Bald 5G-Zombies in Berlin?

28.02.2019 Video-Dauer: 7:58 min Lesedauer: 1 min bereits 8865 Leser

Das „Ständig-Erreichbar-Sein“, jederzeit und überall alle Informationen zu empfangen, ist zum Einen Fortschritt, aber auch Fluch zugleich. Über Facebook & Co. kommunizieren wir zum Teil mit Tausenden „Freunden“, die wir jedoch im wirklichen Leben nie gesehen haben. Echte Freundschaften sind mittlerweile zu einer Rarität geworden. Traurige Begleiterscheinung ist, dass sich immer mehr Menschen unglücklich fühlen und Depressionen zur Volkskrankheit Nr.1 wurde.

Digitale Medien wie Smartphones, ersetzen nicht nur soziale Kontakte, sondern nehmen uns auch das Denken ab, so der Gehirnforscher Professor Manfred Spitzer. Was die Menschen früher (unter Anstrengung) mit dem Kopf erledigen mussten, wird heute von Navis, Computern und Smartphones übernommen. Doch die Auslagerung des Denkens hat gravierende Folgen. Spitzer warnt inzwischen sogar vor einer digitalen Demenz.

Außerdem geht es in der neuen Sendung von Schrang TV Spirit um folgende Themen:

- Woran liegt es, dass sich mehr und mehr Menschen von der Natur entfernen

- Warum die Smartphone-Sucht mit anderen Drogen gleichzusetzten ist

- Können Handystrahlen Gehirntumore verursachen

- Warum immer mehr Menschen depressiv und unglücklich sind

Weil wir auch von der Pleite des größten Verlagsauslieferers KNV  betroffen sind, möchte ich mich bei allen bedanken, die uns nach dem letzten Schrang TV Video unterstützt haben.

Erkennen – erwachen – verändern

 

Euer Heiko Schrang

Helft auch Ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern: Hier unterstützen!

