Soll der Tag der Deutschen Einheit abgeschafft werden?

01.10.2018 Video-Dauer: 14:9 min Lesedauer: 2 min bereits 10728 Leser

Am 03.10.2018 ist es wieder soweit, die Bürger und Politiker gedenken dem Tag der Deutschen Einheit. Was jedoch die Wenigsten wissen ist, wenn es nach dem Willen eines Großteils der Politdarsteller ginge, wäre Deutschland immer noch ein geteiltes Land.

Mittlerweile ist dieser Fakt jedoch in Vergessenheit geraten. Nur Wenige erinnern sich daran, dass sich damals viele Politiker lautstark und öffentlich gegen eine Deutsche Einheit aussprachen. Nachdem es aber kein Zurück mehr gab, sprangen die Trittbrettfahrer und Wendehälse schnell noch auf den Zug auf. Es sind zum Teil dieselben Opportunisten, die jetzt am Wiedervereinigungsbuffet stehen, sich feiern lassen und kräftig zu langen. Dass für Kanzlerin Merkel das eigene Volk nur nebensächlich ist, dürfte mittlerweile kein Geheimnis mehr sein. Der Auftritt, bei welchem Sie die ihr gereichte Deutschland-Fahne achtlos zur Seite legte, ist mittlerweile legendär, sowie der Spruch von ihr: „Es gibt nur solche, die schon länger hier leben, und solche, die neu dazu gekommen sind“

Hier eine kleine Auswahl, der „hier schon länger lebenden“ Politiker, die gegen die Wiedervereinigung waren:

Am 27.9.1989 sagte der damalige Oppositionsführer der SPD von Niedersachsen, Gerhard Schröder der „Hannoverschen Zeitung“: „Eine auf Wiedervereinigung gerichtete Politik ist reaktionär und hochgradig gefährlich.“

Oskar Lafontaine verlautbarte als stellvertretender SPD-Vorsitzender am 18.12.1989 beim Parteitag in Berlin: „Wiedervereinigung? Welch´ historischer Schwachsinn!“

Der spätere Bundespräsident Johannes Rau forderte am 18.11.1989 als Ministerpräsident von Nordrhein/Westfalen in der „Süddeutschen Zeitung“: „Wiedervereinigung ist die Rückkehr zum Alten. Jetzt wird ein Zukunftsmodell gebraucht.“

Willy Brandt erklärte als SPD-Vorsitzender am 15.9.1989 in der „Frankfurter Rundschau“: „Die Hoffnung auf Wiedervereinigung wird gerade zur Lebenslüge der Zweiten Republik.“

Joschka Fischer sagte als grüner Fraktionschef in Hessen am 27.7.1989 in einem „Bunte“ Interview: „Ein wiedervereintes Deutschland wäre für unsere Nachbarn nicht akzeptabel. Das Wiedervereinigungsgebot im Grundgesetz wäre in seiner Konsequenz ein Unglück für das deutsche Volk. Ich kann mir nicht vorstellen, welchen Vorteil die Deutschen von einer Wiedervereinigung hätten!“

Der ehemalige PDS – Vorsitzende Gregor Gysi wollte die Vereinigung Deutschlands mit allen Mitteln verhindern. Gysi trat erstmals am 10.12.1989 auf den Plan. Die Beseitigung der innerdeutschen Grenze sei „eine große Gefahr für die Stabilität auf dem europäischen Kontinent“, unkte Gysi vor dem Vize-ZK- Sekretär Raffael Fjordorow. Gysi malte ein Schreckgespenst eines Krieges an die Wand: „Man muss befürchten, dass das deutsche Monopolkapital nicht an der Oder/Neiße-Grenze halt machen wird.“

Mittlerweile waren und sind die ehemaligen Gegner der deutschen Einheit als Mitglieder des Bundestages oder in der Position des Bundespräsidenten, Bundesminister, bzw. Bundeskanzler zu finden.


Erkennen – erwachen – verändern

Euer Heiko Schrang

Helft auch Ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern: Hier unterstützen!

