GEZ-Verweigerung für alle! Dieses Interview ist Dynamit!

16.01.2019 Video-Dauer: 42:19 min Lesedauer: 1 min bereits 16160 Leser

Der Gründer von »rundfunk-frei«, der größten Bewegung zur Befreiung des Rundfunkzwangs in Deutschland, Olaf Kretschmann, war zu Gast bei Schrang TV Talk. Dieses Interview ist ein Muss für jeden, der die Zahlung nicht mehr mit seinem Gewissen vereinbaren kann und eine klare Kampfansage an das etablierte GEZ-Zwangssystem. Mittlerweile hat sich der öffentlich-rechtliche Rundfunk zu einem Staat im Staat entwickelt, der seit dem 01. Januar 2013 nur noch durch Zwangsabgaben am Leben erhalten werden kann. Aufgrund der hohen Pensionsverpflichtungen ist dieses System mehr als ins Wanken gekommen, da es Deckungslücken in Milliarden Höhen aufweist. Die Bewegung »rundfunk-frei« kann mit ihrem zentralen Aufruf zum sofortigen Zahlungsstopp der entscheidende Auslöser für die Beendigung des Zwangs sein. Schon innerhalb einer Woche folgten Tausende diesem Aufruf. Mit dabei sind Juristen, Soziologen, Physiker sowie Menschen aus allen Teilen der Gesellschaft. Mehr noch: erstmals wird es einen zentralen bundesweiten Rundfunk-Volksentscheid geben, der einmalig in der deutschen Geschichte ist.

In dem Exklusivinterview bei Schrang TV Talk spricht er über folgende Themen:  

  • Warum Zwang in der Demokratie kein legitimes Mittel ist.
  • Wie die Rundfunkanstalten 8 Mrd. erpressen.
  • Warum Journalisten ihren Job verlieren, wenn sie Kritik am Rundfunk äußern.
  • Woran es liegt, dass immer mehr Menschen nicht mehr bereit sind für Einseitigkeit und Unausgewogenheit eine Abgabe zu entrichten.
  • Warum es die größte Selbstermächtigungsinitiative in Deutschland ist.
  • Wie es möglich sein kann, dass auf Basis des Rundfunkstaatsvertrages ein Härtefall-Befreiungsantrag aus Gewissensgründen gestellt werden kann, dies aber den Bürgern verschwiegen wird.
  • Warum eine Petition nichts bringt und ein Volksentscheid die Achillesferse des GEZ-Systems ist.

Erkennen – erwachen – verändern

Euer Heiko Schrang

Helft auch Ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern: Hier unterstützen!

Kommentare

Jürgen Stillger sagt:
13. Februar 2019 um 12:41 Uhr

Wer verklagt endlich den "Beitragsservice" wegen Volksbelästigung. Schließlich garantiert das GG absolut hindernisfeien, damit auch kostenfreien zugang zu allgemein verfügbaren Informationen (im Art 5.1 unterstützt durch Art.1.3 und 19.2) Wer lesen kann ist schwer im Vorteil. Und wer das GG beachtet noch mehr,
filmgera sagt:
20. Januar 2019 um 09:05 Uhr

Monatlich werden deutschlandweit mehrere Bürger-Demos zum Thema "Wiederstand" mit recht interessanten Reden durchgeführt. Auch bei diesen Veranstaltungen sollte man unbedingt auf diese Großaktion mit der Rundfunkbefreiung hinweisen. Denn, die Landesrundfunkanstalten samt Rundfunkrat sind nicht von gestern, Sie werden versuchen, diese Aktion irgendwie zu blockieren. Bedenkt das bitte.
Ruth Leitner sagt:
20. Januar 2019 um 08:43 Uhr

Wer sich an die Weisheit des Herzens hält und sie als Autorität anerkennt, was braucht der noch andere Autoritäten. Dschuang Dsi
siegbert lebender Mensch sagt:
18. Januar 2019 um 17:45 Uhr

Einfach Danke für dieses Interview! Folge Deinem Herzen...ich mache das schon seit 2013 und zahle nicht diesen Zwangsbeitrag und anderes mit allen Konsequenzen...Sei du selbst die Veränderung/der Weg, den du dir für diese Welt wünschst...(nach Mahatma Ganthi)
Zeitgeist sagt:
18. Januar 2019 um 13:33 Uhr

