Warum Krankheiten, Todesfälle und Schicksalsschläge zunehmen

24.01.2019 Video-Dauer: 12:6 min Lesedauer: 1 min bereits 10857 Leser

Es ist zu beobachten, dass der planetare Zustand derzeit eine massive Zuspitzung erfährt, wodurch immer mehr Menschen ein beginnendes Erwachen erfahren und dabei mehr und mehr die desinformative Mechanismen des Systems durchschauen.

Auf der anderen Seit haben aber auch seit Anfang des Jahres Krankheiten, Todesfälle und andere Schicksalsschläge massiv zugenommen. Erstmalig spreche ich über ein Ereignis, bei dem ich länger im Koma lag und fast gestorben wäre.  Dieses hat mein Leben nachhaltig verändert und ich habe dadurch meine Berufung gefunden. Daraus entstand der Besteller „Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen“.

Außerdem geht es in der neuen Sendung von Schrang TV Spirit um folgende Themen:

  • Warum oft in Schicksalsschlägen auch eine Botschaft steckt
  • Welche Auswirkung hatte die totale Mondfinsternis (Blutmond) vom letzten Montag auf uns
  • Warum sich jeder die Frage stellen sollte, ob er die Arbeit liebt, die er ausübt
  • Warum immer mehr Menschen depressiv und unglücklich sind
  • Wo finden wir Glück und Zufriedenheit

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass innerhalb kürzester Zeit zu den  100.000 Abonnenten auf YouTube  noch  13.000 neuen Abonnenten dazugekommen sind. Das zeigt, dass sich immer mehr Menschen abseits des Mainstreams informieren, da das Vertrauen in die Systemmedien zusehends schwindet.

 

Erkennen – erwachen – verändern

Euer Heiko Schrang

 

Helft auch Ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern: Hier unterstützen!

 

 

Kommentare

Alexander H.Schipperges sagt:
25. Januar 2019 um 00:24 Uhr

Tja lieber Heiko, man könnte verzweifeln im Falle des "Volksbewustseins" aber aufgeben gibts es nicht !!! Ich kenne einige Gefährten die auch Informiert aber bei den meisten Menschen hat immer noch das Gefühl die sind voll betäubt oder so ,na ja einerseits verständlich nach über 70 JAHRE Gehirnwäsche durch alliierte Medien ... haha da hört man von vielen uns gehts doch noch gut ... ohh Schwachte dann denkt man nur die haben den Knall nicht gehört ... aber ich will hier nicht verurteilen, wir sind eh schon lange Zeit verurteilt zu rechtlosen Bürgern ohne Staatszugehörigkeit und Verfassung usw. aber viele wissen nichts davon oder wollen es nicht wissen.. ,WIR KÖNNEN JA DOCH NICHTS ÄÄÄNDERN,,, Ohhh Gott... Also was tun ? wir sind so viele die Sache wäre im Handumdrehen erledigt und wir wissen nicht wieviel Zeit uns bnoch bleibt schließlich laüft diese Matrix schon seit über 1000 JAHRE also ein Auslaufmodell. Und die Religionen haben immer noch viele Schafe, aber das große Mysterium hat uns den Glauben geschenkt auf Naturbasis also Bio und keine manipulierten Schriften .wie die Bibel und solche Mappen... Also mein Bewußtsein verknüpft sich mit dem germnischen Ursprung und nicht mit dem römisch-kath. einer Menschenversklavungorganisatio n mit Zweigstelle Hollywood. Wer weiß wo er herkommt der weiß auch wo er hingeht, von den Lakota Indianern, die einzigen die Kontakt zu den "Besuchern" von den Plejaden haben und von diesen besucht werden. Alles wird gut Mitakuye Oasin ,
Eckhard sagt:
24. Januar 2019 um 21:24 Uhr

Lieber Heiko, erfreulich, dass Du auf dem Weg des Nachdenken und Erwachen bist. Es gibt so viele Strömungen und Religionen. In vielen stecken Weisheit und Wahrheiten. Ich weiss, Deine Religion lehrt Dir etwas anderes; trotzdem gibt es nur einen Schöpfer der Schöpfung: Gott. Er gab Jesus für uns. Es ist der einzige, wahre Gott. Lies die Bibel, dort steht nicht nur die geschichtliche Vergangenheit, geschrieben, auch die Zukunft für die relevanten Dinge. Ich schätze Deine Bemühungen sehr. Wenn Du dann erfährst, das die ganze Botschaft DIE WAHRHEIT ist und nicht nur Wahrheiten und tolle Sätze enthält, kannst Du trotz aller Missstände (Die Du ja zur Zeit aufdeckst) Deine Energie für andere Dinge gebrauchen. Du kannst die Welt nicht retten, oder was willst Du?
Aufgewachter sagt:
24. Januar 2019 um 20:42 Uhr

