Wir brauchen dringend 2 Millionen mehr Flüchtlinge!

21.01.2019 Video-Dauer: 13:20 min Lesedauer: 1 min bereits 9236 Leser

Wenn man sich den Arbeitsmarkt ansieht lässt es so gut wie keine andere Möglichkeit zu, dass wir nochmals 2 Million Zuwanderer dringend benötigen. Wie komme ich zu dieser Behauptung? Die FAZ titelte am 15.09.2015 „Flüchtlinge könnten Wirtschaftswunder bringen“. In diesem Artikel rührte Daimler-Chef Zetsche massiv die Werbetrommel für die Aufnahme von Flüchtlingen in deutschen Unternehmen. Nur ein Jahr später, genauer gesagt  am 04.07.2016, wurde ebenfalls in der FAZ eine ernüchternde Bilanz gezogen. Auf Nachfrage wie viel von diesen bei den DAX-Konzernen eingestellt wurden, viel die Antwort mehr als ernüchternd aus. Es waren lediglich 54 Personen, wovon allein auf die Deutsche Post 50 entfielen.

Fast 3 Jahr später sind Ausbildung und Umschulungsmaßnahmen vorbei. Man müsste jetzt denken, dass der größte Teil in das Arbeitsleben integriert ist. Die Realität sieht aber wie folgt aus: der Arbeitsmarkt ist so leer gefegt wie noch nie. Trotz der Motivationsfloskeln „wir schaffen das“ ist das Straßenbild übersät mit Aufkleber auf denen steht „Fachkräfte gesucht“. Dies sieht man nicht nur auf Bau- und Transportfahrzeugen sondern mittlerweile auch an immer mehr Ladengeschäften. Die Suche erfolgt jetzt sogar branchenübergreifend. Die Frage sei erlaubt, obwohl dies nicht politisch korrekt ist, was machen eigentlich die 2 Millionen Zuwanderer. Glaubt man der Logik der Systemmedien und der Einheitsparteien, würde es weitere 2 Millionen Flüchtlinge benötigen, um endlich das Arbeitsmarktproblem in Deutschland zu lösen. Es wird Zeit, das wir den Sand der uns jahrelang in die Augen gestreut wurde endlich entfernen, damit wir klarer sehen können. Werde jetzt selbst aktiv und fange an die Dinge zu hinterfragen.

Erkennen – erwachen – verändern

 

Euer Heiko Schrang

 

Helft auch Ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern: Hier unterstützen!