 

Kommentare

Armin Zessinger sagt:
06. Oktober 2018 um 13:56 Uhr

Hallo Herr Schrang, Sie haben wohl recht, nach Merkel kommt die nächste Marionette, allerdings müsste diese nicht so hasserfüllt gegen uns Deutsche sein.
Mediale Meinungsmanipulation soll normal werden sagt:
04. Oktober 2018 um 12:12 Uhr

Die Bundesregierung der BRD und so höchst fragwürdige Typen wie George Soros, die mitnichten als Philanthropen zu bezeichnen sind, auch wenn Wikipedia dies wieder einmal falsch darstellt, fördern Gruppierungen in der BRD, die dafür Werbung machen, dass guter Journalismus sich nicht mehr dadurch auszeichnet, dass er objektiv und neutral über Vorfälle und Ereignisse berichtet, sondern meinungsmanipulierend und bevormundend agiert! Gerechtfertigt wird diese antidemokratische Forderung damit, dass sich immer mehr Menschen gegen die Zentralisierung der Macht in der EU und auch weltweit aussprechen und sich nicht mehr gefallen lassen wollen, dass ihnen ihr Recht auf Selbstbestimmung immer mehr aus den eigenen Händen gerissen wird! Leute wie Soros, die sich immer für eine Zentralisierung der Macht über möglichst alle Menschen eingesetzt und Milliarden dafür zur Verfügung gestellt hat, sehen nun ihre Felle wegschwimmen. Darum versuchen sie mit allen Mitteln und Tricks, die Menschheit wieder auf Linie zu bringen, indem jetzt die Manipulation der öffentliche Meinung hoffähig gemacht und als Normalität definiert werden soll! Siehe dazu: https://www.youtube.com/watch? v=__o8l1f20YQ Wie die AfD immer sagt, je mehr man die Faschisten unter Druck setzt, desto mehr lassen sie die Maske eines angeblichen Demokraten fallen und zeigen ihre wahrhafte, diktatorische Fratze alla Merkel! Alle Faschisten und ihre Helfershelfer in den unterschiedlichsten Bereichen und Organisationen versuchen immer stärker, mit allen legalen und auch illegalen Trick, Manipulationen, Lügen und Betrug, die Meinung der Bürger in die von den Faschisten gewünschte Richtung zu bringen! Die EU, die UN und alle angeschlossenen, sowohl unter-, als auch übergeordneten Strukturen, sind daher eindeutig faschistischer Natur! Diese Tatsache zeigt sich immer deutlicher! Und all diejenigen, die diesen Strukturen dienen, sind ebenfalls als faschistisch einzustufen! Damit sind sie eine akute Gefahr für jede freiheitsliebende und demokratische Gesellschaft!
Der Schlafmichel wandelt wieder sagt:
03. Oktober 2018 um 10:49 Uhr

So sehen Leute aus, die voll und ganz auf die linksfaschistische Propaganda der BRD-Firmen hereingefallen ist! https://www.youtube.com/watch? v=n7EdA4uXvF4 https://www.youtube.com/watch? v=MJa22TMMG7w https://www.youtube.com/watch? v=W3jCR7t3Vf4 Diese Leute sind nicht fähig und bereit zu differenzieren! Für sie ist alles, was gegen den Linksfaschismus der Regierung ist „Rechts“ und damit automatisch ein „Nazi“. Gehört also zu denjenigen, die Adolf Hitler und das, was er getan hat, toll finden! Sie sind auch nicht mehr bereit zu unterscheiden, ob jemand friedlich seine politischen Ansichten vertritt oder mit Gewalt! Wenn „Rechte“ Gewalt anwenden, dann sind sie automatisch Terroristen! Wenn „Linke“ Gewalt anwenden, dann sind es halt nur ein paar Chaoten, also nicht mehr, als ein paar dumme Jungs, die sich etwas daneben benehmen! Aber nicht nur, dass diese Linksfaschisten den sogenannten „Rechten“ ihr Grundrecht auf politische Meinungsfreiheit und Selbstbestimmung absprechen, sie haben auch keinerlei schlüssige Gegenargumente zu bieten. Und wenn man sie darauf hinweist, dann wollen sie selbst nachgewiesene Fakten nicht anerkennen und verfallen weiter in ihrem menschenverachtenden Schwarz-Weiß-Schema, Links gut – Rechts schlecht! Solche Leute sind Gift für jede Demokratie! Genau diese Art Leute waren damals dafür verantwortlich, dass Adolf Hitler groß werden konnte! Diese Art Leute haben alle Juden über einen Kamm geschert und die Diskriminierung und die Gewalt gegen die Juden zugelassen, so wie sie heute die Diskriminierung und die Gewalt gegenüber den „Rechten“ zulassen! Der Faschismus zeigt wieder die gleiche widerliche Fratze! Nur dieses mal nicht auf der rechten Seite, sondern auf der Linken! Und diese Schlafmichel haben nichts aus der Geschichte des Dritten Reiches gelernt und fallen wieder darauf herein! Mit welchen Tricks die Linksfaschisten arbeiten, und das sind bei Weitem noch nicht alle Tricks dieser antidemokratischen Deutschlandgegner, kann man sich in diesem Video anhören: https://www.youtube.com/watch? v=i_t_Zx4XQWM Man kann nur hoffen, dass wir aufgewachte Deutsche diese Katastrophe noch rechtzeitig stoppen können, bevor sie sich komplett wiederholt und Juden wieder aus Deutschland flüchten müssen! Dieses mal nicht vor den Nazis und ihrem Terrorregime, sondern vor den Islamisten und ihrer Gewaltreligion gegenüber Andersgläubigen!
JuriBrücker sagt:
03. Oktober 2018 um 02:30 Uhr

