Warum Schuld, Scham und Wut uns dominieren!

26.12.2018 Video-Dauer: 5:7 min Lesedauer: 1 min bereits 4800 Leser

Habt Ihr über Weihnachten auch einmal an Euch gedacht, wie in meinen letzten Newsletter beschrieben? Diese besinnlichen freien Tage bieten sich besonders an, eine  Inventur unseres Seelenzustandes zu machen. Oftmals kommen dabei unangenehme Gefühle an die Oberfläche wie Schuld, Scham, Wut, Eifersucht, Neid und viele mehr. Diese wollen aber jetzt gefühlt werden.

Warum es wichtig ist diese anzunehmen und nicht zu ignorieren erfahrt Ihr in der neuen Sendung von Schrang TV Spirit. Außerdem geht es noch um folgende Themen:

  • Warum Gedanken und Gefühle immer eine Einheit bilden und unser Leben beeinflussen
  • Jeder Mensch hat Gaben, aber nur die wenigsten machen von ihnen Gebrauch
  • Wann habt Ihr Euch das letzte Mal gefragt ob Ihr Eure Lebensaufgabe gefunden habt?

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei meinen treuen Lesern und wünsche Euch und Euren Familien einen gesegneten zweiten Weihnachtsfeiertag.

Erkennen – erwachen – verändern

Euer Heiko Schrang

Helft auch ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern: Hier unterstützen!

 

 

Verwendete Tags:
Angst Gefühle Schuld

Kommentare

C. Lara sagt:
28. Dezember 2018 um 19:38 Uhr

Es ist wahr, wie innen so außen .Ich frage mich, was hat ein ganzes Volk getan, dass es sich freiwillig umvolken, mischen ,bestenfalls vernichten lässt? Was ,was andere Völker nicht getan haben sollen , um diese Vernichtungskampagne in Europa einzuläuten. Warum arbeitet ein Volk an seinem eigenen Untergang. Was haben die Innen, das sich hier im Außen spiegelt? Bestehen die aus lauter Schuld- Schamgefühle, die uns allen suggeriert wurden, ist es eine Selbstgeiselung, was anderen Völkern völlig fremd ist, auch wenn diese in der heutigen Zeit schlimmes tun ohne jegliches Mitgefühl? Es ist schon beängstigend, wenn Zeitungen oder Medien, deren Nachrichten ich nur noch zum Abgleich mit dem was im Netz berichtet wird schaue, mitteilen, wo wieder ein "Brandherd " von Flüchtlingen entstanden ist und diese sich auf dem Marsch Richtung Europa, sicherlich dann letztendlich Deutschland ,befinden. Bei uns in der Nähe sind nun welche aus El Salvador gelandet. Weiter so, welche Länder können wir noch aufnehmen? In unserer Zeitung wird Syrien als direktes Nachbarland von Europa benannt. Schon sehr merkwürdig, für mich sind das eher die arabischen Länder.
Robert Dönch sagt:
26. Dezember 2018 um 23:48 Uhr

Lieber Heiko, weiter so, mit deiner Arbeit machst du uns alle froh und hilfst uns auf zu wachen und nicht mehr beim System mit zu machen. Ich wünsche dir, deiner Familie sowie deinem Team weiterhin alles Gute und viel Erfolg. Möge all unsere positive Energie weiterhin dein Begleiter sein. VG Robby aus Kassel
Popeye sagt:
26. Dezember 2018 um 23:44 Uhr

Danke Heiko, für deine Aufklärung und die sehr hilfreichen Komentare. Ich stimme überein mit: " wie Innen so Außen, würde aber sagen, wie Unten so Oben". Warum haben wir diese Zustände im Außen? Weil wir meiner Meinung nach, diese mit geschaffen haben. In meinem Transformationsprozess hilft mir am Besten, andere Menschen als meine Spiegel zu betrachten. Das hilft mir zu sehen, wo noch Verbesserungen bei mir anzusetzen sind. Wir sind nämlich gar nicht so verschieden voneinander. Jeder hat eben nur sein eigenes Thema auf Grund seiner Lebensgeschichte zu bewältigen. Fangen wir bei uns selbst an, so verändert sich "die Welt". Bisschen Arbeit ist schon nötig, um sein Verhalten zu ändern. Nur Mut, es lohnt sich.
Marlies sagt:
26. Dezember 2018 um 22:43 Uhr