Kommentare

Carsten sagt:
14. Februar 2019 um 09:07 Uhr

Das ALG2-System genannt Hartz4, ist ja nur eine von der Bertelsmann-Stiftung(eine Organisation der Mächtigen hinter der Fassade) vorbereitete und über die "Regierung" eingebrachte Umverteilungsmaschinerie. Man hat aus der Sozialhilfe die mehr einer Rückverteilung gleichkam, ein ALG 2 gemacht, welches wieder umverteilt von allen Menschen in Deutschland, nicht nur von denen, die kostenlos den ganzen Tag ihre Lebensenergie herschenken sollen. Was hat man mit dem ALG 2 System erreicht? 1. Alle noch arbeitenden Menschen leben jetzt in einer Drohgebärde und somit im Dumping. Mehrarbeit, längere Arbeit, mehr Können und Wissen, weniger Mitarbeiter durch Einsparungen(Entlassungen) und natürlich Lohndumping und der Niedriglohnsektor(Sklavenarbei ter). Also alles Negative was man sich vorstellen kann, wird gemacht. Damit hat man erreicht, dass die Menschen heute trotz Produktivitätssteigerung durch Fortschritt(Micorchips, Maschninenarbeit und Vernetzung, Automatisierung durch Scripte etc., neue Techniken die die Arbreitleistung teils verhundertfachen), weniger Geld bekommen und Lohnsteigerungen sich eher unter der Inflationsrate bewegen, also man noch ärmer wird, Zinsen auf Konten gibts ja auch keine. Damit hat die Wirtschaft am Ende gewaltige Mehrwerte, die sie nicht an ihre Mitarbeiter abgeben muss, sondern diese, sicherlich im zweistellingen Milliardenbereich pro Jahr, wenn nicht mehr, abschöpfen kann. Alleine schon durch Lohndumping und das jeder Mensch hier in GER 10x mehr Werte erzeugt, als vor 30 Jahren noch 9 Mitarbeiter zusammen, weil wir alle 10x so produktiv sind im Schnitt. 2. Die Kosten tragen wir. Und zwar geht es nicht darum, die arbeitsbefreiten Menschen zu füttern, die grad so überleben können und eh alles was reinkommt, sofort wieder ausgeben und trotzdem sich mangelernähren müssen und gleichzeitig jeden Monat um ca. 160 € betrogen werden, da die Bemessungsgrenze der Einkommen auf 15% der untersten Einkommen runtergetrickst wurde, anstatt die untersten 20% zu nehmen. Es geht um den völlig sinnlosen und schmarotzenden Bürokratie- und Sklavenapparat + angehängten Zeitarbeitssektor den wir subventionieren. Die Firmen lagern am Ende ihre Personalabteilung aus und bekommen Sklaven. Denn was anderes ist das dort nicht und die Kosten hängen bei allen Menschen und das im riesigen Ausmaß von annähernd 20 Milliarden € pro Jahr. Wie gesagt das hilft keinem außer der Wirtschaft und kostet uns nur massivst Geld. 3. Die neue moderne Sklavenhaltung Es wurden aus den Menschen die das System vorerst nicht mehr benötigt Sklavenarbeiter, die über Sanktionen und unrechtmäßige EGVs usw. für die Konzerne und andere Industriezweige umsonst arbeiten müssen, da sonst der Entzug des Lebensgrundlage droht.. also es sind Sklaven. Diese haben alleine als Zeitarbeiter im Jahr 2016 mehr als 20 Milliarden Euro Gewinn für die Wirtschaft erarbeitet und sehen davon nichts. Das ist der Sinn des Hartz 4 Systems, eine Umverteilungsmaschine, die nach außen hin die Leute belügt und sie in Wahrheit alle, egal ob arbeitslos, oder Vollzeitjobs (was ein schreckliches Schicksal), ausbeutet und als Druckmittel dient, die wir alle auch noch stetig bezahlen... Die Marionettenpolitiker kloppen auch immer oben drauf, das ist ihre Aufgabe und im Mainstream-TV läuft zur besten Sendezeit Theaterstücke, gescriptete Sendungen um H4, um die Leute noch für ihre eigene Erpressungs- und Sklavenveranstaltung anzuheizen. Dann haben wir die stetige Lüge des Fachkräftemangels. Es dient alles nur um Dumping betreiben zu können und die öffentliche meinung zu formen, alle arbeitslose sind an ihrem Schicksal selbst schuld und natürlich faul, also man muss sie erpressen dürfen. Viele Ausländer die dann zusätzlich reingelassen werden, sind nur dazu da die Löhne bei 0 zu halten... Man muss zugeben, auf eine perfide und abstoßende Art, einer Glanzleistung der Machteliten. Sie gewinnen, machen es legetim, die Kosten lagern sie auf die Leute ab, die dann auch noch geblendet ihre eigenes Druckmittel beführworten und im stetigen Dumping und Angst leben. Das ist das wahre Gesicht dieses Systems. Hartz 4 muss sofort beendet werden. Die Werte die wir alle stetig erschaffen, müssen auf uns zurückverteilt werden. Es braucht echte Demokratie, geboren aus einer sauberen, nicht von Interessensgruppen verseuchte Informationspolitik, um überhaupt in der Lage zu sein vernünftige Entscheidungen zu treffen und die Menschen werden sie treffen. Sie werden das Für und Wider abwägen und immer eine kluge Entscheidung treffen, die ihr System der Freiheit und Sicherheit nicht gefährdet und das ganz demokratisch, was den jetzigen Machtinhabern absolut gegen den Strich geht. Echte Demokratie ist das Ende der Herrschaft dieser Menschen und wird immer versucht werden abzuwenden.
Carlo sagt:
23. Januar 2019 um 17:30 Uhr

ja hahaha die Bw sucht auch dringend :D
Jefferon sagt:
23. Januar 2019 um 11:43 Uhr

@Harald N. Ich weiß nicht in welchem Land Sie leben, aber ich habe hier noch keinen einzigen alten oder gebrechlichen "Flüchtling" gesehen. Unisono junge, farbige Männer die nur aus Muskeln und Sehnen bestehen. Frauen und Kinder (wie uns es die Medien weismachen) Fehlanzeige. Na ja, wir wissen ja worauf es hinaus läuft. Dank des Paktes erwartet uns sicherlich ein spannendes Jahr.
Oliver sagt:
23. Januar 2019 um 11:25 Uhr

