Maaßen, Merz und Spahn: Was die Medien verschweigen!

08.11.2018 Video-Dauer: 11:9 min Lesedauer: 1 min bereits 9707 Leser

Die Rede vom Ex-Verfassungsschutzchef Maaßen hat die Koordinaten der Politdarsteller und die der gleichgeschalteten Medien schwer erschüttert. Er "maaßte" sich an, die vorgegebene Einheitsmeinung in Frage zu stellen. Mehr noch, er legt den Finger tief in die Wunde indem er sagte, dass es linksradikale Kräfte in der SPD gebe und sprach gleichzeitig von Medienmanipulation.

Die von den Medien und Politikern vor Wochen verbreiteten Berichte über rechtsextremistische „Hetzjagden“ bzw. Pogrome in Chemnitz zog er in Zweifel. Was aber bei der ganzen Hysterie um Maaßen untergeht, ist der Machtkampf in der CDU, wo sich zwei Politdarsteller derzeit in Szene setzen. Die Rede ist von Jens Spahn und Friedrich Merz.

Es soll nun der Eindruck erweckt werden, dass für das Wahlvolk, bei dem Angela Merkel zum größten Teil in Ungnade gefallen ist, jetzt echte Alternativen da wären. Da die Politik aber nur die Unterhaltungsabteilung der Hochfinanz ist, kann nichts Gutes dabei herauskommen. In der neuen Sendung Schrang TV geht es um folgende Punkte:

  • Wurde Jens Spahn bei der Bilderberg-Konferenz 2016 auf seine zukünftige Rolle gebrieft?
  • Welche Interessen vertritt Friedrich Merz wirklich?
  • Was hat Friedrich Merz mit Black Rock und der Atlantik Brücke zu tun?
  • Warum schrieb „Die Welt“ im Zusammenhang mit Black Rock  «Die Besitzer der Welt»

Erkennen – erwachen – verändern

Euer Heiko Schrang
 

Helft auch Ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern: Hier unterstützen!

Kommentare

Robin sagt:
14. November 2018 um 19:50 Uhr

Hallo, ich habe da mal eine Frage zu diesem Migrationspakt. Falls die Frage dämlich sein sollte nehmt es mir nicht übel, aber mir geht das halt im Kopf rum und irgendwie finde ich im Netz keine Antwort darauf... Was mich mal interessieren würde, ist die Frage ob wir Deutsche dann eigendlich auch in irgendein UN Land flüchten können welches den Pakt unterzeichnet hat. Sowie ich das verstanden habe ist nämlich genau das das Ziel von diesem Pakt! Eine Volkswanderung vieler verschiedener Völker und Rassen mit dem Ziel in halbwegs jedem Land halbwegs alle Nationalitäten anzusiedeln... Ob das gut oder schlecht ist wird man ja sehen, aber wie seht ihr das??? Darf ich davon ausgehen, dass ich dann irgendwann in ein UN Land meiner Wahl umziehen kann und dieses Land mich integrieren muss??? Stellt sich diese Frage denn niemand oder warum finde ich im Internet nichts darüber??... Wenn hier doch ein haufen neue Leute ins Land kommen die gefährlich sind ist es doch nur verständlich, dass man abhauen möchte und den Pakt somit auch nutzen möchte... Bitte helft mir weiter. Ich lese was ihr dazu schreibt.
Thomas H. sagt:
13. November 2018 um 09:17 Uhr