Kommentare

Herzbewusstsein sagt:
01. März 2019 um 09:44 Uhr

Zurück zum bewussten Umdenken durch individuelle Selbstwahrnehmung Das ein Umdenken zurück zu alten( konservativen) Grundwerten eine sehr große Herausforderung in hochtechnologischen Zeiten ist, ist keinesfalls nicht von der Hand zu weisen. Aber was unterliegt dem eigentlichen Bewusstseinsprozess im menschlichen Verhalten und darum geht es wenn man auf der Suche nach dem wahrhaftigen Sinn des Lebens ist. Alles Leben unterliegt den natürlichen Kräften der Natur durch Rhythmus , Bewegung, Harmonie und Einklang. Leider ist der Mensch eben nicht mehr in seinem natürlichen Bewegungsfluss, denn das Denken und Handeln im Menschen erfolgt überwiegend nur einseitig aus seinem Verstand heraus . leider ist der verstand kein guter Denker, denn er unterliegt der Beschränkung , des Ratio und der Analytik. Zum Denken bedarf es eben viel, viel mehr, denn um überhaupt Denkprozesse in sich bewegen zu können( feinstoffliche Energien) bedarf es der Vielfältigkeit kreativen Denkens über das imaginäre, intuitive, emotionale Empfinden. Gedanken ohne Gefühle, Emotionen und Empfindungen erzeugen Stillstand, denn alles Leben unterliegt nun einmal den rhythmischen Bewegungen subtilen Lichtes. Dort wo der mensch nicht mehr in der Lage ist zu fühlen bzw. mitzuempfinden ist das innere Gleichgewicht in den Zellen gestört. Denkern ist Fühlen und Fühlen ist Denken aus dem herzen heraus, denn das Herz kennt weder Vorurteile noch Unzufriedenheit, denn das Herz ist gefüllt mit Liebe, Vertrauen und Zuversicht, etwas was dem Verstand völlig fehlt. Aber in einer offenen Gesellschaft verbunden mit offenen Wirtschaftssystemen geht es nicht um Gefühle, Mitempfindungen, Liebe, Zuversicht , Vertrauen im Sinne des Allgemeinwohls, denn dort herrscht das Ego des eigenen Selbsterhaltungswertes. Das gesamte Bildungssystem beruht nur Lernen aus dem Verstand heraus und eben nicht aus dem Herzen , denn Menschen mit einer erhöhten Schwingung der Liebe lassen sich nicht von Konsum , Geld und Ruhm tauchen, denn alles ist vergänglich nur nicht die Reinheit der Liebe und der Wahrheit. Es liegt daher an jedem selbst, sich seine eigene Welt so schön wie möglich zu gestalten und sich nicht unnötig von anderen ablenken zu lassen. Wer seine Wahrnehmung durch zunehmende Technik dadurch vernachlässigt, ist für sein Verhalten stets Eigenverantwortlich, denn die Natur ist in jeder lebendigen Zelle als holographisches Konstrukt bereits enthalten. Moderne Kommunikationstechniken künstlich von Menschenhand erschaffenen Intelligenzen sind nur der Spiegel der natürlichen Kommunikation , Information`s/Bewusstseinsphys ik die bereits in jedem Menschen bereits angelegt sind. Wer seine wahre Kreativität in sich entdeckt hat, verändert sein bisheriges Denkverhalten auf eine ganzheitliche Wahrnehmung als harmonische Zusammenspiel zwischen Herz und Gehirn, denn auch das Herz verfügt über brillante sensorische Neuronen (emotionale )Intelligenzen die jeder Interessierte sich zu nutze machen sollte. Bewusstsein unterlegt immer dem Denken über eine bewusste oder ( unbewusste) Sinneswahrnehmung! In diesem Sinne sollte jeder Mensch auch aus den alltäglichen schlechten Erfahrungswerten immer stets das positive heraus ziehen, denn gerade an den negativen Erfahrungen ist der Mensch erst in der Lage innerlich zunehmend zu wachsen und darum geht es im Bewusstseinsprozess im Menschen an seinen Erfahrungen zu reifen. Wir können die Welt nicht einfach so verändern, denn man kann das Menschsein an sich in seiner Individualität und Denkverhaltensweise eben nicht verändern. Das ist ein innerer Wahrnehmung/ Bewusstseinserhöhungsprozess der jeder Mensch nur für sich alleine entscheidet , denn jedes Lebewesen wurde mit einem freien Willen geboren der aber nur dann zu freien Entscheidungen führen kann, wenn man Selbst eigenständig gewillt ist( besonders der Mensch als Krone der Schöpfung) eigenverantwortlich für sein Fühlen, Denken und Handeln zu übernehmen. Ein Wandel wird immer durch die Veränderung in sich hervor gerufen und es macht keinen Sinn sich über andere Mitmenschen emotional aufzuregen, wenn diese nicht in der Lage sind sich Selbst zuerkennen. Das ist das Schöne Im Leben der freien Selbstentfaltung seinen Herzen zu folgen und eben nicht nur einseitig bzw. beschränkt auf seinen Verstand zu Vertrauen. Der menschliche Verstand kann nur Schlussfolgern und führt zu inneren Erkenntnissen die wiederum auf Gefühlen, Emotionen und Empfindungen beruht und es ist eben das Herz , das Zentrum der Gefühle und der magnetischen subtilen Lichtwellen Ausrichtung die uns mit Menschen intuitiv kommunikativ verbindet, die mit den Gefühlen im Herzen mit allem verbunden sind. Das schöne in unserer sehr schnelllebigen zeit ist , das Spiritualität und Wissenschaft ( Feinwahrnehmung/ Information`s/Bewusstseins/Qua ntenphysik zueinander finden , denn alles unterliegt der Information durch Kommunikation kleinster bewegter vibrierender Energien, die ständig durch Rhythmus und Bewegung tonale Töne durch Klänge erzeugen. Liebe ist unendlich und nicht zerstörbarer! Seit alle daher in der Schwingung der Liebe und des aufrichtigen Mitgefühls anderen Lebens gegenüber und ihr werdet die Veränderung in euch spüren. Seit alle ganz lieb gegrüßt /Herzbewusstsein!!!
Assiel sagt:
01. März 2019 um 08:31 Uhr

Das Problem ist noch ein ganz Anderer, wie wir aus aktuellen Q Posts rauslesen können, verschiedene Hersteller scheinen Kriegsführerische Frequenzen in diese Sendemasten integriert zu haben. Diese können ua. Zombieverhalten eben genau durch die "richtige" Frequenz auslösen.
Frank sagt:
01. März 2019 um 07:50 Uhr