Die faschistischen Pseudo-Journalisten halten sich für so schlau, dass sie tatsächlich meinen, das dumme, deutsche Volk würde ihre populistische Regierungs-Propaganda nicht mitbekommen! Darum ist es wichtig, dass wir auf alle Propagandasendungen hinweisen und ihre Lügen aufdecken! Nur wenn wir ihren faschistischen Regierungspopulismus ins Licht der Wahrheit zerren, kann sich die Lügenpresse nicht mehr herausreden und ihr Lügen als „guten Journalismus“ verkaufen! Ein Paradebeispiel für die Verbreitung von Regierungspopulismus und Propagandalügen ist die Sendung „Aktuelle Stunde“ des WDR! Immer wieder wird dort die linksfaschistische Propaganda der Regierung auf eine so ekelhafte und widerliche Art und Weise verbreitet, dass man sich nur noch übergeben möchte! Ob es die Lüge ist, dass ein allgemeines Tempolimit auf deutschen Autobahnen ein Vorteil für die Umwelt und den Unfallzahlen bringen würde. Tatsächlich würde so ein Tempolimit kaum etwas bewirken, da auf den meisten Autobahnstrecken sowieso schon ein Tempolimit besteht und die meisten Unfälle eben nicht auf den Autobahnen geschehen! Aber diese Tatsachen verschweigen die Faschistensender natürlich! Oder dass es angeblich immer weniger Zuwanderung in die BRD gibt, weil die Asylantragszahlen sinken. Was in Wahrheit nur daran liegt, dass es die Zuwanderer garnicht mehr nötig haben, einen Asylantrag zu stellen, um hier mit Sozialgeldern zugeschüttet zu werden! Oder ob es wieder um das Thema Hartz-4 und die sogenannten Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen geht, die regelmäßig so dargestellt werden, als seien sie zum Vorteil der arbeitenden Bevölkerung, was sie in Wahrheit natürlich nicht sind! Hartz-4 ist ausschließlich dazu geschaffen worden, Arbeitslose dazu zu zwingen, für einen lächerlichen Hungerlohn zu arbeiten! Damit die Steuerzahler dieses SPD-Zwangsarbeitssystem gut finden, wurde damals ein Arno Dübel als „faulster Arbeitsloser Deutschland“ propagandistisch ausgeschlachtet und bis heute die Lüge verbreitet, dass Langzeitarbeitslose ja nur zu faul sind, früh aufzustehen und deshalb nicht arbeiten gehen wollen, so wie es neulich FDP Lindner bei Maischberger wieder einmal getan hat! Aber auch die angeblich so wunderbaren Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen der Bundesregierung werden, wie kann es auch anders sein, bei der Sendung „Aktuelle Stunde“ als eine wahres Gottesgeschenk dargestellt. Da wird eine Langzeitarbeitslose gezeigt, die leider intellektuell nicht so fähig ist, zu erkennen, dass sie nur als billige Arbeitskraft missbraucht wird! Wie ein kleines Mädchen, was sich über einen Lolly freut, erzählt sie vor laufender Kamera, wie ihr ein Stein vom Herzen gefallen ist, dass sie jetzt einen Arbeitsvertrag auf Hartz-4-Niveau bekommen hat! Dümmer geht es nicht! Tatsache ist jedoch, dass gerade diese Arbeitsbeschaffungsmassnahmen der Regierung verhindern, dass Arbeitslose einen normalen Arbeitsvertrag zu gerechten Konditionen bekommen! Warum auch, sollte ein Arbeitgeber eine Arbeitskraft zu einem fairen Arbeitslohn einstellen, wenn er durch solche Maßnahmen eine fast kostenlose Arbeitskraft bekommen kann, die von der Bundesagentur bezahlt wird! Also vom Steuerzahler! Das ist nichts anderes, als eine indirekte Subventionierung von Unternehmen, deren Unternehmer entweder so unfähig sind, dass ihr Unternehmen unproduktiv und schlecht aufgestellt ist, was zur Folge hat, dass sie sich ohne diese Almosen der BRD-Regierung alleine nicht über Wasser halten können. Oder es sind Unternehmen, wo sich schlicht und ergreifend der Unternehmer auf Kosten der Steuerzahler die Taschen voll machen will! In beiden Fällen ist es ein schwerer Schaden zu Lasten der steuerzahlenden Bevölkerung! Aber genau das soll die Bevölkerung ja nicht mitbekommen. Das ist der Grund, warum es solche faschistischen Lügensendungen, wie die „Aktuelle Stunde“, „Maischberger“, „Hart aber fair“, usw. gibt! Darum wird das regierungstreue Zwangsbeitragszahlungssystem ARD und ZDF aufrecht erhalten! Und darum ist es fundamental wichtig, wenn wir in den freien Medien auf diese Fakten hinweisen und die Lügenpresse und die Volksverräter bloßstellen! Damit auch solche naiven Mitmenschen, wie diese Langzeitarbeitslose, die Wahrheit endlich einmal begreifen und nicht mehr darauf hereinfallen!
Harald N. sagt:
23. Januar 2019 um 03:46 Uhr