Lieber Heiko Schrang, was ist denn die Alternative zu EU, UN, IWF, Weltbank, NATO, Bilderberger, Oligarchie etc? Können Sie Wege aus dieser Situation aufzeigen? Wenn die internationale Finanzmafia tatsächlich die Weltherrschaft anstrebt (und das nicht erst seit 1991, sondern bereits seit 1815), und auf diesem Wege alle Regierungen unterwandert bzw. infiltriert, was kann die Mehrheit der Menschen dagegen tun? Ich behaupte, dass Militär, Polizei, Richter und Staatsanwaltschaften in allen s.g. Rechtsstaaten bereits willfährige Handlanger der Finanzmafia sind (die Parlamente - also die Legislative, sind sowieso nur Marionetten der Konzernbosse und damit der internationalen Finanzmafia). Was können Sie (oder besser wir) dagegen setzen? Solange die Mehrheit der Menschen sich friedlich unterwirft, wird es zumindest keine Kriege geben, denn eins ist Fakt, die mächtigen Chefideologen der internationalen Finanzmafia werden ihre Macht nicht widerstandslos aufgeben. Die Finanzmafia breitet sich wie ein Krebsgeschwür im Körper der Menschheit aus, und wird diese letztendlich vernichten. Welche Vorschläge haben Sie, um die Ausbreitung dieses Krebsgeschwürs zu stoppen, und um diesem eine gesunde Entwicklung der Menschheit entgegen zu setzen? Ich bin seit einigen Jahrzehnten auf der Suche nach einer Antwort. Ich habe viele Autoren wie Sie gehört und gelesen. Alle haben die gleichen Symptome diagnostiziert, aber niemand konnte einen Therapie vorgeschlagen. Und siehe da, vor kurzem habe ich einem, von mir sehr verehrten Professor, zugehört, und dieser hatte endlich einen Vorschlag. Eine Verhaltensänderung der Menschen, die dazu beitragen würde, dass sich doch noch alles zum Guten wenden könnte: Statt der ständigen Befriedigung der Konsumsucht, statt des ständigen Konkurrenzkampfes untereinander, statt des ständigen TV-, Smartphones- und Computerkonsums sollten wir Menschen wieder mehr Beziehung wagen. Wir Menschen sollten wieder mehr miteinander reden. Uns treffen und uns austauschen. Und zwar auf Augenhöhe als gleichberechtigte Individuen. Und wenn ich darüber nachdenke, dann muss ich gestehen, er hat Recht! Aber wollen wir das überhaupt? Herzliche Grüße und viel Glück! Thomas H.
FRIEDRICH sagt:
12. November 2018 um 19:04 Uhr

Herr Massen hat Recht. Ich bin 58 Jahre alt, habe 4 Kinder gross gezogen...mein Sohn und meine Tochter sind schon ausgewandert. Wir haben eine Regierung 2.0...Alles was früher als Verschwörung verurteilt wurde ist wahr. So traurig....unser deutsches Heimatland soll aufgelöst werden und keiner will es glauben. Die Politik lügt uns nur an...es geht nur um Macht und Geld ! Heiko du hast Recht. ICH bete für dich. CHRISTINE F.
Neues Abschiebehindernis: „Verwestlichung“! sagt:
11. November 2018 um 19:38 Uhr

Weil die sogenannten „Flüchtlinge“ von uns bösen Deutschen „verwestlicht“ werden, könne man diese Leute nicht mehr in ihr Heimatland abschieben, weil ihnen dann dort angeblich eine „Stigmatisierung“ drohe. Kein Witz! Wie diese „Stigmatisierung“ jedoch aussehen soll, spielt sich wahrscheinlich nur in den kranken Köpfen der Linksfaschisten ab! https://www.youtube.com/watch? v=O-3BazJdNU0 Die Linksfaschisten lassen sich immer neue Lügen einfallen, damit ihre Wunschneubürger hier bleiben können! Aber immer schön „Grün“ wählen, bis der ganze Laden zusammenbricht! Dümmer geht es nicht!
Linksfaschisten lernen nicht aus der Geschichte! sagt:
11. November 2018 um 15:53 Uhr

