Warum sterben plötzlich immer mehr Menschen aus dem Nichts

21.02.2019 Lesedauer: 1 min bereits 16171 Leser

In der letzten Woche ist einer meiner besten Freunde im Alter von 53 Jahren gestorben. Parallel habe ich gelesen, dass im Jahr 2018 überdurchschnittlich viele Menschen im Vergleich zu den Vorjahren. So wie mir geht es momentan vielen Menschen, die einen Verlust erleiden.

Der Moment nämlich, in dem wir eine Todesnachricht erhalten, ist für jeden ein Augenblick, an dem man kurz innehält, um über das eigene Leben nachzudenken. Man sollte sich in diesen Situationen die  Fragen stellen:  „wer bin ich?“, „bin ich glücklich und zufrieden?“, „was ist eigentlich der Sinn meines Lebens?“

Leider ist es aber oftmals so, dass man sich erst dann diese Fragen stellt, wenn man selbst kurz „vor dem Abgrund“ steht. Oder anders formuliert: Erst, wenn schwerwiegende Ereignisse das Leben ins Wanken bringen, wie beispielsweise eine unheilbare Krankheit, ist man bereit, alles Mögliche zu tun, um am Leben zu bleiben.

In der neuesten Sendung von Schrang TV Spirit geht es auch um folgende Themen:

  • Warum wir uns von Energie Vampiren fern halten sollten
  • Warum der Ausspruch von Goethe: „Zeige mir mit wem du dich umgibst und ich zeige dir wer du bist“ aktueller denn je ist
  • Warum immer mehr Menschen sterben als in den Jahren davor
  • Woran es liegt, dass in den Großstädten mehr und mehr Menschen seelenlos sind bzw. dem Wahnsinn nahe
  • Warum die kommende 5 G Strahlung uns massiv schädigt

 

Erkennen – erwachen – verändern

 

Euer Heiko Schrang

 

Helft auch Ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern: Hier unterstützen!

Verwendete Tags:
5G Heiko Schrang Tod

Kommentare

DaddyJ sagt:
27. Februar 2019 um 14:29 Uhr

@Mathias Tesoni ich halte Dein PDF für authentisch. Auf den letzten Seiten findet sich ein Hinweis auf ein Institut mit den Buchstaben N-W-O. Das ist ein klarer Hinweis dafür, daß der "Deep State" (New World Order) dahintersteckt. Auch das menschenverachtende Vorgehen spricht dafür. Es gilt als erwiesen, daß sie Hochtechnologien vor der Allgemeinheit versteckt halten und sie für ihren Machterhalt ausnutzen; ähnlich, wie das Naziregime im Angesicht des Unterganges versucht hat, noch Wunderwaffen zu erproben. Momentan befinden wir uns in der letzten Phase dessen, was in vielen Religionen als "Apokalypse" bezeichnet wird. Doch das Licht am Ende des Tunnels ist bereits erkennbar und nicht mehr aufzuhalten: Zum Einen gibt es innerhalb der Geheimdienste eine weltweite Allianz gegen den Deep State (siehe David Wilcock, "Q", Benjamin Fullford...) und zum Anderen werden wir Menschen durch äußere Umstände, wie z.B. den in Kürze bevorstehenden Zusammenbruch des Erdmagnetfeldes (Polumkehr), verstärkte Sonnenaktivität u.ä. (Dieter Broers "Solar Revolution") in einen höheren Bewußtseinszustand überführt. 2012 (Maya) ist überfällig! Nach dem Zusammenbruch der alten Machtstrukturen wird es Tribunale, ähnlich den "Nürnberger Prozessen" geben. Dafür werden Menschen, wie Du, als Zeugen benötigt. Also halt durch! Versuche, Dich mit allen Mitteln vor der Strahlung zu schützen. Hier findest Du ein kostenloses PDF des Bayerisches Landesamts für Umwelt mit Informationen: https://www.bestellen.bayern.d e/application/applstarter?APPL =eshop&DIR=eshop&ACTIONxSETVAL (artdtl.htm,APGxNODENR:336610, AARTxNR:lfu_mf_00002,AARTxNODE NR:336619,USERxBODYURL:artdtl. htm,KATALOG:StMUG,AKATxNAME:St MUG,ALLE:x)=X Es gibt auch so eine Art Moskitonetz mit Kupferfäden, die vor Elektrosmog helfen sollen, aber teuer sind. Eine preisgünstige Variante wäre evtl. der Kauf von Alu-Lamellen-Jalousien, die Du entsprechend lückenlos, (evtl. überlappend) anordnen müßtest. Vielleicht gibt es auch Alu-kaschierte Tapeten.
Ute Nölle sagt:
25. Februar 2019 um 22:16 Uhr

