Was hat Heiko Schrang mit LSD zu tun?

18.01.2019 Video-Dauer: 9:47 min Lesedauer: 1 min bereits 7471 Leser

Aufgrund der medialen Beeinflussung, die so groß ist wie noch nie in der Menschheitsgeschichte, glauben viele das, was man ihnen erzählt. So wird aus Glauben Wissen. Mit anderen Worten, immer mehr Menschen glauben zu wissen. Unzählige Zuschauer meines Sendeformats Schrang TV schrieben mich an und wollten wissen, welche Persönlichkeiten im Hintergrund hängen. Wer und warum es genau diese sind, wird von mir erstmals erklärt.

In der neuen Sendung von Schrang TV Spirit geht es um folgende Themen:

  • Warum es wichtig ist, neue Wege zu gehen und alte Gewohnheiten abzulegen.
  • Wie wir uns optisch täuschen lassen.
  • Warum wir ungefiltert Meinungen übernehmen.
  • Warum es wichtig ist, Vorbilder zu haben.

Erkennen – erwachen – verändern

Euer Heiko Schrang

Helft auch Ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern: Hier unterstützen!

Verwendete Tags:
Gedanken Heiko Schrang LSD

Kommentare

Pravesh Ulrich Stadter sagt:
18. Januar 2019 um 18:57 Uhr

Wer allen Ernstes meint, daß Mahatma Gandhi ein Rassist und John Lennon ein Satanist seien, der hat offenbar echt etwas Nachholbedarf an wahren Informationen. Ich meine, lieber Herr Schrang: eigentlich geben die Leute, die so denken, Ihnen ja genau recht. Denn Sie haben schließlich x-mal erwähnt, was für eine hypnotisierende Wirkung der Konsum von Massenmedien-Inhalten auf die Menschen zeigt. Das sind eigentlich Super-Beispiele dafür, daß die Desinformations-Hypnose bei denen offensichtlich gut funktioniert hat. Genau das Gegenteil zu denken von dem wie die Dinge wirklich sind - dazu gehört schon etwas. Hat nicht ein Geheimdienst-Chef mal gesagt: "wenn die Bevölkerung genau das Gegenteil glaubt von dem was wahr ist, dann ist unser Auftrag erfüllt." Für mich ist das erschreckend.
Reiner Hohn sagt:
18. Januar 2019 um 18:23 Uhr

Das Grundproblem ist der Glaube an den Gott, den man Geld nennt. Darauf basiert das (satanische) System - im Versprechen des persl. Reichtums, welches eine manifestierte Abhängigkeit erschafft. Nun kann man sich "befreien" wollen, jedoch nur dann, wenn man bereit ist, den dazu zwingend notwendigen Schritt zu gehen und sich des Glaubens an Geld zu entledigen. Solange aber all jene, die sich erklären für eine Befreiung zu stehen, ihr Handeln davon abhängig machen, dass sie dafür Geld erhalten, ist alles nur eine sinnlose ABM. ERST wenn die Menschen erkannt haben, dass Befreiung nur funktioniert, wenn die Fesseln des Geistes abgelegt, der Glaube an Geld also nicht zielführend sein kann, wenn also die Menschen erkannt haben, dass ihr Handeln nicht von Geld abhängig ist, wird sich etwas ändern. Wer frei sein WILL, muss zunächst die Ketten loswerden WOLLEN! D.h., Befreiung kostet kein Geld, sondern eine gemeinsam handelnde Menschheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
* Pflichtangaben

Jetzt Heiko Schrang unterstützen!

Mit Deiner Spende kannst Du direkt die journalistische Unabhängigkeit
und die kostenlosen Informationsangebote von Heiko Schrang ermöglichen.

Mit Deiner Unterstützung ermöglichst Du:

  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Spirit
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Talk
  • den Recherche- & Analyse-Aufwand
  • die Text- und Redaktionsarbeit
  • die Server-Technik
  • den Newsletter-Service

Bitte helft weiterhin mit einer persönlichen Spende, die investigative
Arbeit von Heiko Schrang zu unterstützen. Vielen Dank.


Unterstützen

Ich unterstütze bereits. Fenster schließen

Macht-steuert-Wissen+49 (0) 333 97 / 68 66 78
Seefeldstraße 21Brandenburg16515ZühlsdorfDeutschland

Diese Webseite verwendet Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihren Computer heruntergeladen werden, sobald Sie unseren Auftritt nutzen. Cookies setzen wir hauptsächlich dazu ein, damit unser System Sie beim nächsten Besuch erkennt und Ihnen Inhalte anzeigt, die für Sie interessant sein könnten.

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.

Impressum Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen:

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.



Dringend Notwendig

Hierbei handelt es sich um Cookies, die unbedingt notwendig für die Navigation auf der Webseite sind. Diese Cookies sind immer aktiviert, da sie für Grundfunktionen der Webseite erforderlich sind. Hierzu zählen Cookies, mit denen gespeichert werden kann, wo Sie sich auf der Webseite bewegen – während eines Besuchs oder, falls Sie es möchten, auch von einem Besuch zum nächsten. Zudem tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.

Statistik

Mithilfe dieser Cookies können wir den Datenverkehr und die Funktionalität von Webseiten messen, um Webseitendesigns sowie Inhalte zu testen und damit Ihr Benutzererlebnis auf dieser Webseite ständig zu verbessern. (z.B. Google Analytics)

Inhalte

Die Webseite verwendet Inhalte von Drittanbietern um die Inhalte interaktiver zu gestalten. Bei Deaktivierung dieser Einstellung, können diese nur noch eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden. (z.B. Google Maps, YouTube Videos, Kontaktformular)

Social Media

Diese Cookies helfen eine bessere Verbindung zu sozialen Netzwerken herzustellen. Das Deaktivieren dieser Cookies kann zu einem langsamen Seitenaufbau führen. Auch der problemlose Austausch mit Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken kann beeinträchtigt werden.