Dr. David Berger im Interview - Droht jetzt der Bürgerkrieg?

09.01.2019 Video-Dauer: 47:14 min Lesedauer: 1 min bereits 8610 Leser

Dr. David Berger- Mitautor des nicht systemkonformen Bestsellers  #wirsindnochmehr - spricht bei Schrang TV Talk Klartext. Unter anderem spricht er darüber, dass mittlerweile die Systemmedien mit den Einheitsmedien der ehemaligen DDR vergleichbar sind.

 Weitere Themen der aktuellen Schrang TV Sendung sind:

  • Sind die Begriffe Nazi und Rechtspopulist zu Worthülsen verkommen?
  • Warum das Vertrauen in die Mainstreammedien immer mehr schwindet?
  • 6 Wochen vor der Annahme des Migration Paktes durch Merkel hatte ein Großteil der Politiker keinerlei Kenntnis davon
  • Warum die Politiker die Menschen für dumm halten?
  • Woran liegt es, dass immer mehr Menschen merken, dass Sie belogen werden?
  • Warum die Zeit überreif für die Wende ist
  • Erlebt Deutschland einen Bürgerkrieg oder einen gesellschaftlichen Wandel?

Erkennen – erwachen – verändern

Euer Heiko Schrang

Helft auch Ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern: Hier unterstützen!

Kommentare

Christian Mörwald sagt:
10. Januar 2019 um 10:35 Uhr

Bzgl. der Islamisierung in unserem Lande, ist es doch so, dass bei über 2000 Moscheen hier bei uns, diese doch schon sehr weit fortgeschritten ist. Egal was hier unsere "Volkstreter" sagen - für mich gehört der Islam nicht zu Deutschland - eigentlich auch nicht zu Europa. Diese Religion ist alles - nur nicht friedlich. Ich bin der Meinung, dass ein jedes Land nur einen bestimmten Prozentsatz an Zuwanderung - vor allem durch Muslime "verträgt". In einer freien Welt kann diese Zuwanderung auch gut sein - nur sollte man sich dann wirklich nach den Gesetzen und Werten des Gastlandes richten und keine Parallelgesellschaften gründen. Wenn aber diese Zuwanderung zu viel wird, kippt das Ganze und die Einheimischen werden im eigenen Land zu Fremden. Bei mittlerweile über 25 % Migrationsanteil ist diese Grenze, aus meiner Sicht, längst überschritten. Und ganz ehrlich - die Sicherheit in unserem Land war schon mal viel besser - bedingt auch durch viele Clans und anderen Mafiaartigen Strukturen, in unserem Lande. Danke noch an dieser Stelle, für die Arbeit und den Einsatz von Heiko Schrang und den vielen anderen, die sich hier für unser Land und unser Europa einsetzen.
Markus R. Brauer sagt:
10. Januar 2019 um 09:22 Uhr