Sie wurden uns alle als ausgezeichnet ausgebildete Fachkräfte verkauft, als Ingenieure, als Raketentechniker, als Chef und Oberärzte. Und wie sah nur wenige Monate später die Wahrheit aus ? Die wirlich gut ausgebildeten unter den Flüchtlingen werden entweder in der Türkei festgehalten, oder es zieht sie in klassische Einwanderungsländer wie Kanada. Wir bekamen die Alten oder Gebrechlichen, vor allem aber Analphabeten, die nicht einmal ihren eigenen Namen fehlerfrei scheiben können. Und jede Menge alleinreisender Männer, die nur durch eine Sache besonders aufflielen: Ihre Straftaten !
Rebecca sagt:
22. Januar 2019 um 22:55 Uhr

Ich finde es sehr gut , was Du machst. Weiter so.
Alexander H.Schipperges sagt:
22. Januar 2019 um 22:39 Uhr

Hallo lieber Heiko, ja dieses System versucht es immer noch, ja immer noch die alten Märchen und Wunder und Lügen zu verkaufen . ich weß gar nicht womit man anfangen soll, DER Vertrag von Versaut... oh Versailles oder Kriegsschuld ,Wirtschaftswunder oder ,die" Wiedervereinigung " ende BRD,,, und die Verfassung ??? na ja WM 54 WM 2006 Der "EURO" und nicht zuletzt die GEZ. Aber gut das es Dich gibt und noch viele andere die noch einen "A... " in der Hose haben und ihrer Intuition folgen.. Ich habe selber viele Gespräche geführt und kurz gesagt es gibt in diesem "PERSONALBETRIEB" zumindest 2 Gruppen von Menschen die Informierten und die Schlafenden... und andere mit unterschiedlichen Motiven. Hallloo wach Danke und weiter so... Mitakuye Oasin Alexander
Efaan sagt:
22. Januar 2019 um 18:49 Uhr

Teilweise ist es nicht nachvollziehbar, das die Industrie mit Stellenabbau droht und nach Fachkräften schreit. Im Bekanntenkreis kenne ich nur 1-2 , die davon berichten können das innerhalb der letzten 2-3 Jahre aus Reihen der „Flüchtlinge“ zuverlässige Arbeitskräfte gewonnen wurden. Aber auch nur durch das Erzählen, ob das immer noch so ist oder war lass ich dahingestellt. Auf alle Fälle sind die ganzen Parolen, die den Zustrom versuchen zu rechtfertigen nicht mehr wert, als das Papier auf dem sie stehen
Susana sagt:
22. Januar 2019 um 10:03 Uhr