@ Lothar sagt: 02. Oktober 2018 um 03:56 Uhr Es ist natürlich Quatsch, daß die BRiD von der DDR annektiert worden sei, so wie es der totale Blödsinn ist, dieses derzeitige BRiD-System als DDR 2.0 zu bezeichnen. Das würde zwar die Wessis ein wenig bauchpinseln, mehr aber auch nicht. In der Deutschen Demokratischen Republik gab es ohne Banen-Republik, und ohne Westgeld, und ohne Reisemöglichkeit zu Pyramiden, und trotz Schwangerschafts-Verhütungs-Mi tteln und legalen Schwangerschafts-Abbrüchen die die Wessis erst viel später legalisierten , eine positive Geburten-Rate, weil man in diesem Gesellschafts-System erheblich Sorgenfrei leben konnte. Hier musste man sich keine Sorgen machen, bereits mit 22 Jahren Eltern zu werden und mit 24 dann schon wieder, oder keinen Beruf zu bekommen. Hier wurden die Grenzen ordentlich gesichert und Ausländer konnten kommen und die gingen auch wieder nach Hause, Asyl-Berechtigte blieben länger, gingen aber auch später wieder nach Hause. In der DDR wurde negativer Egoismus wirkungsvoll verpönt und wenn möglich unterdrückt, und auch das bekommt ein positives Vorzeichen. Und das, obwohl die DDR keinen Art.1 Abs.1 hatte, der das klar stellt. Die BRiD-Bevölkerung versteht bis heute nicht, die Würdigkeit der Gewählten einzufordern, so daß diese zuallererst eine Vorbild-Wirkung zu leisten hätten. Erst als sich die DDR-Bevölkerung mit Bananen, Westgeld und einem oberflächlichen Geschwafel von Freiheit kaufen ließ, war der Weg der bis dahin gezügelt-verkommenen BRiD frei, um in vollem Galopp in Richtung der schon seit ca. 1890 von der Juden-Hochfinanz geplanten Schwächung der Deutschen zu agieren. -> siehe: https://www.youtube.com/watch? v=Gc_TOpomD9I Das heutige BRiD-System ist das komplette Gegenteil zur DDR. Art.1 Abs.1 wird von den meisten unvollständig verstanden, oder mutwillig nicht vollständig interpretiert, weil hier nicht ganz deutlich steht, „Aber wenn man nur wenig Würde hat, dann kann, logisch, dessen mangelnde Würde auch nicht angegriffen bzw. angetastet werden. Würdenträger haben aber genügend Würde an den Tag zu legen, ansonsten haben sie den Stuhl zu räumen und einem Würdigen Platz zu machen.“ mit gleichzeitigem Verlust sämtlicher bisher erworbener Pensionsansprüche und Zwangs-Harz4 solange bis der letzte ungewollt in Harz-4 Geratene wieder ordnungsgemäß teilhaben kann. (Art.1 Abs.1 ist der Schlüssel, um eine hervorragende Gesellschaftsordnung entwickeln zu können. Andere Formulierungen hießen: „Was du nicht willst, das man dir tu, das füge auch kei´m Anderen zu.“ oder „Ich verhalte mich immer so, wie ich mir wünsche, daß sich Andere mir gegenüber verhalten in gleicher Situation.“) Und sollten die zukünftigen AfD-Politiker drohen abzudriften in Richtung Obrigkeits-Dünkel-Fröner, so würde ich mich freuen, wenn unser Volk als aufgewachter Souverän dann entprechend Art.1 Abs.1 mit mir die Forderung umsetzt, daß mangelhaft Würdige ihren Stuhl räumen um einem Würdigen Platz zu machen. Nur wenn das Volk aufwacht und mitmacht, ist es für das derzeitige System unmöglich, vereinzelt würdevolle Politiker wie z.B. Kennedy, Rowedder, Herrhausen, Möllemann u.v.m. einfach zu beseitigen, wenn sie anfangen dem verkommenen System unbequem zu werden. Es muss von unten, von der Masse, die Würde eingefordert werden. Einzelne würdige Politiker können es nicht schaffen, die beseitigt das System einfach rechtzeitig. Ist euch das wirklich zu schwer und zu kompliziert, die Einhaltung nur eines einzigen Paragraphen Art.1 Abs.1 GG wirkungsvoll einzufordern ?
Wähler werden wieder einmal getäuscht! sagt:
03. Oktober 2018 um 01:46 Uhr