Mich erschreckt es jeden Tag zu sehen, wie sich mein Umfeld mehr und mehr mit einer Schutzmauer umgibt, die immer schwerer zu durchdringen ist. Ich erinnere mich, es ist noch gar nicht so lange her, da wagten sich noch mehr Menschen, ihrem Unmut über den Wandel in unserem Land Luft zu machen. Und ich erinnere mich an Gespräche, die sehr offen geführt wurden. Vor einigen Monaten sagte mir ein Oberstudiendirektor a. D., den ich seit vielen Jahren kenne, dass er es nie für möglich hielt, dass man ein geordnetes, erfolgreiches Land mit Menschen, denen es doch eigentlich nicht schlecht geht und die anhand der Geschichte positiv geprägt sein sollten, so brutal an die Wand fahren kann, ohne dass die Bevölkerung aufsteht und sich wehrt. Schon gar nicht hätte er geglaubt, dass die Menschen in Deutschland wieder in die alten, faschistischen Methoden verfallen und dieses gefährliche System mit einer Inbrunst unterstützen, die jeglicher Logik entbehrt. Erst gestern sprach ich wieder mit diesem Mann, den ich an sich sehr schätze. Ganz beiläufig fragte er mich, ob ich davon gehört habe, dass der AFD Politiker Frank Magnitz niedergeschlagen und schwer verletzt wurde. Ich bejahte. "Nun, das hat sich die AFD selbst zuzuschreiben!" meinte eben dieser Bekannte. "Von Anfang an spaltet die AFD unser Land und hetzt die Menschen gegeneinander auf!" Ich war fasssungslos! Das ist nur ein Beispiel! Und ich würde meinen Bekannten ganz sicher nicht als "dumm" oder "oberflächlich" bezeichnen. Menschen, die mir früher offen und zumindest hinter vorgehaltener Hand sagten, dass sie sich kaum noch auf die Straße wagen, weil überall in der Stadt arabische und afrikanische Männergruppen unterwegs sind, sprechen heute davon, wie wunderbar es doch ist, dass wir diesen armen Menschen eine neue Perspektive geben und ihnen helfen. Gestattet mir bitte, dass ich es so ausdrücke, aber es kommt mir vor, als ständen diese Menschen unter Hypnose oder als hätte man ihnen eine Droge verarbreicht. Oder fügen sie sich nur in ihr Schicksal, weil sie keine Kraft mehr für einen inneren Widerstand haben? Man muss sich das einmal vorstellen: All´ das, was wir jetzt erleben, wurde von ein paar wenigen Spinnern ausgeheckt. Es wurde ein perfider Plan entwickelt und über Jahrzehnte ausgeführt, um ein ganzes Volk in die gewünschte Richtung zu drehen. (Hooton Plan??) Täglich werden wir von morgens bis abends durch die Medien mit systemkonformen Informationen gefüttert, immer wieder und wieder und wieder. Seit ebenso langer Zeit wurde uns ständig unsere Vergangenheit vor Augen gehalten, und ein schlechtes Gewissen eingeredet, Geschichtsbücher wurden manipuliert, Schüler und Studenten systemgerecht erzogen und auf Gehorsam gedrillt. Ich fürchte, diese Taktik funktioniert und die Rechnung der Verantwortlichen geht jetzt so richtig auf. 86 Millionen Menschen funktionieren inzwischen ganz nach Plan. Und immer seltener wagt sich jemand aus der Deckung und sagt, was er denkt, weil die Angst davor, als Rechtspopulist oder Nazi bezeichnet zu werden, viel zu stark verankert wurde. Seien wir doch einmal ehrlich zu uns selbst: Seit Jahren leisten vereinzelte Gruppen Widerstand, aber mit welchem Erfolg? Um gegen diese Strukturen vorgehen zu können, fehlen uns drei wesentliche Dinge: MUT, STOLZ UND DURCHHALTEVERMÖGEN! Man begann nach dem zweiten Weltkrieg, die deutsche Bevölkerung sprichwörtlich zu kastrieren und uns den Mut zu nehmen. Uns wurde unser Nationalstolz genommen, uns wurde gesagt, dass wir keine Kultur haben und dass wir Schuld am Elend dieser Welt sind. Und wir wurden in ein System gedrängt, in dem jeder von uns so sehr damit beschäftigt ist, seine Existenz nicht zu verlieren, dass am Ende keine Kraft mehr bleibt, sich mit dem zu beschäftigen, was uns alle eines Tages Kopf und Kragen kostet. Wie ein Maschinengewehrfeuer hageln die Informationen der Medien seit Jahren auf uns ein und der Geist kommt nicht mehr zur Ruhe. Klimawandel, erneuerbare Energien, Griechenlandkrise, "Flüchtlings"-Krise, Dieselfahrverbot, Niedrigzinspolitik, UN-Migrationspakt, Brexit, Trump, Terroranschläge, Zunahme von Kriminalität etc. etc etc. Das geht so schnell, dass man, kaum hat man eine Hiobsbotschaft geistig verarbeitet, sofort mit der nächsten Katastrophe konfrontiert wird. Und da sind überall die erhobenen Zeigefinger, die uns dazu ermahnen, den Mund zu halten! Die Drehzahl wird weiter erhöht und der Zeitpunkt, sich erfolgreich gegen das System stellen zu können, ist meiner Meinung nach vorbei. Wir haben zu lange gewartet! Wo soll das enden?
Katja sagt:
10. Januar 2019 um 08:36 Uhr

Vielen Dank Heiko für diesen interessanten Studiogast. Das Gespräch hat mich einerseits aufgebaut, der gesellschaftliche Wandel, ja der ist mehr als überfällig. Aber auch tief runter gezogen und mich bestätigt in meinen Ängsten hat mich die Aussage, dass in 20-30 Jahren Europa ein islamisiert sein wird. Diese Gefahr sehe ich schon seit langen und das macht mir das Leben extrem schwer! Es gäbe soviel zum Thema zu schreiben, aber eigentlich hat das Gespräch alles offenbart! Ja die Frau Roth, in meinen Augen sind diese Grünen nicht zurechnungsfähig und wahrlich einen Intellekt kann ich bei diesen Menschen nicht sehen! Und immer wieder stellt sich mir die bange Frage, was treibt junge Frauen in die Arme solcher Steinzeit-Machos? Wo ist der natürliche Überlebensinstinkt geblieben, restlos beim eincecken in die digitale Welt beim Werbebanner abgeben? Ich habe den Umbruch in der DDR miterlebt und kann die Aussage von Dr. Berger bestätigen. Es braucht einen starken intellektuellen Kern, der unsere gemeinsame Sache vertritt. Die Obrigkeit des SED-Regimes hatte damals auch Angst vor dem Volk und den hunderttausend Menschen auf der Straße. Den Stein ins rollen hat damals der Auftritt Kurt Masurs/Gewandhausdirigent gebracht. Er war der Liebling Honeckers und Co. er hat denen damals gesagt und das ganz offiziell das jetzt etwas passieren muss um großen Schaden vom Volk abzuwenden, dafür bin ich heute noch Dankbar! Diesem Menschen wurde Gehör geschenkt. Ich mochte Ihn nie, weil er staatsnah war! Ja und natürlich Gorbatschow, der das alles möglich werden lies! Aber solange unsere Künstler/Schauspieler und sonstige Kulturschaffenden vom Staat abhängig sind, können wir auf die nicht zählen. Im Gegenteil, Chemnitz hat gezeigt zu was diese Menschen fähig sind, Totentanz statt Trauer!
Stefanie Jung sagt:
10. Januar 2019 um 08:02 Uhr