Die Liste der Methoden uns, den Menschen, nach unserer Gesundheit und unserem Leben zu trachten wird immer länger und ist leider erschreckend realistisch..... Hier noch ein nicht weniger Menschen verachtender Vorgang: Bevölkerung Georgiens als Versuchsobjekt für durch Insekten übertragene biologische Kampfstoffe .... https://youtu.be/Wa7wmfCsJ6k Wo bleibt der Aufschrei der "bunten" ;-) deutschen Medienlandschaft? ... messe sie an ihren Taten ....
Lothar sagt:
01. März 2019 um 07:12 Uhr

An die Musiker hier. Mein Lied vom Wald. Wer möchte es bekanntmachen? Melodie vorhanden. Bitte email an schalkzeit@gmail.com Komm mit in den Wald, die Wunder zu schaun, die Wunder in grün und die Wunder in braun. Komm mit in den Wald, die Wunder sind dein, sie öffnen das Herz, der Friede zieht ein. Und dein Herz wird so leicht, es fliegt davon, wie ein bunter Schmetterling aus seinem Kokon. Und dein Herz wird so weit, die Erde so klein, du siehst, dass du viel mehr bist als nur Mensch hier zu sein. Komm mit in den Wald, die Wunder zu sehn und lass dich verzaubern von Elfen und Feen. Komm mit in den Wald, die Wunder verstehn, vielleicht wird mit dir auch ein Wunder geschehn. Und dein Herz wird so leicht, es fliegt davon, wie ein bunter Schmetterling aus seinem Kokon. Und dein Herz wird so weit, die Erde so klein, du siehst, dass du viel mehr bist als nur Mensch hier zu sein.
Heike sagt:
28. Februar 2019 um 21:47 Uhr

Lieber Heiko, für mich ist dieses ständig Erreichbar-sein keinesfalls Fortschritt, zumindest nicht in dem Sinne, wie Du es wahrscheinlich meinst. Fortschritt ja - wovon schreiten wir fort? Von uns selbst. Ich bin froh, wenn ich SO nicht erreichbar bin. Danke für Deine wahren Worte. Liebe Grüße von Heike
Den Eric sagt:
28. Februar 2019 um 21:01 Uhr

Ob wir ein Spiegelbild der Medien sein sollen bezweifel ich.Denke eher es ist andersrum,sonst würden diese ganzen Asy Sender wie Rtl und Co keinen solchen Müll austrahlen.Die bringen diesen ganzen Mist doch nur weil die meisten Menschen total am verblöden sind,und mit informativen Sendungen nichts anzufangen wissen.
Monika sagt:
28. Februar 2019 um 19:54 Uhr

Heiko, das Schlimme ist, dass Sexual-Kunde in unserem Bildungssystem wichtiger ist als sich mit der Natur zu beschäftigen. Wir haben noch im Kindergarten gelernt die Natur wahr zunehmen und zu achten. Haben im Winter die Tiere des Waldes gefüttert. Wir haben fast jeden Tag auf einer Lichtung im Wald gespielt... usw. Das prägt fürs ganze Leben. Was Berlin betrifft, stimme ich Dir zu. Die einzigen Menschen mit einem Lächeln trifft man noch in den Randgebieten von Berlin. Auch ein Teil meiner Familie lebt dort. Sie stellen alle fest, dass Berlin immer kälter wird. Das ist aber in anderen Städten ebenso. Mir ist es in Hamburg, Hannover und vielen anderen Städten aufgefallen. Freude am Leben ist zu einer Rarität geworden, leider.
Jörg Schubert sagt:
28. Februar 2019 um 19:12 Uhr

Verblödung und Konsumzwang gehen Hand in Hand.
Aufgewachter sagt:
28. Februar 2019 um 19:02 Uhr

Apropos : 5G-Strahlung hat biogene Wirkung / „Aufgrund ihrer extrem gefährlichen Wirkung auf humanoide Spezies wurde die 5G-Forschung in einigen Ländern verboten. Soweit bekannt, gibt es keine natürlichen Quellen für 5G-Strahlung. Die Strahlung hat biogene, d.h. erbgutzerstörende Wirkung und kann sich durch ihre spezielle Struktur nahezu unbegrenzt ausbreiten und durchdringt mühelos unseren Planeten. Die Strahlung vernichtet organische Substanzen auf subatomarer Ebene und kann als Eugenik-Waffe die gesamte Menschheit auslöschen.“
Angelika sagt:
28. Februar 2019 um 18:43 Uhr