Die Festnahme der Gruppe "Revolution Chemnitz" ist reine Politiktaktik der Regierungsparteien und der EU-Führung, um die Position konservativer Parteien, wie die AfD, in ein schlechtes Licht zu rücken! Unabhängig davon, ob diese Gruppe vom Verfassungsschutz inszeniert und orchestriert wurde, was nach bisher vorliegenden Informationen sehr wahrscheinlich sein dürfte, fällt auch dem unbedarften Beobachter schnell auf, dass die Festnahme absichtlich so kurz vor der wichtigen und für Westdeutschland richtungsweisenden Wahl in Bayern stattgefunden hat. Die Altparteien und die Medien versuchen den Eindruck zu erwecken, als sei die Gruppe "Revolution Chemnitz" wegen des Messermordes in Chemnitz entstanden. Dass ist jedoch wieder einmal eine Lüge und eine Täuschung der Bürger! Tatsache ist, dass diese Gruppe, die man mit ihren Knüppeln und dem Luftgewehr bestenfalls als Sandkastenterroristen bezeichnen kann, schon weit vor den Vorfällen in Chemnitz existiert hat! Das ganze dient also einzig und alleine dazu, das Ansehen der AfD zu schaden, um damit zu verhindern, dass sie bei den Wahlen in Bayern und auch in Hessen den Erfolg erzielen kann, den sie sich mühsam und gegen den extremen Widerstand, der bis zu Gewaltaktionen gegen AfD-Mitglieder gerichtet war und ist, erkämpft hat! https://www.youtube.com/watch? v=C84Z-kQDZLg Das sind die schmutzigen und verachtenswerten Tricks der Altparteien! Mit Demokratie und Meinungsfreiheit neuer politischer Parteien hat das absolut nichts mehr zu tun!
Robens sagt:
02. Oktober 2018 um 13:05 Uhr

Hallo Heiko, ich bin so froh auf Deine Seite gelangt zu sein. Du gibst Denkanstösse und was ich bei Dir erfahre, das macht mich jedes Mal sprachlos. Sowas sagt einem keiner, so was hatten wir nicht in Geschichte oder Politik oder sonstwo und in den normalen Medien eh nicht. Also ich bin wie gesagt von den Socken. Bleib so wie Du bist. Alles Gute
Schabulke sagt:
02. Oktober 2018 um 09:18 Uhr

Wenn ich nur nachts in den Himmel sehe,all die Sterne erkenne und unsere "Winzigkeit" vor dem Schöpfer beachte,und dies mit der kurzen Spanne eines Menschenlebens vergleiche .Dann solche Politikgeister höre ,ihr Machtbestreben ,ihr krankhaftes Geltungsbedürfnis,ihre Lügen ,Ihr Morden,ihre Gier und Unzufriedenheit,dann erkennt selbst ein kleines Kind, wie krank solche Geister sein müssen ,die sich ihres Platzes im Universum nicht bewusst sind,die keinen Gott erkennen ,ihn aber heucheln,doch mit ihrem Handeln gegen ihn arbeiten .Auch ihr werdet am Ende eures traurigen Daseins vor ihm stehen !Und es wird euch euer verlogenes Handeln bewusst werden ,eure Fehler ,eure Lügen ,euer Morden!Womit wollt ihr euch dann rechtfertigen ?Und euer eigenes Tun und Handeln wird euch ausschließen aus der von Gott geschenkten Welt und seiner Liebe .Wie armselig ,wie vernichtend,wie traurig !Die Weisheit eines Kindes steht über den Erfahrungen der selbsternannten Eliten .Darum heisst es : Werdet wie die Kinder !
Nonkonformist sagt sagt:
02. Oktober 2018 um 08:32 Uhr