Eigentlich müssten die faschistischen Globalextremisten und ihre Mitläufer und Handlanger namens Grüne, Linke, SPD, Antifa, Bilderberger, ÖR-Medien usw. doch mit Leuten und Gruppen wie der AfD, PEGIDA, Identitäre Bewegung, Blogger, freie Medien usw., die die Staaten erhalten wollen, zufrieden sein. Schließlich machen diese Patrioten nichts anderes, als das, was der globale Kapitalismus auch macht! Staaten kann man heute durchaus als Konzerne betrachten. Und was macht man, wenn Konzerne miteinander fusionieren wollen? Man überprüft, ob die Fusion zu störenden Marktverwerfungen, durch eine mögliche Monopolstellung führen wird. Denn sind Konzerne zu groß und mächtig, so haben andere Marktteilnehmer kaum noch eine Chance, wirtschaftlich arbeiten zu können. Und genau die gleichen Maßstäbe sollte man bei Staaten, die man miteinander vereinen möchte, anlegen, wenn man zum Wohle der Menschheit agieren will. Schon die Geschichte lehrt uns, dass wenn Staaten zu groß und mächtig werden, es immer zum Nachteil für die Menschheit war und Millionen von Opfern gekostet hat! Doch die Linksfaschisten begreifen einfach nicht, dass sie mit ihrem Handeln die Menschheit in einen Abgrund stürzen werden. Nichts wird „bunt“ bleiben, wenn man es auf Teufel komm raus und ohne Sinn und Verstand miteinander vermischt! Lokale Lebensnotwendigkeiten werden immer weniger Berücksichtigung finden, je weiter die Machtstrukturen davon entfernt sind! Je weniger die globale Machtelite vom Wohlwollen des Einzelnen abhängig ist, desto weniger werden die Mächtigen darauf Rücksicht nehmen! Und das die einheimische Bevölkerung jetzt auf die Straße geht und gegen den Faschismus der Globalextremisten protestiert, ist ebenfalls einleuchtend. Man kann der Bevölkerung nicht jahrzehntelang erzählen, dass nicht genügend Geld für soziale Zwecke vorhanden ist, aber dann, wenn Massen an Ausländern ins Land einwandern sollen, jeder dieser Neuankömmlinge ein Vielfaches dessen bekommt, was man zuvor bereit war, den Einheimischen zuzugestehen! Man muss schon wirklich sein Gehirn vollkommen weggekokst haben, um solche trivialen Zusammenhänge nicht zu begreifen! https://www.youtube.com/watch? v=uRI0ozogfgQ Eigentlich müssten die faschistischen Globalextremisten und ihre Mitläufer und Handlanger namens Grüne, Linke, SPD, Antifa, Bilderberger, ÖR-Medien usw. doch mit Leuten und Gruppen wie der AfD, PEGIDA, Identitäre Bewegung, Blogger, freie Medien usw., die die Staaten erhalten wollen, zufrieden sein. Schließlich machen diese Patrioten nichts anderes, als das, was der globale Kapitalismus auch macht! Staaten kann man heute durchaus als Konzerne betrachten. Und was macht man, wenn Konzerne miteinander fusionieren wollen? Man überprüft, ob die Fusion zu störenden Marktverwerfungen, durch eine mögliche Monopolstellung führen wird. Denn sind Konzerne zu groß und mächtig, so haben andere Marktteilnehmer kaum noch eine Chance, wirtschaftlich arbeiten zu können. Und genau die gleichen Maßstäbe sollte man bei Staaten, die man miteinander vereinen möchte, anlegen, wenn man zum Wohle der Menschheit agieren will. Schon die Geschichte lehrt uns, dass wenn Staaten zu groß und mächtig werden, es immer zum Nachteil für die Menschheit war und Millionen von Opfern gekostet hat! Doch die Linksfaschisten begreifen einfach nicht, dass sie mit ihrem Handeln die Menschheit in einen Abgrund stürzen werden. Nichts wird „bunt“ bleiben, wenn man es auf Teufel komm raus und ohne Sinn und Verstand miteinander vermischt! Lokale Lebensnotwendigkeiten werden immer weniger Berücksichtigung finden, je weiter die Machtstrukturen davon entfernt sind! Je weniger die globale Machtelite vom Wohlwollen des Einzelnen abhängig ist, desto weniger werden die Mächtigen darauf Rücksicht nehmen! Und das die einheimische Bevölkerung jetzt auf die Straße geht und gegen den Faschismus der Globalextremisten protestiert, ist ebenfalls einleuchtend. Man kann der Bevölkerung nicht jahrzehntelang erzählen, dass nicht genügend Geld für soziale Zwecke vorhanden ist, aber dann, wenn Massen an Ausländern ins Land einwandern sollen, jeder dieser Neuankömmlinge ein Vielfaches dessen bekommt, was man zuvor bereit war, den Einheimischen zuzugestehen! Man muss schon wirklich sein Gehirn vollkommen weggekokst haben, um solche trivialen Zusammenhänge nicht zu begreifen! https://www.youtube.com/watch? v=uRI0ozogfgQ
Klaus Borgolte sagt:
10. November 2018 um 01:03 Uhr

