie werden als krank bezeichnet, psychisch betreut wie Alkoholkranke, somit wird's geduldet. Es wird jemand härter bestraft der 100,- klaut als das jemand sich an minderjährige vergreift. Jeder der sich an unter 14-16 Jährige vergreift sollte sein besten Stück los werden, bekommt ein Beutel gut ist. Dann würde das aufhören.
Daniel sagt:
13. März 2019 um 17:24 Uhr

@ Riccardo... Alles Gute und mehr Licht für dich! Vielleicht wachst du ja dann auf...
Dieter Herzig sagt:
13. März 2019 um 17:23 Uhr

ich schaue mir diesen Müll eh nicht an. Wundert mich aber nicht. Marmor schläft wahrscheinlich auch mit seinen Töchtern.
Riccardo sagt:
13. März 2019 um 13:19 Uhr

In einem Krimi wird ein Mord gezeigt? Schrecklich! Sollte verboten werden, sowas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
* Pflichtangaben

Jetzt Heiko Schrang unterstützen!

Mit Deiner Spende kannst Du direkt die journalistische Unabhängigkeit
und die kostenlosen Informationsangebote von Heiko Schrang ermöglichen.

Mit Deiner Unterstützung ermöglichst Du:

  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Spirit
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Talk
  • den Recherche- & Analyse-Aufwand
  • die Text- und Redaktionsarbeit
  • die Server-Technik
  • den Newsletter-Service

Bitte helft weiterhin mit einer persönlichen Spende, die investigative
Arbeit von Heiko Schrang zu unterstützen. Vielen Dank.


Unterstützen

Ich unterstütze bereits. Fenster schließen

Macht-steuert-Wissen+49 (0) 333 97 / 68 66 78
Seefeldstraße 21Brandenburg16515ZühlsdorfDeutschland

Diese Webseite verwendet Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihren Computer heruntergeladen werden, sobald Sie unseren Auftritt nutzen. Cookies setzen wir hauptsächlich dazu ein, damit unser System Sie beim nächsten Besuch erkennt und Ihnen Inhalte anzeigt, die für Sie interessant sein könnten.

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.

Impressum Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen:

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.



Dringend Notwendig

Hierbei handelt es sich um Cookies, die unbedingt notwendig für die Navigation auf der Webseite sind. Diese Cookies sind immer aktiviert, da sie für Grundfunktionen der Webseite erforderlich sind. Hierzu zählen Cookies, mit denen gespeichert werden kann, wo Sie sich auf der Webseite bewegen – während eines Besuchs oder, falls Sie es möchten, auch von einem Besuch zum nächsten. Zudem tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.

Statistik

Mithilfe dieser Cookies können wir den Datenverkehr und die Funktionalität von Webseiten messen, um Webseitendesigns sowie Inhalte zu testen und damit Ihr Benutzererlebnis auf dieser Webseite ständig zu verbessern. (z.B. Google Analytics)

Inhalte

Die Webseite verwendet Inhalte von Drittanbietern um die Inhalte interaktiver zu gestalten. Bei Deaktivierung dieser Einstellung, können diese nur noch eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden. (z.B. Google Maps, YouTube Videos, Kontaktformular)

Social Media

Diese Cookies helfen eine bessere Verbindung zu sozialen Netzwerken herzustellen. Das Deaktivieren dieser Cookies kann zu einem langsamen Seitenaufbau führen. Auch der problemlose Austausch mit Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken kann beeinträchtigt werden.