Gerade habe ich den Film "Ist das Leben nicht schön?" geschaut, der als der schönste Weihnachtsfilm aller Zeiten gilt. Er ist von 1946, mit James Stewart in einer der Hauptrollen. Die Botschaft des Filmes: wenn jeder Mensch seinen Idealen, seinem Herzen treu bleibt und ihm konsequent folgt, dann hat das Böse keine Chance. Damals wie heute. So einfach. So schwierig für jeden Einzelnen von uns umzusetzen. Niemand nimmt uns das ab.
Saheike sagt:
26. Dezember 2018 um 22:05 Uhr

Ist es Wut oder Zorn ?
Roland Meier sagt:
26. Dezember 2018 um 21:47 Uhr

Sehr geehrter Herr Emik-Wurst, wie darf ich das verstehen? "Heute versuchen die Globalsemiten ZU RECHT, die Europäer durch die Mohammedaner zu zermalmen, weil die Nachkommen der Arier seit Jahrhundertern die treibende kriegerische Kraft auf diesem Planeten sind". Wer sind die Arier? Germanen oder Araber? Was haben die Globalsemiten damit zu tun? Was für eine Rechtfertigung ist es, andere Völker durch Masseneinwanderung zu zerstören, nur weil es "seit Jahrhunderten" so war? Danke
Claus Plantiko sagt:
26. Dezember 2018 um 21:01 Uhr

Der verbotene Mord an Deutschen wird geduldet, die zulässige (§ 127 StPO) Täterverfolgung durch Deutsche wird mißbilligt. Es ist sinnlos, die Regierung wegen der rechtlosen Verbrechenszustände in der BRD zu beschuldigen, sie kann sich auf die gleichbleibend 70% = 40 Mio. Schwarz-, Rot-, Gelb-, Grün-Wähler berufen, die die herrschende Parteibonzen- und -bonzinnen-Kaste zu ihrem Zerstörungswerk beauftragten. Ohne Umwandlung der verfassungswidrigen Verhältnis-/Parteienwahl in reine Mehrheits-/Personenwahl und Änderung des Wahlverhaltens der Mehrheit ereilt die BRD immer schneller der unaufhaltsame Abstieg zum Arabo-Afri- und sonstigen Drittwelt-Slum, dem sie z.Z. unter lustvoller Mithilfe und verblendetem Jubel dieser 40 Mio. Chaoswähler kopflos entgegentreibt. In den Großstädten dürfte der Punkt letztmöglicher Umkehr von der Gewalt- und Willkür-“Herrschaft des Unrechts“ (Seehofer) zum Rechtsstaat schon überschritten sein. MfG CP
Rosemarie Busch sagt:
26. Dezember 2018 um 19:33 Uhr

Wenn man seine Psychohygiene jeden Abend macht,ist genauso wichtig wie Duschen lernt man damit umzugehen.Alles Menschlich,man sollte nur aufpassen das man mit diesen Gefühlen keine andere Menschen damit verletzt.Mental umerleben,und damit eine Lebensverbesserung aktivieren.
pol. Hans Emik-Wurst sagt:
26. Dezember 2018 um 17:49 Uhr