Ich sehe das Flüchtlingsthema mitlerweile sehr kritisch, trotz dass ich wirklich gute Bekannte unter Ihnen kennengelernt habe. Aber sie selbst bestätigen mir ja das was woanders kritisiert wird. Immer falsches Alter, niedriger als real, weil dann die Chancen höher sein sollen. Es stimmt sie bekommen wenn sie wirklich arbeiten wollen und lang genug geduldig waren dann oft Ausbildungsplätze, wo der Chef den Lohn ja nicht bezahlt. Ich habe solche und solche unter Ihnen kennengelernt. Einige sind wieder verschwunden. Gott sei Dank. Versuchen ihr "Glück" in einem anderen europäischen Land. Denn auch sie stellen fest es ist nicht alles Gold was glänzt in Deutschland. Schlimm finde ich, dass ich mal wieder einen befristeten Arbeitsvertrag hatte (Elternzeitvertretung - keine Chance auf Übernahme). Ich suche jetzt 1 Jahr habe letztes Jahr fas 30 Vorstellungsgespräche hinter mir 3 allein die ich abgebrochen haben, weil man mir einen Lohn von vor 15 Jahren ca nach meiner Ausbildung angeboten hat. Für mich eine riesen Unverschämtheit - einerseits 15 Jahre Erfahrung nehmen plus 4 Sprachen und schön fordern was alles in dem Job gemacht werden soll - und dann ein Hungerlohn bezahlen. Gestern Gespräch beim Amt - das war ein Infogespräch mit ca 40 Teilnehmern. Das Infogespräch und die Worte waren sachlich gewählt. Nichts desto trotz wurde einem schon gestern vermittelt- kein Recht in dem bisherigen Metier weiterzuarbeiten. Wenn man einen Job als Putzfrau zum Mindestlohn bekommt hat man den anzutreten. Tut man das nicht 20% Kürzung oder sogar höher in dem Fall.Die 20% waren wenn man einen Termin versäumt - macht man das mehrmals kann alles gekürzt werden, bis hin zur Miete. Mir und keineme anderen wurde dort direkt gedroht - aber ich fasse das als Drohung und schlimmer an. Und in meinem bestimmten Fall kann es gut sein, dass ich augrund bestimmter Umstände durchs System falle und mich noch selbstversichern kann. Das ist Deutschland 2019. :-(
hans sagt:
22. Januar 2019 um 09:15 Uhr

Gute Frage was machen den, die Gäste von Frau Merkel, für den Deutschen Arbeitsmarkt sind sie wohl kaum geeignet oder? Aber für Hartz IV das passt. Hier ist doch gut zu erkennen, dass die Menschen für etwas missbrauch werden, so sollte uns klar sein das wir als auch die Migranten nur als Spielball der Eliten betrachtet werden, und heiß es doch so schön, die Würde des Menschen ist unantastbar. Ja, und die Würde müssen wir uns zurückholen sie wird uns nicht geschenkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
* Pflichtangaben

Jetzt Heiko Schrang unterstützen!

Mit Deiner Spende kannst Du direkt die journalistische Unabhängigkeit
und die kostenlosen Informationsangebote von Heiko Schrang ermöglichen.

Mit Deiner Unterstützung ermöglichst Du:

  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Spirit
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Talk
  • den Recherche- & Analyse-Aufwand
  • die Text- und Redaktionsarbeit
  • die Server-Technik
  • den Newsletter-Service

Bitte helft weiterhin mit einer persönlichen Spende, die investigative
Arbeit von Heiko Schrang zu unterstützen. Vielen Dank.


Unterstützen

Ich unterstütze bereits. Fenster schließen

Macht-steuert-Wissen+49 (0) 333 97 / 68 66 78
Seefeldstraße 21Brandenburg16515ZühlsdorfDeutschland

Diese Webseite verwendet Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihren Computer heruntergeladen werden, sobald Sie unseren Auftritt nutzen. Cookies setzen wir hauptsächlich dazu ein, damit unser System Sie beim nächsten Besuch erkennt und Ihnen Inhalte anzeigt, die für Sie interessant sein könnten.

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.

Impressum Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen:

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.



Dringend Notwendig

Hierbei handelt es sich um Cookies, die unbedingt notwendig für die Navigation auf der Webseite sind. Diese Cookies sind immer aktiviert, da sie für Grundfunktionen der Webseite erforderlich sind. Hierzu zählen Cookies, mit denen gespeichert werden kann, wo Sie sich auf der Webseite bewegen – während eines Besuchs oder, falls Sie es möchten, auch von einem Besuch zum nächsten. Zudem tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.

Statistik

Mithilfe dieser Cookies können wir den Datenverkehr und die Funktionalität von Webseiten messen, um Webseitendesigns sowie Inhalte zu testen und damit Ihr Benutzererlebnis auf dieser Webseite ständig zu verbessern. (z.B. Google Analytics)

Inhalte

Die Webseite verwendet Inhalte von Drittanbietern um die Inhalte interaktiver zu gestalten. Bei Deaktivierung dieser Einstellung, können diese nur noch eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden. (z.B. Google Maps, YouTube Videos, Kontaktformular)

Social Media

Diese Cookies helfen eine bessere Verbindung zu sozialen Netzwerken herzustellen. Das Deaktivieren dieser Cookies kann zu einem langsamen Seitenaufbau führen. Auch der problemlose Austausch mit Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken kann beeinträchtigt werden.