Danke Heiko Schrang, für das anregende Video. Auch bei mir verabschieden sich immer mehr Menschen, meist im mittleren Alter, für immer. Ich stelle außerdem fest, dass immer mehr, vorallem junge Leute depressiv oder verhaltensauffällig werden. Viele meiner Freunde und Kollegen haben zudem kleine Infekte, von denen sie sich kaum oder nur sehr langsam erholen, was mein Arzt ebenfalls zu berichteten weiß. Von Schlafstörungen will ich garnicht erst reden. An dieser Stelle möchte ich die zunehmenden Chemtrails ins Spiel bringen. Ich wohne auf dem Land mit einem sehr weiten Blick über den Himmel. Seit ein paar Jahren, nachdem ich durch Rüdiger Dahlke ähnlich abrupt aus meinem Dörnröschenschlaf erwachte, wie in Bezug auf 9/11, sehe ich nun mit Entsetzen an etwa 4 Tagen in der Woche den Himmel voller chemischer Abgase. Wer Beweise dafür benötigt, schaue sich das reiche Bild- und Filmmaterial auf youtube an oder verfolge das sehr aufschlussreiche Interview mit Brigitta Zuber von 2012 ( https://www.youtube.com/watch? v=oht7H8ZlPCk ). Für mich gibt es keine Zweifel mehr. Da die Ausbringung von Chemikalien und Metallen in die Luft vordergründig der Wetterbeeinflussung dienen soll, fragt man sich, wieso gerade im vergangenen Sommer relativ wenig Chemtrails zu sehen waren, in der kälteren Jahreszeit jedoch wieder regelmäßig. Die Hintergründe, die auf eine Beeinflussung von Menschen (mind control) zielen, weiß Frau Dr. Dr. Rauni Kilde in ihrem Vortrag auf der 4. AZK (https://www.youtube.com/watch ?v=Nvs5UixShgM ) anschaulich zu erklären. Die Sättigung der Atmosphäre mit bestimmten chemikalischen oder metallischen Teilchen, führt nicht nur zur Vergiftung unserer Körper (wie auch der Pflanzen-und Tierwelt), sondern ermöglicht die Ausstrahlung gezielter Schwingungen. Und da nun schließt sich der Kreis. Wir können dem nicht entfliehen, und gerade deshalb müssen wir es zum Thema machen - immer und immer wieder. Wer es nicht wahr haben möchte, der schaue in den Himmel... nicht nur einmal, sondern öfter am Tag. Es liegt offenbarer vor unseren Augen als der Holocaust im Naziregime.
Pattie H sagt:
25. Februar 2019 um 19:01 Uhr

@ Doris Vogel vielen lieben Dank xx ich rede auch mit ihm und ja du hast vollkommen recht man redet mit so vielen Ãrzten, Pflegern, Krankenschwestern aber im Endeffekt ist man allein damit. Hier ist ein starker Freundeskreis unersãtzlich, gottseidank habe ich ihn. Nãchsten Montag ist es wohl soweit, ich danke Dir von ganzem Herzen für Deine positiven Gedanken! Sei umarmt. Pattie H.
Bounty sagt:
25. Februar 2019 um 05:46 Uhr