Danke Heiko für die hervorragende Aufklärung/Info. Danke An Josef Halbherr, 8. November, 20:35 h "das Gas womit Hitler seinen Genozid vollzog" Das mit dem Vergasen ist doch längst widerlegt. Es konnte niemals und kann bis heute nicht nachgewiesen werden. Es wurde niemals oder wird bis dato aus guten Gründen nicht versucht. Stattdessen wird das Hinterfragen von der deutschen Justiz kriminalisiert und mit Gefängnis geahndet. MfG Klaus Borgolte
Wasmuth, Beate sagt:
09. November 2018 um 19:36 Uhr

Sehr geehrter Herr Schrang, das ist meiner unmaßgeblichen Meinung nach - völlig richtig ! Das bedeutet aber auch - um das ganz klar zu sagen - was auch immer in Deutschland (unter diesem System) auf einem Wahlzettel an "Partei" je aufgetaucht war/ist bzw. evtl. noch auftauchen wird - das ist alles aus demselben System. Einzig und allein von diesem System erfunden dazu, dass dem Menschen vorgegaukelt wird, er könnte über seine Zukunft "mitbestimmen" und beugt sich "nur" der Mehrheit seiner Mitmenschen, die "es dann wohl mehrheitlich anders haben wollen" als er - das wäre Demokratie! So wie wir es jetzt haben, ist unsere Zukunft durch dieses System längst geplant und entschieden., Das System bestimmt, wie es weitergehen wird, und dem Wähler eine "Auswahl an Möglichkeiten", die alle zum gleichen Ergebnis führen. Genau das ist der Grund dafür, warum man immer wieder feststellt: Egal welche Partei "am Ruder" ist, für die Menschen selbst bessert sich grundsätzlich nichts! So sind in den vielen Jahren Parteien vom Stimmzettel verschwunden, und neue Parteien aufgetaucht - je nach "aktueller Hauptinteressenlage" des Systems in der jeweiligen Zeit. Erinnern Sie sich eventuell noch an die Gründungszeit der Grünen? Da gab es einen älteren Mann, Herrn Baldur Springmann, der als Frontmann dieser "Bewegung zum Schutz der Natur und Umwelt" miß-/gebraucht worden ist. Wie schnell war dieser Mensch dann tief in der Versenkung verschwunden, als er mit "seinen durchaus respektablen Forderungen" einen gewissen Prozentsatz an Wählerstimmen erreicht hatte. Da wurde diese einstmals "ökologische Bewegung" ganz fix übernommen und gespalten (nach dem Teile-und-Herrsche-Prinzip) in Realos und Fundis, die Fundis dann zum Schweigen gebracht, und die Realos übernahmen die Herrschaft - und das Ergebnis sehen wir heute. Da erklären uns junge Damen (natürlich sinngemäß und spitz): Sind die Deutschen erst einmal vom Globus verschwunden, dann erholt sich Erde von ganz alleine wieder. Insofern beobachte man die Entwicklung bei der AfD - da läuft es doch genauso ab. Die "Gründer" sind großenteils verschwunden, kaltgestellt oder von sich aus ausgetreten - übrig sind u.a. Leute, die bei amerikanischen Banken jahrelang gearbeitet haben. Und da soll alles besser werden? Wenn wirklich durch den "demokratischen Beschluss aller hier wahlberechtigten Bürger" irgendetwas in diesem EU-Gebiet "Germany" geändert werden sollte, so würde das nur gehen, wenn wir ein anderes Wahlrecht hätten. Es geht nur dann, wenn der einzelne Wähler einen personalisierten Wahlzettel (Vollständiger Name + Anschrift + Unterschrift), damit jederzeit auch im Nachhinein die Kontrolle des Wählerwillens möglich ist. Dies ist in einer Demokratie, in der "Meinungsfreiheit" herrscht, auch überhaupt kein Problem, weil sich auf den Wahlzetteln doch ausschließlich "wählbare Parteien" befinden. Dass diese einfache Maßnahme von keiner einzigen Partei gefordert wird (auch nicht von der AfD!), spricht doch schon Bände!
mwdth1 sagt:
09. November 2018 um 18:16 Uhr

