Der Dieselskandal – Lügen endgültig entlarvt

04.02.2019 Video-Dauer: 12:5 min Lesedauer: 1 min bereits 11359 Leser

Nachdem jetzt auch 100 Lungenärzte die Propaganda der angeblichen gefährlichen Dieselabgase entlarvt haben, beginnt das Lügengebilde zu zerbröckeln.

Auf der einen Seite werden Millionen von Autofahrern kalt enteignet und auf der anderen Seite freuen sich unsere Nachbarstaaten, wo deutsche Dieselfahrzeuge mit Kusshand zu Spottpreisen aufgekauft werden. 

Die Erfüllungsgehilfen der Industrie in Form der Politmarionetten sind so dreist, dass sie sogar Euro 6 Diesel verbieten wollen, obwohl sie diese noch gerade eben empfohlen haben. 

Focus online schrieb am 09.10.2018 dazu: „Grüne und SPD wollen auch nagelneue Euro-6-Diesel verbieten!“

Über diesen Wahnsinn, der in seiner Absurdität nicht mehr zu überbieten ist, handelt die neue Sendung von Schrang TV. Außerdem geht es um folgende Punkte:

  • Ein Kreuzfahrtschiff bläst so viel Feinstaub in die Atmosphäre wie 21 Millionen VW TDI. Warum wird das verschwiegen?
  • Welche Rolle spielt der ADAC dabei und warum mobilisiert er nicht seine 20 Millionen Mitglieder?
  • Wie genau wirkt sich die Diesel Lüge auf den Mittelstand und den damit verbundenen Arbeitsplätzen aus
  • Warum gibt es unterschiedliche Messhöhen in der EU, die von 1,50m bis 4 Metern variieren können?  
  • Und warum wird in Deutschland im unteren Bereich, fast in Höhe des Auspuffes gemessen?

 

Erkennen – erwachen – verändern

Euer Heiko Schrang

Helft auch Ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern: Hier unterstützen!

Kommentare

rudi sagt:
12. Februar 2019 um 20:32 Uhr

Warum die Chemtrails? Dadurch wird die natürliche UVB-Strahlung gemindert oder verhindert. Die UVB-Strahlung erzeugt in der Haut das lebensnotwendige "Vitamin D", das eigentlich ein Hormon ist. Laut Robert Koch Institut leiden ca. 90% der Deutschen an einem gravierenden "Vitamin D" Mangel. Laut einer Aussage eine LRA-Angestellten werden alle "Kulturbereicherer" bei der Registrierung von einem Tropenmediziner untersucht, unter anderem auch auf Vitamin-D Mangel. Diese bekommen dann auch kostenlos entsprechende Pillen. Wer mehr wissen will: http://www.vitamindservice.de von Dr. von Helden oder der Vortrag von Prof. Dr. Spitz: https://www.youtube.com/watch? v=xEU7Hb8KrpM
rudi sagt:
12. Februar 2019 um 20:05 Uhr

In keiner Feinstaubanalyse wird der Platinwert gemessen. Platin ist ein Schwermetall, wird durch den Kat freigesetzt, und hat in der Lunge nichts zu suchen. Seit der Kat-Einführung sind die Lungenkrankheiten stark angestiegen.
Mathias Tesoni sagt:
07. Februar 2019 um 12:31 Uhr

PS: "Warum gibt es unterschiedliche Messhöhen in der EU, die von 1,50m bis 4 Metern variieren können? Und warum wird in Deutschland im unteren Bereich, fast in Höhe des Auspuffes gemessen?" Antwort: Weil unsere Regierung möchte, dass wir Deutschen bald auf allen Vieren kriechen, wie Tiere. Da macht es Sinn die Schadstoffbelastung auf Auspuffhöhe zu messen. Psychologisch gesehen ist es die unbewusste Reflektierung der Machthabenden, wo sie uns "dummes Pack" (Bürger) sehen wollen.
Mathias Tesoni sagt:
06. Februar 2019 um 15:03 Uhr

Tja, also eigentlich müssten wir Menschen eine Strafanzeige wegen Betrug gegen unsere "Regierung" stellen. Grund: Das gesamte Thema um die Abgaswerte beim Dieselmotor ist schlicht und ergreifend falsch. Aber wenn wir - jeder einzelne - solche Anzeigen schreiben, werden wir zur Privatklage verwiesen und können uns sicher sein, dass wir dann bei denen auf irgendeiner "Liste" stehen oder gar zwangspsychiatriert werden. Machen die doch immer gerne, wenn man gegen sie die Hand auf diese Weise erhebt. Daher warte und hoffe ich auf einen radikalten Krieg: Bürger gegen Regierung. Ehrlich... Mir ist es Recht. Ich habe die Schnauze so voll von diesem lächerlichen Regierungs-Pack. Das schlimmste ist bzw. wird sein, dass Polizei und Militär so doof sein wird und immer vor der Regierung stehen wird und ihr eigenes Hirn abgeschaltet lassen und nur wegen des Geldes bedingungslos die Regierung schützen.
Evelyn sagt:
06. Februar 2019 um 09:06 Uhr