Dazu gehört leider mehr als das. Klar tut es gut mit den richtigen Menschen in Kontakt zu stehen, ein beseltes Gespräch gibt mehr als nur Kraft und Energie. Und doch ist da was, worüber nur wenige reden. Und tun sie es, werden sie geteert und gefedert, und doch behalten sie recht. Das unausprechliche muss ausgesprochen werden, qualifiziert versteht sich. Es gibt Primärquellen, die stehen nicht in Abrede. Vielleicht wird das ja unser Thema? Ich kenne die Sterbetafeln seit 2015 und darf sie nicht veröffentlichen. Warum wohl? Die würden einiges ans Tageslicht bringen ... normal ist da gar nichts mehr. Vielleicht klappt es ja im Mai mit einem Treffen, ich würde mich sehr freuen. Viele Grüße
Eden sagt:
22. Februar 2019 um 17:39 Uhr

Unser wunderschöner Wasserplanet mit all seinen Lebewesen wird durch unser Handeln beeinflusst... "Verantwortlich ist man nicht nur für das was man tut, sondern auch für das was man nicht tut." Laotse Danke für den Mut das unvorstellbar zerstörerische 5G anzusprechen! Dafür werde ich dich gerne unterstützen, auch wenn ich aus der Schweiz bin. ES BETRIFFT UNS ALLE! Auch ohne Handy oder W-Lan sind wir alle davon betroffen. Es sind über weitere 2000 weltumspannende Funksatelliten geplant für das 'Internet der Dinge', das keiner braucht. Vieles wurde in den Kommentaren angesprochen. Das ganze Ausmass schildert eine Fachfrau im folgenden Referat: https://www.anti-zensur.info/a zkmediacenter.php?mediacenter= topic&topic=1&id=447 Zudem ein internationaler Appell von über 160 Ärzten, Wissenschaftler und Organisationen dazu, unter: https://www.5gspaceappeal.org/ the-appeal Weitere wichtige Informationen für Deutschland von Fachleuten und was du selber tun kannst: Auf campact.de gibt es eine Petition, welche natürlich für Deutschland gilt. https://www.diagnose-funk.org/ themen/mobilfunk-versorgung/5g http://www.gigaherz.ch/ Retten wir jetzt gemeinsam Deutschland, Europa und die gesamte Erde, dankeschön...
Augustinus Haider sagt:
22. Februar 2019 um 13:49 Uhr

Grüß Dich Heiko, danke für deine Berichte, die sehr gut aufzeigen und bewusst machen, hoffentlich für ganz viele, was mit uns Menschen, wie du und ich, aufgeführt wird. Jetzt ist es natürlich gut und wichtig diese Formen der Manipulationen zu durchschauen und zu wissen, wie und wo wir den "HERRSCHaften" auf den Leim gehen, auf der anderen Seite darf oder soll diesen Themen keine Energie gegeben werden, weil auch die negative Energie, also Ablehnung, Bekämpfen, Verurteilen, uäm. diesem Thema Energie gibt. Ich sehe eine gute Möglichkeit in Ritualen, diesen Themen andere Richtungen zu geben, in dem wir durch diese Form in sozialen, psychischen, zeitlichen und spirituellen Funktionen wirken können. Im sozialen Bereich z.B. führt ein Ritual Menschen zusammen, drückt Zugehörigkeit aus, kann Solidarität und Verbundenheit erzeugen und kann Übergänge in neue Lebensphasen oder Formen des Zusammenlebens bewirken. Als spirituelle Funktionen können Themen wie: Klären der persönlichen existenziellen Fragen (wer bin ich, wozu lebe ich, was ist meine Seelenaufgabe), das Ausdrücken des Vertrauens in eine höhere Ordnung, durch den starken Symbolgehalt wird das Eintauchen in "andere Welten" möglich, - die Anbindung an etwas Größeres, Höheres tief empfunden. So haben Rituale natürlich, die hier jetzt aus Platzgründen nicht erwähnten, In den psychischen und zeitlichen Bereichen, ihre berechtigten Funktionen. In der Gestaltung von Ritualen sehe ich eine gute und wirksame Möglichkeit die Kräfte, die es zur Veränderung braucht, zu wecken. Es bedarf hier keiner Verurteilung des jeweiligen Anlasses oder Geschehens, ganz bewusst die Kräfte zu wecken, die es braucht um Veränderung, Rückverbindung mit der Natur und zu uns selbst, möglichst frei von, uns so oft unbewussten und anerzogenen Glaubenssätzen, die meist den HERRSCHaften dienen, in und für zu bewirken. So sei es!
André Berger sagt:
22. Februar 2019 um 13:34 Uhr