Hallo, gibt es einen Link zum Block von Herrn Dr. Berger?
YPS 2.0 sagt:
10. Januar 2019 um 06:38 Uhr

Wir überlegen auch schon länger wie man sich organisieren kann friedlich auf Inhalte hinzuweisen. Wir sind die Mitte der Gesellschaft. Es geht um Gerechtigkeit unf Gleichheit. Immer bis vor die Nase des anderen. Im Moment hat man das Gefühl, ganz viel auf die Nase zu bekommen und meint dies aushalten zu müssen. Danke dass es Menschen wie Euch gibt, die andere Sichtweisen aufmachen.
ROLAND HEINRICH sagt:
09. Januar 2019 um 23:51 Uhr

Solange wir vor den Keulen davonlaufen, machen wir es den Linken und Gutmenschen leicht. Ich werde mich vor denen nie rechtfertigen daß ich kein "Nazi" etc bin! Ich bin bei den "Rechten, Nazis, Ausländerfeinden und Rassisten" in sehr guter Gesellschaft! Denn die Wahrheit ist in dieser Diktatur immer "Nazi etc." Übrigens waren jene die von den damaligen und heutigen Nazis gejagt wurden und werden, Rechte und nicht Linke! Die Nazis waren und sind bis auf den heutigen Tag, - Linke! Nationale Sozialisten. Oder auf die Gegenwart bezogen: Globale Sozialisten. Also warum sich dafür rechtfertigen? Diese Bezeichnungen sagen mir eins: Daß ich alles richtig gemacht habe.
Verschwörungstheoretiker sagt:
09. Januar 2019 um 23:36 Uhr

Es wird höchste Zeit, dem in der Komfortzone chillenden Regierungsapparat die gelben Westen zu zeigen. Deutschland ist auf dem besten Weg 1) in der Welt abgehängt zu werden, 2) zu einer Republik der Ignoranten und Schlafmützen zu verkommen. Hauptsache Party! Auch die Abgeordneten im Deutschen Bundestag müssen endlich aufwachen. Anstatt die Regierung zu kontrollieren, spielen sie den Abnickverein für Merkel. Ihre standpunkt-, prinzipien- und charakterlose Politik hat unter Mithilfe von Volker Kauder den öffentlichen Diskurs lahmgelegt und die Wähler für dumm verkauft. Wann geht es endlich los??
Matthias Lehmann sagt:
09. Januar 2019 um 23:30 Uhr

Wenn diese unverschämten ideologischen Selbstverstümmler andersdenkende als Nazis bezeichnen, erschreckt mich das schon lange nicht mehr. Diese Phrasen sind nun langsam abgedroschen. Ok, wenn die es so wollen dann bin ich eben einer, obwohl ich es nicht bin. Da mein Protest defensiv und gewaltfrei ist, müsste ja dann ein Nazi etwas gutes sein...oder ?
Stefan sagt:
09. Januar 2019 um 23:17 Uhr