Nein zum Uno-Migrationspakt - Recht und Wahrheit ! https://www.youtube.com/watch? v=la2VernvT-s
Uwe sagt:
09. November 2018 um 15:56 Uhr

Hallo Heiko, dein letztes Video vom gestrigen Tag fand gut gemacht, aber was ich im genannten Clip, wie auch einigen deiner letzten Produktionen unschwer feststellte und du auch selbst darauf verwiesen hast, dass es immer noch so viele "Schnarchnasen" gibt und du des Aufklärens langsam müde bist. Ich kenne das ebenfalls aus meinem Umfeld, ob nun Freundes-oder Arbeitskollegenkreis. Leute, die wie wir denken und fühlen, finden sich einfach und dies sind keine Zufälle. Mir wird nun wirklich seit einiger Zeit richtig mulmig, wegen des Migrationspaktes. Die geistig umnachteten vermeintlichen Eliten predigen auch ihren eigenen Untergang herbei. Heiko, mache bitte trotzdem weiter.
Dr. Kurt Joachim Maass sagt:
09. November 2018 um 14:40 Uhr

Lieber Heiko, ich mache seit Jahren genau die gleiche Erfahrung. Ob ein Mensch auf Minimalplausibilitäten hereinfällt oder den Gesamtzusammenhang erkennt, hängt vom Intelligenzquotienten ab. Ein Beispiel: Jeder logisch denkende Mensch wird mir minimalplausibel zustimmen, dass drei plus 2 mal 4 gleich zwanzig sind. Nur der intellektuell Überbegabte kommt gar auf die Idee, eruieren zu WOLLEN, ob es im vollumfänglichen Kontext möglicherweise eine Verabredung/Regel/Axiom gibt, welches der Minimalplausibilität widerspricht. Punktrechnung vor Strichrechnung: Die Lösung lautet nämlich 11 und nicht zwanzig. Der Differenzaufwand, den vollumfänglichen Kontext zu erfassen - also die Punkt vor Strichrechnungsregel zu kennen und mit absoluter Sicherheit sagen zu können, alle regeln verlässlich zu kennen, um eine tragfähige Entscheidung treffen zu können - kann sich leicht einmal in tausenden von Stunden der Auseinandersetzung mit Literatur manifestiert haben und der daraus folgenden gedanklichen Auseinandersetzung - Thetisch und Antithetisch - gefolgt von eigener aus sicherer Überzeugung getroffener Entscheidung, die der Entscheider dann allerdings auch fulminant gegen alle denkbaren Anwurfszenarien verteidigen kann, und zwar erfolgreich und für Dritte immer nachvollziehbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
* Pflichtangaben

Schrang TV

Tagespolitische Themen abseits des Mainstream. Wir sehen die Welt mit anderen Augen: Hier werden die wahren Hintergründe beleuchtet.