Hallo Heiko,beim Thema schädliche Strahlung kann ich Dir vollständig zustimmen. Ich habe mir in Sachsen-Anhalt ein Grundstück mit Wald und Wiese gekauft. Durch die nahe Bundeswehr gibt es kaum Empfang für das Handynetz. Sobald ich nach Rathenow in den Wald fahre, fange ich an zu lächeln, hat mir meine Familie oft gesagt. Wenn ich auf dem Grundstück, im Wald aus dem Auto aussteige, bleibt das Lächeln. Natur, gute Luft, Tiergeräusche, positive Energie...fast perfekt. Es fehlt die "absolute" Abgeschiedenheit... Danke für deine klaren Worte. Gern teile ich den Beitrag wieder auf meinem 2. Profil. Mit dem ersten bin ich im FB-Knast. Nun ja, "wer zensiert, hat Angst vor der Wahrheit".
Popeye sagt:
22. Februar 2019 um 12:49 Uhr

Vor Kurzem habe ich im Lichtweltverlag gelesen: "Wenn Du geboren wirst weinst Du und die Zurückbleibenden lachen. Wenn Du "stirbst lachst Du und die Zurückbleibenden weinen.
Nina B. sagt:
22. Februar 2019 um 12:42 Uhr

@Mathias Tesoni, ich habe dein PDF-Skript gelesen und es ist echt haarsträubend, aber ich kann auf Anhieb viele Dinge daraus bestätigen. Z. B. hörte ich eine Zeit lang immer ein Geräusch, als würde eine Waschmaschine laufen und dann dachte ich immer, welcher Idiot wäscht denn hier mitten in der Nacht? Irgendwann wurde mir dann aber klar, dass das Geräusch in meinem Kopf ist. War auch auf der Seite von der Britta Jaccard und sie beschreibt dort etwas von Gerüchen, auch dies kann ich bestätigen, man riecht auf einmal in der Wohnung Zigarettenqualm (obwohl man selber absoluter Nichtraucher ist!) oder ich rieche irgendwelche stark duftenden Blumen (hab aber keine in der Wohnung!) meistens sind es sogar gängige Friedhofsblumen, die einen intensiven Duft haben. Diesen Knall, wenn die Schallwellen nachlassen habe ich ich auch schon draußen gehört! Auch kann ich dass mit den starken Muskelkontraktionen bestätigen, weiterhin bin ich auch so hochsensibel, dass ich diese Strahlung förmlich spüre. Es bestätigt mich nur weiter in der Annahme, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugeht und ich es mir nicht einbilde, auch wenn es echt total spooky klingt. Es ist auch immer so, wenn ich woanders bin oder überhaupt in der freien Natur geht es mir bestens, sobald ich aber meine Wohnung betrete, sinkt sofort mein Energiepegel und ich fühle mich total müde und ausgelaugt. Ich wache auch morgens auch oft total gerädert (als hätte ich 16 Std. auf dem Bau gearbeitet!) auf, hab schlecht bis gar nicht geschlafen, kuriose Träume gehabt und bin total verspannt. Auffällig ist in letzter Zeit auch, dass ich zu bestimmten Uhrzeiten dringend zur Toilette muss, werde davon förmlich aus dem Tiefschlaf gerissen, weil die Blase total überlaufen ist, obwohl auf dem WC dann gar nicht viel rauskommt. Auch meine Tiere sind zum Teil sehr aufgebracht und unruhig, fangen dann immer zu den gleichen Uhrzeiten an zu randalieren, so dass ich nicht mehr weiter schlafen kann. Also egal wer das liest und ob er es glaubt oder nicht, da keiner wirklich beweisen kann, was da abläuft, ich denke auch, dass man es auf bestimmte Menschengruppen abgesehen hat, weil diese von Haus aus ein höheres Bewusstsein haben und dies diesen anderen Wesen (wer immer die auch sind?!) einfach gefährlich werden kann (Stichwort: DNA!) und das man deshalb so getriggert wird. Dies alles ist aber erst so, seitdem ich mich wieder mit der Spiritulatiät intensiv beschäftige und seitdem ich hier 2004 in diese Wohnung eingezogen bin. Vorher kannte ich sowas nicht!!!
Marie sagt:
22. Februar 2019 um 12:31 Uhr