... hm, zu der Frage "Was kann ich tun?": Also meine Ideen dazu - 1) Grundsätzlich einmal an der eigenen Persönlichkeit arbeiten, mehr die Welt im Inneren erforschen, als die Welt außerhalb. So könntest du eine enorme Kraft in dir erkennen, welche es im Äußeren einfach nicht gibt - viele Probleme werden sich dann von selbst lösen, auch "deine Welt" wird sich ändern. DIE Welt zu verändern ist nämlich nicht dein Auftrag, dich selbst zu ändern nicht deine Aufgabe, aber diese innere Kraft zu entdecken, deine Möglichkeit. Du kannst dir auch selbst neue Fähigkeiten erlernen z.B. im Umgang mit anderen Menschen - ein NLP-Training könnte da helfen. 2) Nur Dinge kaufen, die dein körperliches und geistigen Wohlbefinden fördern - beschäftige dich mit den eigenschaften der Produkte (vor allem den Lebensmittel & Wasser). Natürlich auch technische Geräte (WLAN, Mikrowelle, Handy, ...) Wenn du technisch begabt bist, kaufe dir einen alten Mercedes mit Vergaser, der hat keinen giftigen KAT und belastet die Umwelt aufgrund der relativ großen Rußpartikel weniger als moderne Autos - ach ja und er hält ewig ;) 3) Beschäftige dich mit "richtiger" Ernährung, deinem Körper und alternativen Medizin - das klassische Medizinsystem kann dir nicht helfen, da es andere Interessen verfolgt, als die Ursache deiner Krankheit auszumärzen. In der Alternativmedizin gibt es mächtige Methoden, um so gut wie alle Krankheiten zu heilen z.B. mit Chlordioxid, Cannabis, Kolloide, Borax, Strophanthin, DMSO, MSM, viele NEM & Vitaminpräparate, etc. - auch technische Geräte wie die Gou-Gong Therapielampe, Metatron/Oberon (NLS-Diagnostik), Scenar-Therapie, etc. 4) Finde Wege, wie du in Zukunft anonym kommunizieren und auch Informationen verbreiten kannst - z.B. über das Tor-Netzwerk, VPN, etc. Auch, wie du den PC & das Smartphone "umprogrammierst", um nicht "ausspioniert" zu werden, etc. Gruppen können sich nur im Stillen & anonym Formen, wenn Menschen die techn. Kenntnisse dafür besitzen & die nötigen Persönlichkeitsmerkmale. Techniken wie Smartphones zu "verweigern" hilft nicht, aber diese Technik zu verstehen und sie dann "für gute Zwecke" einzusetzen schon ;) ... Liebe Grüße!
Jürgen Dahm sagt:
09. Januar 2019 um 22:57 Uhr

Die Idee mit der gelben Weste ist mir auch schon gekommen. Ich würde aber davon abraten, sie mit politischen Statements zu versehen. Wir wissen, daß es intellektuell minder bemittelte gibt, die vor roher Gewalt nicht zurückschrecken. Dann vielleicht eher ein zwinkerndes Smiley als Zeichen unserer positiven und freundlichen Energie und des "Erwachten"-Status? Das kann einem niemand übelnehmen und beweist: "Wir sind noch viel mehr!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
* Pflichtangaben

Unterstütze auch Du die Arbeit von Heiko Schrang

Helft auch ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV,
sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern.

Was passiert mit den Spendengeldern?
Seit Januar 2018 sind folgende Kosten entstanden:

  • 1500 € für neue Videokamera.
  • 2400 € für die Abwehr von Unterlassungsklagen, wegen Behauptungen zur Flüchtlingskrise.
  • 6500 € Produktionskosten SchrangTV und SchrangTV-Talk.
  • 8500 € Kosten freie Mitarbeiter.

Damit auch weiterhin Heiko Schrang seine investigative Arbeit fortsetzen kann, würden wir euch bitten, ihn dabei zu unterstützen.


Unterstützen

Ich unterstütze bereits. Fenster schließen

Macht-steuert-Wissen+49 (0) 333 97 / 68 66 78
Seefeldstraße 21Brandenburg16515ZühlsdorfDeutschland

Diese Webseite verwendet Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihren Computer heruntergeladen werden, sobald Sie unseren Auftritt nutzen. Cookies setzen wir hauptsächlich dazu ein, damit unser System Sie beim nächsten Besuch erkennt und Ihnen Inhalte anzeigt, die für Sie interessant sein könnten.

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.

Impressum Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen:

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.



Dringend Notwendig

Hierbei handelt es sich um Cookies, die unbedingt notwendig für die Navigation auf der Webseite sind. Diese Cookies sind immer aktiviert, da sie für Grundfunktionen der Webseite erforderlich sind. Hierzu zählen Cookies, mit denen gespeichert werden kann, wo Sie sich auf der Webseite bewegen – während eines Besuchs oder, falls Sie es möchten, auch von einem Besuch zum nächsten. Zudem tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.

Statistik

Mithilfe dieser Cookies können wir den Datenverkehr und die Funktionalität von Webseiten messen, um Webseitendesigns sowie Inhalte zu testen und damit Ihr Benutzererlebnis auf dieser Webseite ständig zu verbessern. (z.B. Google Analytics)

Inhalte

Die Webseite verwendet Inhalte von Drittanbietern um die Inhalte interaktiver zu gestalten. Bei Deaktivierung dieser Einstellung, können diese nur noch eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden. (z.B. Google Maps, YouTube Videos, Kontaktformular)

Social Media

Diese Cookies helfen eine bessere Verbindung zu sozialen Netzwerken herzustellen. Das Deaktivieren dieser Cookies kann zu einem langsamen Seitenaufbau führen. Auch der problemlose Austausch mit Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken kann beeinträchtigt werden.