Apropos : Familiendrama / „Und wenn das Haus zu Dreiviertel abbezahlt ist kündigen die Banken die Kredite und verkaufen diese an Heuschrecken aus den USA. Viele Hausbesitzer sind dann nicht mehr in der Lage die Restsumme aufzutreiben und müssen billig verkaufen. Die Banken sind dann bei der Abwicklung „behilflich“. So kommt man mit wertlosen Dollars zu wertvollen Grundstücken. Und wenn die Reichen genug eingekauft haben lässt man die „Währungen“ über den Jordan gehen. Verlierer sind alle, die ehrlich und hart ihr Leben lang gearbeitet haben. Gewinner sind diejenigen, die noch nie in ihrem Leben gearbeitet haben. Aber unser System ist ja so toll, zumindest, wenn man ins neue Haus einzieht, seinen „Freunden“ zeigt, wie toll man ist und das Kinderzimmer schon eingerichtet ist. Das Ende der Geschichte ist dann weniger ruhmreich. Das ist übrigens auch der Grund warum unser System von jungen Menschen verteidigt wird. Am Anfang geht es denen wirklich noch ganz gut. Die Abrechnung kommt aber zum Schluss. Trennung, psychische oder körperliche Erschöpfungskrankheiten (darunter Herzinfarkt, Schlaganfall aber auch Krebs ) und Altersarmut. Öfters auch mal ein Familiendrama.“ Zitat des Lesers „change_g“ auf RTdeutsch über das „Geschäftsgebahren“ genannt Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Banken abgesehen vom teuflischen Schuldgeld- und Zinses-System der Banken überhaupt
M.B. sagt:
24. Januar 2019 um 18:46 Uhr

Schade, dass über die Meditation nur über Facebook informiert wurde. Warum nicht per Newsletter? Viele Menschen lehnen Facebook & Co. ab.
pol. Hans Emik-Wurst sagt:
24. Januar 2019 um 18:32 Uhr

In der Tat: Am Sonntag Mittag konnte ich mein Auto nicht starten, um zum Bowlen zu fahren. Zehn Grad minus in der Nacht reduzierten den lieferbaren Strom. Am Dienstag beim Holzspalten flog ein Scheit mit voller Wucht gegen meinen linken Fußrücken. Jetzt gehe ich an Krücken, habe einen geschwollenen Fuß und immense Schmerzen. Da fällt sogar die Chorprobe flach.
Brigitte sagt:
24. Januar 2019 um 18:24 Uhr

Lieber Heiko, ich leben auch ein 2. Leben. Mein Gehirn hat aber immer noch Schaden im Sprach- und (schimmer Schreib-) Zentrum. Bin inzwischen 67 Jahre, aber seit 1985 alternativ denkend. Gestern MUSSTE ich wieder zu den Russischen Heilzahlen nach Grigori Grabovoi greifen. Hab deshalb Carola Sarrasin eingegeben, die mit ihrem www.thailandproject.asia wunderbare Dinge bewirgt. Gibt bei Querdenken.TV ein relativ neues Interview mit ihr vom September 2018. Eine Schülerin von ihr lehrt in der Nähe von KönigsWusterhausen. Von dieser KATY habe ich schon so viele Videos gesehen, erstmalig im Zusammenhang mit Dieter Broers. Ich bin sooo begeistert von diesem Gedankengut. Ein Interview mit Katy auf "Spirit" ist mein "Ziel".
Michael Marschhauser sagt:
24. Januar 2019 um 18:07 Uhr

Lieber Heiko, den Blutmond hatten wir im Sommer. Da der nur aller hunderter Jahre vorkommt, ist das Thema abgearbeitet. ich weiß ja nicht, wer das Thema Blutmond in die Medien gebracht hat. Seriöse Astronomen wissen davon nichts. Das mit der Meditation: Ich vermeide Massenmeditationen. Zuviel Energiekuddelmuddel. Aber jeder nach seiner Facon. Liebe Grüße - Der Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
* Pflichtangaben

Jetzt Heiko Schrang unterstützen!

Mit Deiner Spende kannst Du direkt die journalistische Unabhängigkeit
und die kostenlosen Informationsangebote von Heiko Schrang ermöglichen.

Mit Deiner Unterstützung ermöglichst Du:

  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Spirit
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Talk
  • den Recherche- & Analyse-Aufwand
  • die Text- und Redaktionsarbeit
  • die Server-Technik
  • den Newsletter-Service

Bitte helft weiterhin mit einer persönlichen Spende, die investigative
Arbeit von Heiko Schrang zu unterstützen. Vielen Dank.


Unterstützen

Ich unterstütze bereits. Fenster schließen

Macht-steuert-Wissen+49 (0) 333 97 / 68 66 78
Seefeldstraße 21Brandenburg16515ZühlsdorfDeutschland

Diese Webseite verwendet Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihren Computer heruntergeladen werden, sobald Sie unseren Auftritt nutzen. Cookies setzen wir hauptsächlich dazu ein, damit unser System Sie beim nächsten Besuch erkennt und Ihnen Inhalte anzeigt, die für Sie interessant sein könnten.

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.

Impressum Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen:

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.



Dringend Notwendig

Hierbei handelt es sich um Cookies, die unbedingt notwendig für die Navigation auf der Webseite sind. Diese Cookies sind immer aktiviert, da sie für Grundfunktionen der Webseite erforderlich sind. Hierzu zählen Cookies, mit denen gespeichert werden kann, wo Sie sich auf der Webseite bewegen – während eines Besuchs oder, falls Sie es möchten, auch von einem Besuch zum nächsten. Zudem tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.

Statistik

Mithilfe dieser Cookies können wir den Datenverkehr und die Funktionalität von Webseiten messen, um Webseitendesigns sowie Inhalte zu testen und damit Ihr Benutzererlebnis auf dieser Webseite ständig zu verbessern. (z.B. Google Analytics)

Inhalte

Die Webseite verwendet Inhalte von Drittanbietern um die Inhalte interaktiver zu gestalten. Bei Deaktivierung dieser Einstellung, können diese nur noch eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden. (z.B. Google Maps, YouTube Videos, Kontaktformular)

Social Media

Diese Cookies helfen eine bessere Verbindung zu sozialen Netzwerken herzustellen. Das Deaktivieren dieser Cookies kann zu einem langsamen Seitenaufbau führen. Auch der problemlose Austausch mit Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken kann beeinträchtigt werden.