gute Sendung, Ich hasse diese Techno Mist auch. Ich habe zwar lap und Internet und auch ein Handy. Aber halte mich trotzdem fern von sogenannten Trends. Ich brauch kein Wats App Facebook, instergramm und sonstigen Mist. Ich bin froh wenn ich meinen Lap. einiger maßen Bedienen kann und dann ist gut. Und mein Handy muss auch nicht überall dabei sein nur da wo ich es wirklich brauche. Habe auch nur ein Karten angebot für telefonie und sms und kein anderen schnick schnack wie zb. surfen oder so. Das reicht doch. Aber viele Leute lassen sich total davon blenden. Das ist für mich persönlich auch der Grund warum ich bald keine andere neue Leute mehr mag. Weil die gar nicht mehr richtig Kommunizieren mit anderen ohne diese Hilfsmittel können. Dadurch werden die für mich langweilig. Uninteressante Persönlichkeiten mit denen man sich schon gar nicht näher befassen will. LG Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
* Pflichtangaben

Jetzt Heiko Schrang unterstützen!

Mit Deiner Spende kannst Du direkt die journalistische Unabhängigkeit
und die kostenlosen Informationsangebote von Heiko Schrang ermöglichen.

Mit Deiner Unterstützung ermöglichst Du:

  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Spirit
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Talk
  • den Recherche- & Analyse-Aufwand
  • die Text- und Redaktionsarbeit
  • die Server-Technik
  • den Newsletter-Service

Bitte helft weiterhin mit einer persönlichen Spende, die investigative
Arbeit von Heiko Schrang zu unterstützen. Vielen Dank.


Unterstützen

Ich unterstütze bereits. Fenster schließen

Macht-steuert-Wissen+49 (0) 333 97 / 68 66 78
Seefeldstraße 21Brandenburg16515ZühlsdorfDeutschland

Diese Webseite verwendet Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihren Computer heruntergeladen werden, sobald Sie unseren Auftritt nutzen. Cookies setzen wir hauptsächlich dazu ein, damit unser System Sie beim nächsten Besuch erkennt und Ihnen Inhalte anzeigt, die für Sie interessant sein könnten.

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.

Impressum Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen:

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.



Dringend Notwendig

Hierbei handelt es sich um Cookies, die unbedingt notwendig für die Navigation auf der Webseite sind. Diese Cookies sind immer aktiviert, da sie für Grundfunktionen der Webseite erforderlich sind. Hierzu zählen Cookies, mit denen gespeichert werden kann, wo Sie sich auf der Webseite bewegen – während eines Besuchs oder, falls Sie es möchten, auch von einem Besuch zum nächsten. Zudem tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.

Statistik

Mithilfe dieser Cookies können wir den Datenverkehr und die Funktionalität von Webseiten messen, um Webseitendesigns sowie Inhalte zu testen und damit Ihr Benutzererlebnis auf dieser Webseite ständig zu verbessern. (z.B. Google Analytics)

Inhalte

Die Webseite verwendet Inhalte von Drittanbietern um die Inhalte interaktiver zu gestalten. Bei Deaktivierung dieser Einstellung, können diese nur noch eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden. (z.B. Google Maps, YouTube Videos, Kontaktformular)

Social Media

Diese Cookies helfen eine bessere Verbindung zu sozialen Netzwerken herzustellen. Das Deaktivieren dieser Cookies kann zu einem langsamen Seitenaufbau führen. Auch der problemlose Austausch mit Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken kann beeinträchtigt werden.