Ich wollte euch nur mal kurz meine Situation mitteilen. Vielleicht interessiert sie euch ja... Scheinbar werden ja immernoch fast alle Menschen von der GEZ genervt. Bei mir ist es so, dass ich seit über einem Jahr nicht mehr angeschrieben werde, obwohl ich gesetzlich verpflichtet wäre zu zahlen (glaube ich). Ich beschäftige mich schon sehr lange mit den Themen wie Rothschild, NWO, Logen, Finanzelite, Economic Hitman etc. Am Telefon spreche ich offen über diese Themen im Wissen, dass der Verfassungsschutz uns natürlich belauscht. In meiner Vergangenheit hatte ich mit einem Menschen zu tun, dem ein Logenplatz angeboten wurde. Er beschäftigte sich fast ausschließlich mit den Rothschilds und über ihn habe ich davon das erste mal gehört... Mir wurde erst bewusst, dass alles was er mir so erzählte war sein muss, als ich "seinetwegen" mit der Polizei zu tun bekam und uns beiden ein Einbruch in einer Buchhandlung vorgeworfen wurde. Man muss dazusagen, dass mein damaliger Kollege viele 100te alte Bücher hatte die sich mit diesen ganzen Themen auseinandersetzten. Sie waren fast alle auf Englisch oder Latein. Was bei mir noch hinzukommt ist, dass ich sozusagen seit meinem 20. Lebensjahr nicht mehr arbeiten gehe. Ich denke nicht, dass ich irgendwann mal wieder von der GEZ angeschrieben werde. Ich vermute, dass ich für deren Geschmack zu viel Informationen habe, aber gleichzeitig in meinem Altag nicht wirklich angreifbar bin... So etwas hassen sie :)
rudi sagt:
17. Januar 2019 um 19:55 Uhr

Es gibt das Gesetz, daß niemand eine unverlangte, unbestellte Ware bezahlen muß. Die Ware muß nur eine gewisse Zeit aufbewahrt werden, in der der Absender diese wieder abholen kann. Danach kann diese entsorgt werden, ohne Bezahlung. (man denke an die Weihnachtskarten von SOS-Kinderdorf oder Behindertenwerk etc.) LG Rudi
Natalie Sturm sagt:
17. Januar 2019 um 18:31 Uhr

Ich klär gerade die Leute um mich rum auf das die Rundfunkgebühren gar nicht nur für den Rundfunk sind sondern ein GEZ-Mitarbeiter dafür 2.000 Euro Pension bezahlt bekommt zusätzlich zu seinen 1.000 Euro Rente - da bekommen selbst Leute die meinen das Rundfunkgebühren in Ordnung sind ein Hals
Carsten Adam sagt:
17. Januar 2019 um 17:21 Uhr

Hallo aus Oberfranken, jetzt auch ein kurzes Statement von mir. ich kann hier sagen ich habe ab Jan. 2017 den fortgeschritenen Weg beschritten und beim BR eine Befreiung beantragt alle Zahlungen eingestellt auf jedes Ihrer Schreiben geantwortet und kann euch aktuell nur folgendes mitteilen die Frequenz der Antworten des BR ist immer länger geworden der Beitragsservice hat sich seither nicht wieder bei mir gemeldet und somit habe ich seither keinen cent bezahlt und es wird auch bis dato nichts gefordert ! klar ist eines ich warte jeden Tag darauf das wieder ein Brief auftaucht in dem sie mir mitteilen das mein Antrag endgültig abgelehnt ist und ich letztendlich auch unmissverständlich wieder aufgefordert werde meinen ausstehenden Beitrag von nun 2 Jahren zu begleichen ! aber über meine pers. weiteren Schritte werde ich dann entscheiden wenn es soweit ist Ich von meiner Seite kann nur die Aussage bekräftigen je mehr Menschen sich hier auf diese Art und Weise auflehnen um so schwieriger haben sie es all das zu bewältigen und unsere Chance ist wohl gegeben dieses System tatsächlich ins wanken zu bringen! liebe Grüße
Peter sagt:
17. Januar 2019 um 16:49 Uhr