Schuld, Scham, Wut, Eifersucht, Neid? Dieses Gift ist der Dünger für die Menschenfarm! Drei Ausbeutungsinstrumente haben die Betreiber der Menschenfarm geschaffen: Staaten, Religionen und Zentralbanken. Wer stellt Staaten als solche im Sinne von Larken Rose in Frage? Wer stellt Ausbeutung als solche im Sinne von Georg Kausch in Frage? Durch die Lektüre von Larken Rose und Georg Kausch wurde ich auf die Organisationsformen der Arier und Germanen aufmerksam, die ausbeutungsfrei wirtschafteten und deren Sippen von 200 bis 300 Menschen nur freies Land besiedelten und bebauten. Dann allerdings haben sie Raubzüge Fremder abgewehrt, ohne selbst Raubzüge durchzuführen. Erst der katholischen Geistlichkeit gelang es, diese Hochkultur zu zerbrechen und die Menschen auszubeuten. Heute versuchen die Globalsemiten ZU RECHT, die Europäer durch die Mohammedaner zu zermalmen, weil die Nachkommen der Arier seit Jahrhundertern die treibende kriegerische Kraft auf diesem Planeten sind. Nur vier Staaten haben noch keine rothschildsche Zentralbank: Kuba und Nordkorea, Iran und Syrien. Donald Trump versucht, das Ruder herumzureissen, indem er den tiefen Staat austrocknet, die Federal Reserve Bank aushebelt und Soldaten zurückholt. Wie Chamäleons entpuppen sich alle möglichen Strippenzieher als Jesuiten, die Luzifer ergeben sind. www.GeorgKausch.de Siehe auch www.dzig.de/Vom-Ursprung-der-G ermanen ... und drei weitere Artikel zu den Germanen
EU-Sklave sagt:
26. Dezember 2018 um 17:43 Uhr

Wir befinden uns auf dem selben Level. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
* Pflichtangaben

Unterstütze auch Du die Arbeit von Heiko Schrang

Helft auch ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV,
sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern.

Was passiert mit den Spendengeldern?
Seit Januar 2018 sind folgende Kosten entstanden:

  • 1500 € für neue Videokamera.
  • 2400 € für die Abwehr von Unterlassungsklagen, wegen Behauptungen zur Flüchtlingskrise.
  • 6500 € Produktionskosten SchrangTV und SchrangTV-Talk.
  • 8500 € Kosten freie Mitarbeiter.

Damit auch weiterhin Heiko Schrang seine investigative Arbeit fortsetzen kann, würden wir euch bitten, ihn dabei zu unterstützen.


Unterstützen

Ich unterstütze bereits. Fenster schließen

Macht-steuert-Wissen+49 (0) 333 97 / 68 66 78
Seefeldstraße 21Brandenburg16515ZühlsdorfDeutschland

Diese Webseite verwendet Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihren Computer heruntergeladen werden, sobald Sie unseren Auftritt nutzen. Cookies setzen wir hauptsächlich dazu ein, damit unser System Sie beim nächsten Besuch erkennt und Ihnen Inhalte anzeigt, die für Sie interessant sein könnten.

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.

Impressum Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen:

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.



Dringend Notwendig

Hierbei handelt es sich um Cookies, die unbedingt notwendig für die Navigation auf der Webseite sind. Diese Cookies sind immer aktiviert, da sie für Grundfunktionen der Webseite erforderlich sind. Hierzu zählen Cookies, mit denen gespeichert werden kann, wo Sie sich auf der Webseite bewegen – während eines Besuchs oder, falls Sie es möchten, auch von einem Besuch zum nächsten. Zudem tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.

Statistik

Mithilfe dieser Cookies können wir den Datenverkehr und die Funktionalität von Webseiten messen, um Webseitendesigns sowie Inhalte zu testen und damit Ihr Benutzererlebnis auf dieser Webseite ständig zu verbessern. (z.B. Google Analytics)

Inhalte

Die Webseite verwendet Inhalte von Drittanbietern um die Inhalte interaktiver zu gestalten. Bei Deaktivierung dieser Einstellung, können diese nur noch eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden. (z.B. Google Maps, YouTube Videos, Kontaktformular)

Social Media

Diese Cookies helfen eine bessere Verbindung zu sozialen Netzwerken herzustellen. Das Deaktivieren dieser Cookies kann zu einem langsamen Seitenaufbau führen. Auch der problemlose Austausch mit Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken kann beeinträchtigt werden.