Im Zeichen der Wahrheit - die DVD
Brandneu und sonst nirgends zu bekommen! Heiko Schrangs neustes Bestsellerwerk "Im Zeichen der Wahrheit" als DVD zum...
Jetzt kaufen
'GEZ Ich zahle nicht!' Aufkleber (ca. 9 Zentimeter)
Setze auch Du ein Zeichen für Zivilcourage!
Jetzt kaufen
Vorsicht! Die GEZ Lüge - Diese DVD kann deine Weltsicht verändern
Stellt euch vor, es gibt einen Rundfunkbeitrag und keiner zahlt ihn Neu: Das Skandalbuch jetzt als DVD Dem Erfolgsautor Heiko...
Jetzt kaufen
Neue DVD-Doppelbox: Die Jahrhundertlüge Teil 1 + 2 mit 50% Sonderrabatt
Wer regiert eigentlich die Welt? Es offenbart sich dem Interessierten immer mehr, dass mächtige Gruppen die Verursacher der Finanzkrise und...
Jetzt kaufen
Das Hörbuch: Die GEZ-Lüge - 2 CD Set
Stellt euch vor, es gibt einen Rundfunkbeitrag und keiner zahlt ihn. Dem Erfolgsautor Heiko Schrang wurde mit Gefängnis gedroht, da er...
Jetzt kaufen
Im Zeichen der Wahrheit
Dieses Buch ist ein Lichtblick in einer Welt, die viele als immer dunkler empfinden. Es beleuchtet zum ersten Mal geheimes Wissen, das...
Jetzt kaufen
Die GEZ-Lüge - erweiterte Neuauflage
Stellt euch vor, es gibt einen Rundfunkbeitrag und keiner zahlt ihn. Dem Erfolgsautor Heiko Schrang wurde mit Gefängnis gedroht, da er...
Jetzt kaufen
Im Zeichen der Wahrheit (Hörbuch)
Vier Jahre nach dem Kultbuch „Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen“ erscheint endlich Heiko Schrangs lang ersehntes Werk...
Jetzt kaufen
Deutschland außer Rand und Band
Wussten Sie schon, dass es gar keine illegale Masseneinwanderung gibt, sondern es sich dabei lediglich um eine Illusion der Unterzeichner der...
Jetzt kaufen

Unterstütze auch Du die Arbeit von Heiko Schrang

Helft auch ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV,
sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern.

Was passiert mit den Spendengeldern?
Seit Januar 2018 sind folgende Kosten entstanden:

  • 1500 € für neue Videokamera.
  • 2400 € für die Abwehr von Unterlassungsklagen, wegen Behauptungen zur Flüchtlingskrise.
  • 6500 € Produktionskosten SchrangTV und SchrangTV-Talk.
  • 8500 € Kosten freie Mitarbeiter.

Damit auch weiterhin Heiko Schrang seine investigative Arbeit fortsetzen kann, würden wir euch bitten, ihn dabei zu unterstützen.


Unterstützen

Ich unterstütze bereits. Fenster schließen

Macht-steuert-Wissen+49 (0) 333 97 / 68 66 78
Seefeldstraße 21Brandenburg16515ZühlsdorfDeutschland

Diese Webseite verwendet Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihren Computer heruntergeladen werden, sobald Sie unseren Auftritt nutzen. Cookies setzen wir hauptsächlich dazu ein, damit unser System Sie beim nächsten Besuch erkennt und Ihnen Inhalte anzeigt, die für Sie interessant sein könnten.

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.

Impressum Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen:

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.



Dringend Notwendig

Hierbei handelt es sich um Cookies, die unbedingt notwendig für die Navigation auf der Webseite sind. Diese Cookies sind immer aktiviert, da sie für Grundfunktionen der Webseite erforderlich sind. Hierzu zählen Cookies, mit denen gespeichert werden kann, wo Sie sich auf der Webseite bewegen – während eines Besuchs oder, falls Sie es möchten, auch von einem Besuch zum nächsten. Zudem tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.

Statistik

Mithilfe dieser Cookies können wir den Datenverkehr und die Funktionalität von Webseiten messen, um Webseitendesigns sowie Inhalte zu testen und damit Ihr Benutzererlebnis auf dieser Webseite ständig zu verbessern. (z.B. Google Analytics)

Inhalte

Die Webseite verwendet Inhalte von Drittanbietern um die Inhalte interaktiver zu gestalten. Bei Deaktivierung dieser Einstellung, können diese nur noch eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden. (z.B. Google Maps, YouTube Videos, Kontaktformular)

Social Media

Diese Cookies helfen eine bessere Verbindung zu sozialen Netzwerken herzustellen. Das Deaktivieren dieser Cookies kann zu einem langsamen Seitenaufbau führen. Auch der problemlose Austausch mit Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken kann beeinträchtigt werden.