Ich habe schon seit einiger Zeit die Abbuchung gestoppt und überweise monatlich veränderbare Summen , bekomme alle drei Monate einen neuen "Festsetzungsbescheid" , sollte eine Erhöhung kommen stoppe ich die Zahlung sofort. Noch macht mir das Spass, mal sehen was die Zukunft bringt.
Lena sagt:
17. Januar 2019 um 11:25 Uhr

endlich hab ich den Mut gefunden, aktiv zu werden! Letzte Woche haben wir "die GEZ-Lüge" gelesen, gestern habe ich meine Stimme auf rundfunk-frei für BaWÜ abgegeben und heute online beim Beitragsservice meine Zahlungsweise von Lastschrift auf Überweisung geändert... Im Übrigen finde ich, dass die PFLICHTVersicherung in der FREIWILLIGEN gesetzlichen Krankenkasse meiner Meinung nach das gleiche Ding ist! Da würde ich auch allzu gerne raus. Das System ist quasi das Gleiche und es macht uns unfrei! Ich fände mal interessant, wieviele Leute das wohl auch so sehen. Es müsste uns m.E. frei stehen, ob und bei wem wir uns krankenversichern und den Versicherungen müsste es frei stehen, was sie unterstützen/zahlen und was nicht. Selbst das ist ja gesetzlich vorgegeben bzw. eng eingegrenzt.... Es gibt wahrscheinlich noch andere Beispiele, die nach gleichem Prinzip funktionieren. Ich hoffe, dass all diese Systeme, die ja wie Olaf so schön sagt, eigentlich gar nichts mit Demokratie zu tun haben, bald zusammenklappen wie ein Kartenhaus. Danke Heiko und Olaf für euren Einsatz und als mutiges Beispiel voraus gegangen zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
* Pflichtangaben

Jetzt Heiko Schrang unterstützen!

Mit Deiner Spende kannst Du direkt die journalistische Unabhängigkeit
und die kostenlosen Informationsangebote von Heiko Schrang ermöglichen.

Mit Deiner Unterstützung ermöglichst Du:

  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Spirit
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Talk
  • den Recherche- & Analyse-Aufwand
  • die Text- und Redaktionsarbeit
  • die Server-Technik
  • den Newsletter-Service

Bitte helft weiterhin mit einer persönlichen Spende, die investigative
Arbeit von Heiko Schrang zu unterstützen. Vielen Dank.


Unterstützen

Ich unterstütze bereits. Fenster schließen

Macht-steuert-Wissen+49 (0) 333 97 / 68 66 78
Seefeldstraße 21Brandenburg16515ZühlsdorfDeutschland

Diese Webseite verwendet Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihren Computer heruntergeladen werden, sobald Sie unseren Auftritt nutzen. Cookies setzen wir hauptsächlich dazu ein, damit unser System Sie beim nächsten Besuch erkennt und Ihnen Inhalte anzeigt, die für Sie interessant sein könnten.

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.

Impressum Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen:

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.



Dringend Notwendig

Hierbei handelt es sich um Cookies, die unbedingt notwendig für die Navigation auf der Webseite sind. Diese Cookies sind immer aktiviert, da sie für Grundfunktionen der Webseite erforderlich sind. Hierzu zählen Cookies, mit denen gespeichert werden kann, wo Sie sich auf der Webseite bewegen – während eines Besuchs oder, falls Sie es möchten, auch von einem Besuch zum nächsten. Zudem tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.

Statistik

Mithilfe dieser Cookies können wir den Datenverkehr und die Funktionalität von Webseiten messen, um Webseitendesigns sowie Inhalte zu testen und damit Ihr Benutzererlebnis auf dieser Webseite ständig zu verbessern. (z.B. Google Analytics)

Inhalte

Die Webseite verwendet Inhalte von Drittanbietern um die Inhalte interaktiver zu gestalten. Bei Deaktivierung dieser Einstellung, können diese nur noch eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden. (z.B. Google Maps, YouTube Videos, Kontaktformular)

Social Media

Diese Cookies helfen eine bessere Verbindung zu sozialen Netzwerken herzustellen. Das Deaktivieren dieser Cookies kann zu einem langsamen Seitenaufbau führen. Auch der problemlose Austausch mit Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken kann beeinträchtigt werden.