Skandal: Facebook löscht Interview mit Vera Lengsfeld

28.12.2018 Video-Dauer: 10:0 min Lesedauer: 1 min bereits 10085 Leser

Facebook als williger Gehilfe des „Wahrheitsministeriums“ hat wieder mal zugeschlagen und gezeigt, was sie unter Meinungsfreiheit verstehen. Ein Interview, das die bekannten Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld mir im Format Schrang TV Talk gab, wurde kurzerhand gelöscht.

Die Begründung seitens Facebook lautet, “das Video enthält vulgäre und beleidigende Ausdrücke. Das verstößt gegen unseren Grundsatz, eine positive globale Gemeinschaft zu fördern.“

Stein des Anstoßes ist wohl eher der Satz von Vera Lengsfeld in dem besagten Interview, wo es um den Migrationspakt ging „Mit Gott schließt man einen Bund, einen Pakt schließt man mit dem Teufel“. Außerdem ist sie Mitautorin des Bestellers #wirsindnochmehr, den sie ebenfalls erwähnte, und der innerhalb von Tagen die Verkaufscharts stürmte. Überzeugt Euch selber. Wir haben das Video nochmals auf YouTube hochgeladen. Hier der Video-Link» Teilt es bitte mit so vielen Menschen wie möglich und ladet es herunter bevor die nächste Zensurwelle anrollt.

Ich wünsche Euch einen guten Übergang in das Jahr 2019 und verspreche meinen Lesern und Zuschauern, das ich auch weiterhin das Berichten werde, was die gleichgeschalteten Medien verschweigen.

Wichtiger Hinweis: der Bestseller #wir sind noch mehr - DEUTSCHLAND IN AUFRUHR ist jetzt in der 2. Auflage erhältlich.

Erkennen – erwachen – verändern

 

Euer Heiko Schrang

 

Helft auch Ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern: Hier unterstützen!

 

 

 

 

 

Verwendete Tags:
Facebook Zensur Vera Lengsfeld

Kommentare

Claus sagt:
28. Dezember 2018 um 18:47 Uhr

Tja, wenn man bedenkt, was man bei FB teils für ausufernde Kommentare vorfindet.
G.W sagt:
28. Dezember 2018 um 18:25 Uhr

Facebook ist eben scheisse ...Man sollte diese Plattform meiden.............
pol. Hans Emik-Wurst sagt:
28. Dezember 2018 um 18:15 Uhr

Wie arm wäre die WELT ohne das BILD eines linken FASCHISTEN? Die sind so extrem gedankenkontrolliert und arrogant, dass es ihnen nicht einmal bewusst ist, was sie anrichten! So werden seit Jahrtausenden die tumben Massen auf der Menschenfarm aufeinandergehetzt und gegeneinander ausgespielt. Das hört erst auf, wenn es keine Staaten, keine Religionen und keine Zentralbanken mehr gibt! Die Vereinigung der freien Medien e. V. wird gerade gegründet. Aktueller Vorstand: Vera Lengsfeld, David Berger, Dr. Marcus Franz, Ramin Peymani, Hanno Vollenweider, Roger Letsch, Wolfgang van de Rydt, Michael Stürzenberger. Weil mir der Begriff "Freie Medien" gefällt, lautet das Motto meines Internetauftrittes: "Ein freies Medium eines Journalisten über gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen". Wie auch immer sich alles weiterentwickelt - jeder, der sich einbringt, sollte eine feste innere Haltung einnehmen, um einen wirksamen Anteil an der Veränderung zu tragen. https://neu.dzig.de/de/Freie-M edien
Wilhelm Diekmann sagt:
28. Dezember 2018 um 18:03 Uhr

Lieber Heiko Schrang, warum arbeitest Du überhaupt mit facebook, das istv doch die schlimmste Einrichtung, die es auf unserem schönen Planeten gibt. Ich würde facebook komplett meiden. Liebe Grüße von Wilhelm Diekmann
Tom Wilke sagt:
28. Dezember 2018 um 17:57 Uhr

Genug gequatscht! Zeit etwas Metall in die Hände zu nehmen!!!
Propheteus sagt:
28. Dezember 2018 um 17:48 Uhr

Auch für 2019 gilt: Es wird -leider- nicht besser werden....
yvonne balzer sagt:
28. Dezember 2018 um 17:45 Uhr

Es ist unglaublich was mit uns gemacht wird.... Nur wir lassen es uns ja gefallen ,durch aufregen und Kommentare schreiben ,wird sich nix ändern und auch nichts besser . Es ist so ,wie Vera Lengsfeld es gesagt hat ,was bitte ist daran ordinär ....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
* Pflichtangaben

Unterstütze auch Du die Arbeit von Heiko Schrang

Helft auch ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV,
sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern.

Was passiert mit den Spendengeldern?
Seit Januar 2018 sind folgende Kosten entstanden:

  • 1500 € für neue Videokamera.
  • 2400 € für die Abwehr von Unterlassungsklagen, wegen Behauptungen zur Flüchtlingskrise.
  • 6500 € Produktionskosten SchrangTV und SchrangTV-Talk.
  • 8500 € Kosten freie Mitarbeiter.

Damit auch weiterhin Heiko Schrang seine investigative Arbeit fortsetzen kann, würden wir euch bitten, ihn dabei zu unterstützen.


Unterstützen

Ich unterstütze bereits. Fenster schließen

Macht-steuert-Wissen+49 (0) 333 97 / 68 66 78
Seefeldstraße 21Brandenburg16515ZühlsdorfDeutschland

Diese Webseite verwendet Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihren Computer heruntergeladen werden, sobald Sie unseren Auftritt nutzen. Cookies setzen wir hauptsächlich dazu ein, damit unser System Sie beim nächsten Besuch erkennt und Ihnen Inhalte anzeigt, die für Sie interessant sein könnten.

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.

Impressum Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen:

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.



Dringend Notwendig

Hierbei handelt es sich um Cookies, die unbedingt notwendig für die Navigation auf der Webseite sind. Diese Cookies sind immer aktiviert, da sie für Grundfunktionen der Webseite erforderlich sind. Hierzu zählen Cookies, mit denen gespeichert werden kann, wo Sie sich auf der Webseite bewegen – während eines Besuchs oder, falls Sie es möchten, auch von einem Besuch zum nächsten. Zudem tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.

Statistik

Mithilfe dieser Cookies können wir den Datenverkehr und die Funktionalität von Webseiten messen, um Webseitendesigns sowie Inhalte zu testen und damit Ihr Benutzererlebnis auf dieser Webseite ständig zu verbessern. (z.B. Google Analytics)

Inhalte

Die Webseite verwendet Inhalte von Drittanbietern um die Inhalte interaktiver zu gestalten. Bei Deaktivierung dieser Einstellung, können diese nur noch eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden. (z.B. Google Maps, YouTube Videos, Kontaktformular)

Social Media

Diese Cookies helfen eine bessere Verbindung zu sozialen Netzwerken herzustellen. Das Deaktivieren dieser Cookies kann zu einem langsamen Seitenaufbau führen. Auch der problemlose Austausch mit Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken kann beeinträchtigt werden.