Ja, manchmal schaue ich Mainstream, an einem Montagabend Mitte Januar gab es auf ARD eine Reportage über Feinstaub. Studenten aus Stuttgart wollten wissen, wann die beste Zeit zum Lüften ihrer Wohnung ist. Ergebnis: wenn sie das Fenster öffnen verpesten sie die Umwelt, denn die Luft in der Wohnung ist wesentlich höher Feinstaub belastet.... Neben der Gastherme waren es 700... Aber die zu schützenden Babies werden ja den ganzen Tag in verseuchten Straßen hin- und hergeschoben
Chris2019 sagt:
06. Februar 2019 um 07:09 Uhr

Die Diesellüge dient nur dem Zweck von wirtschaftlichen Interessen und dem abzocken, ausbeuten und plündern. Was viele nicht wissen, dass die Feinstaubbelastung im Haushalt oft höher ist als in der Außenluft. Im Innenraum kann die Staubkonzentration durch Emissionsquellen wie − Rauchen, Kerzen, Staubsaugen ohne Feinstfilter im Luftauslass, Bürogeräte ( z.B. Laserdrucker), Kochen/Braten, offener Kamin usw. − vor allem der ultrafeinen Partikel, erheblich erhöht werden. Da im Innenraum weniger starke Verdünnungseffekte wirken, wie in der Außenluft, ist die Feinstaubbelastung in der Innenraumluft häufig höher als in der Außenluft. Demnach hätten ja schon sehr viele Menschen daran sterben müssen. Wieviele Menschen erkranken oft im Haushalt z.B. durch die Feinstaub Milben? Jetzt wollen sie wegen Feinstaub die Kohlekraftwerke auch noch abschalten. Das Wall Street Journal attestiert Deutschland die „weltweit dümmste Energiepolitik“. Genau so lautete die Überschrift des Editorials vom 29. Januar 2019.
Manne sagt:
05. Februar 2019 um 19:37 Uhr

Noch sitzt ihr da oben ,ihr feigen Gestalten.Vom Feinde bezahlt ,dem Volke zum Spott, doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten dann richtet das Volk.Dann gnade euch Gott . Theodor Körner
Mathias Tesoni sagt:
05. Februar 2019 um 18:03 Uhr

@ Heike: Zwiegespalten sein, wie Du es gerade bist, ist sehr richtig so. Sowie aus menschlicher Sicht also auch aus rationaler Sicht. Aber ist Dir nicht schon selbst mal aufgefallen, dass sich politisch überhaupt rein gar nichts verändert, wenn es um wirklich entscheidende, wichtige Dinge geht? Klar! Gesetze wurden geändert, gelöscht oder neue hinzugefügt und Entscheidungen wurden getroffen. Aber das alles hat uns weniger Freiheit und mehr Sicherheitswahn und dafür auch mehr Angst vor irgendetwas verschafft. Die Politiker sind ein kleiner Haufen in einem Gebäude, wovon die allermeisten Däumchen drehen. Ich kenne das selbst aus meiner Jugend - da war ich mal stellvertretender Kreisschulsprecher. Da hatte man dann Treffen organisiert, wo man so genannte "TOPs" (Tagesordnungspunkte) arbeiten wollte/sollte. Und was wurde gemacht? NICHTS! Drei oder vier von zwölf saßen im Schneidersitz auf Kissen, um sich mal für eine halbe Stund darüber "zu unterhalten". Ein paar kamen nicht und der Rest saß in der "Aula" am Klavier zusammen - einer spielte, eine andere Frau fand das ganz toll. Und am Abend wurde Pizza bestellt. Dann saß unser "toller" Typ, der sich "Technik super auskannte" an seinem PC und lud über zweieinhalt Stunden eine zehn Sekunden Sequend von einem Film herunter, wo wir dann gespannt drumherum saßen, um diese dann schließlich im Videoplayer anzugucken. *Super!* (Sarkasmus) Danach wurden die Matten und Schlafsäcke ausgelegt und es wurde bis zum nächsten Morgen geschlafen. Dann stand man auf und verabschiedete sich - mehr oder weniger offiziell. Mutti kam vorbei und wir wurden nach Hause gefahren. Genau so läuft es im Bundestag ab. Es gibt Vorgaben, die müssten besprochen werden. Es wird aber meist nichts getan - meist wird einfach aufgrund dieser extrem lähmenden Energie, weil man dort den ganzen Tag irgendwas QUATSCHT, nichts weiter getan. So ist es! So sieht der POLITIKER-ALLTAG im Bundestag aus. Besucht ihn doch mal! Schaut euch an, wie die Damen und Herren wie gähnende (leere) Bierflaschen in ihren Sesseln die Zeit tottreiben. Ich schätze, interessant wird es dann immer nur, wenn "ARD" und "ZDF" mit Kameras etwas "wichtiges" filmen. Dann wird halt ein wenig geschauspielert mit Worten, mit Taten, mit Handakrobatik. Der Bundestag ist ein WITZ. Die Justiz ist fleißig. Die macht was. Aber ganz sicher auch nicht für uns, sondern gegen uns.
Mathias Tesoni sagt:
05. Februar 2019 um 17:20 Uhr