Wir sollten vielmehr bei uns sein und uns nicht darüber aufregen, was andere tun. Natürlich ist es schlimm, dass Kinder und Jugendliche nicht mehr wahrnehmen, was draußen vorgeht, weil sie nur mit den Handys beschäftigt sind, so auch meine Enkelkinder. Ich kann sie nur immer wieder auf die Gefahren aufmerksam machen, mit Ihnen in die Natur gehen, Ihnen die Namen der Bäume, Tiere nennen. Ob es etwas bringt, wird sich zeigen. Auch sie sind für Ihr Leben selbst verantwortlich, auch wenn sie das heute vielleicht noch nicht verstehen. Sie haben -wie wir alle- Lernprozesse für ihr Leben gewählt und das, was sie hier säen, müssen sie ernten. Man kann sie vor nichts bewahren, man kann die notwendigen Erfahrungen allenfalls hinauszögern. Deshalb ist es wichtiger, wie „ich“ mit den Dingen umgehe und wie ich mich verhalte. Liebe ich mich und meinen Nächsten oder um auf oben zurückzukommen, liebe ich meine Enkelkinder bedingungslos auch wenn sie in meinen Augen „Mist“ machen. Nur eigene Erfahrungen zählen. Es ist wie mit Krankheiten oder Süchten, nur die Person selbst kann etwas ändern, weder unser Lamento noch unser „auf sie Einreden“. Das ist vielleicht für uns schmerzlich aber es ist so. Ich kann die Umwelt nicht verändern, aber ich kann meine Einstellung zu Ihr verändern. ( Ich habe z.B. am Meer und Strand immer eine Tüte dabei und sammle jeden Tag Plastikmüll auf. Demnächst werde ich auch einen in den Wald mitnehmen). Im Flugzeug bei den Sicherheitsinstruktionen heißt es immer: Setzen sie zuerst die Maske auf und legen Schwimmwesten an und wenn sie gesichert sind, dann können sie auch den anderen helfen. Das gilt auch im Leben. Nur wenn ich sicher und gefestigt bin, kann ich auch anderen helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
* Pflichtangaben

Jetzt Heiko Schrang unterstützen!

Mit Deiner Spende kannst Du direkt die journalistische Unabhängigkeit
und die kostenlosen Informationsangebote von Heiko Schrang ermöglichen.

Mit Deiner Unterstützung ermöglichst Du:

  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Spirit
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Talk
  • den Recherche- & Analyse-Aufwand
  • die Text- und Redaktionsarbeit
  • die Server-Technik
  • den Newsletter-Service

Bitte helft weiterhin mit einer persönlichen Spende, die investigative
Arbeit von Heiko Schrang zu unterstützen. Vielen Dank.


Unterstützen

Ich unterstütze bereits. Fenster schließen

Macht-steuert-Wissen+49 (0) 333 97 / 68 66 78
Seefeldstraße 21Brandenburg16515ZühlsdorfDeutschland

Diese Webseite verwendet Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihren Computer heruntergeladen werden, sobald Sie unseren Auftritt nutzen. Cookies setzen wir hauptsächlich dazu ein, damit unser System Sie beim nächsten Besuch erkennt und Ihnen Inhalte anzeigt, die für Sie interessant sein könnten.

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.

Impressum Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen:

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.



Dringend Notwendig

Hierbei handelt es sich um Cookies, die unbedingt notwendig für die Navigation auf der Webseite sind. Diese Cookies sind immer aktiviert, da sie für Grundfunktionen der Webseite erforderlich sind. Hierzu zählen Cookies, mit denen gespeichert werden kann, wo Sie sich auf der Webseite bewegen – während eines Besuchs oder, falls Sie es möchten, auch von einem Besuch zum nächsten. Zudem tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.

Statistik

Mithilfe dieser Cookies können wir den Datenverkehr und die Funktionalität von Webseiten messen, um Webseitendesigns sowie Inhalte zu testen und damit Ihr Benutzererlebnis auf dieser Webseite ständig zu verbessern. (z.B. Google Analytics)

Inhalte

Die Webseite verwendet Inhalte von Drittanbietern um die Inhalte interaktiver zu gestalten. Bei Deaktivierung dieser Einstellung, können diese nur noch eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden. (z.B. Google Maps, YouTube Videos, Kontaktformular)

Social Media

Diese Cookies helfen eine bessere Verbindung zu sozialen Netzwerken herzustellen. Das Deaktivieren dieser Cookies kann zu einem langsamen Seitenaufbau führen. Auch der problemlose Austausch mit Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken kann beeinträchtigt werden.