@ Dirk Schnitzer.Stimmt, was Du schreibst. Als ich ein kleines Kind war (80er), da fuhr mein Opa so einen 80er Jahre alten Mercedes. Und im Sommer, ganz vorn an den beiden Hauptscheinwerfern (äh, "Lichtern", meine ich), da klebten ÜBERALL (!) - also wirklich, wirlich alle paar Millimeter (!) diese kleinen Essigfliegen dran. Das war absoluter Standard im Sommer! Und, ähm... Wo sind sie jetzt hin, diese Fliegen? Geht man mal an den Autos im Hochsommer vorbei, wenn sie irgendwo am Abend, wo es schon dunkel wurde, geparkt wurden, so wird man diese Fliegen überhaupt gar nicht mehr an diesen Frontlichtern der Autos vorfinden. Da sprechen wir dann doch einfach mal von Fakten. Es kann aber auch sein, dass heute die Frequenz des Lichtes aufgrund von anderen Glühbirnen bzw. Leuchtdioden diese Fliegen nicht mehr so anlockt. Aber komisch ist das schon. Komisch ist EBENSO, wenn man früher (90er) auf der Autobahn fuhr, da hatte man regelmäßig Vogelschiss an der Frontscheibe. Ist so. Und heutzutage? Gar nicht mehr bzw. extrem selten. Ist so.
Heike sagt:
05. Februar 2019 um 12:45 Uhr

Bin da Zwiegespalten. Frust geht gerade über Umweltschutz? Ich bin auch für politische Veränderung, aber auch für saubere Luft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
* Pflichtangaben

Jetzt Heiko Schrang unterstützen!

Mit Deiner Spende kannst Du direkt die journalistische Unabhängigkeit
und die kostenlosen Informationsangebote von Heiko Schrang ermöglichen.

Mit Deiner Unterstützung ermöglichst Du:

  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Spirit
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Talk
  • den Recherche- & Analyse-Aufwand
  • die Text- und Redaktionsarbeit
  • die Server-Technik
  • den Newsletter-Service

Bitte helft weiterhin mit einer persönlichen Spende, die investigative
Arbeit von Heiko Schrang zu unterstützen. Vielen Dank.


Unterstützen

Ich unterstütze bereits. Fenster schließen

Macht-steuert-Wissen+49 (0) 333 97 / 68 66 78
Seefeldstraße 21Brandenburg16515ZühlsdorfDeutschland

Diese Webseite verwendet Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihren Computer heruntergeladen werden, sobald Sie unseren Auftritt nutzen. Cookies setzen wir hauptsächlich dazu ein, damit unser System Sie beim nächsten Besuch erkennt und Ihnen Inhalte anzeigt, die für Sie interessant sein könnten.

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.

Impressum Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen:

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.



Dringend Notwendig

Hierbei handelt es sich um Cookies, die unbedingt notwendig für die Navigation auf der Webseite sind. Diese Cookies sind immer aktiviert, da sie für Grundfunktionen der Webseite erforderlich sind. Hierzu zählen Cookies, mit denen gespeichert werden kann, wo Sie sich auf der Webseite bewegen – während eines Besuchs oder, falls Sie es möchten, auch von einem Besuch zum nächsten. Zudem tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.

Statistik

Mithilfe dieser Cookies können wir den Datenverkehr und die Funktionalität von Webseiten messen, um Webseitendesigns sowie Inhalte zu testen und damit Ihr Benutzererlebnis auf dieser Webseite ständig zu verbessern. (z.B. Google Analytics)

Inhalte

Die Webseite verwendet Inhalte von Drittanbietern um die Inhalte interaktiver zu gestalten. Bei Deaktivierung dieser Einstellung, können diese nur noch eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden. (z.B. Google Maps, YouTube Videos, Kontaktformular)

Social Media

Diese Cookies helfen eine bessere Verbindung zu sozialen Netzwerken herzustellen. Das Deaktivieren dieser Cookies kann zu einem langsamen Seitenaufbau führen. Auch der problemlose Austausch mit Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken kann beeinträchtigt werden.