Manche Landsleute wie Herr Alexander Droste sind immer noch im Nebel der MSM - Propaganda und glauben noch das die Erde eine Scheibe ist. Langsam sollte man doch mal aus seinem Schlaf der Seligen erwachen. Ein Schaf sollte nicht einem oder mehreren hinterher laufen . Frage was sieht ein Schaf vor seinem Nachbarn wohl ???? So weit so gut die sogenannte Widervereinigung war ein Plan der Alliierten und dieser wurde schon lange vorher in Kraft gesetzt. Eine sogenannte Widervereinigung fand nie statt, da diese erst durch eine Volksentscheidung entstanden wäre. Die BRD/DDR ist bis zum heutigen ohne Friedensvertrag und ohne Entnazifizierung ein Face Grundgesetz nach 146 , 120 ,139 usw. ein besetztes Land und kein Staat www.staatenlos.info oder www.verfassungsgebende-versamm lung. Fakt ist wir sind unter Verwaltung der Besatzer und der Treuhänder der Bananenrepublik BRVD . Beweise gerne doch auf Youtube : die Rede von Prof. Dr. Carlo Schmid von der SPD oder von Gabriel SPD. Frau Merkel ist die Geschäftsführerin der BRD. Außerdem wurden große Teil von ca. 108 000qkm Heimat Ost - West - Preußen welche die Russen uns 1990 zurückgeben wollten von Genscher und Kohl zurückgewiesen. Für mich sind solche Gestalten Landeshochverräter wie die jetzigen Pfeifen und Nieten der Einheitsbreiparteien der angloamerikanischen jüdischen Zionisten . Dieses System und Regime muss beendet werden am Besten sofort und gleich. Das sage ich und dazu stehe ich als Mittelfranke und als Freiheitskämpfer !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Gerhard Harrer sagt:
02. Oktober 2018 um 07:41 Uhr

"Tag der deutschen Einheit " Sollte unbedingt abgeschafft werden ! Man sollte ihn " Tag der Deutschen " nennen ! Die deutsche Nationalität sollte klar zum Ausdruck gebracht werden !!!
Marriott sagt:
02. Oktober 2018 um 05:41 Uhr

Wie wohl hatte der Stasi Mitarbeiter Gysi Recht gehabt. Der Imperialismus kein keine Grenzen auf dem Land und bei den Menschen. 80 % wissen bestimmt nicht, was es mit dem 3. Oktober aus sich hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
* Pflichtangaben

Unterstütze auch Du die Arbeit von Heiko Schrang

Helft auch ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV,
sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern.

Was passiert mit den Spendengeldern?
Seit Januar 2018 sind folgende Kosten entstanden:

  • 1500 € für neue Videokamera.
  • 2400 € für die Abwehr von Unterlassungsklagen, wegen Behauptungen zur Flüchtlingskrise.
  • 6500 € Produktionskosten SchrangTV und SchrangTV-Talk.
  • 8500 € Kosten freie Mitarbeiter.

Damit auch weiterhin Heiko Schrang seine investigative Arbeit fortsetzen kann, würden wir euch bitten, ihn dabei zu unterstützen.


Unterstützen

Ich unterstütze bereits. Fenster schließen

Macht-steuert-Wissen+49 (0) 333 97 / 68 66 78
Seefeldstraße 21Brandenburg16515ZühlsdorfDeutschland

Diese Webseite verwendet Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihren Computer heruntergeladen werden, sobald Sie unseren Auftritt nutzen. Cookies setzen wir hauptsächlich dazu ein, damit unser System Sie beim nächsten Besuch erkennt und Ihnen Inhalte anzeigt, die für Sie interessant sein könnten.

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.

Impressum Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen:

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.



Dringend Notwendig

Hierbei handelt es sich um Cookies, die unbedingt notwendig für die Navigation auf der Webseite sind. Diese Cookies sind immer aktiviert, da sie für Grundfunktionen der Webseite erforderlich sind. Hierzu zählen Cookies, mit denen gespeichert werden kann, wo Sie sich auf der Webseite bewegen – während eines Besuchs oder, falls Sie es möchten, auch von einem Besuch zum nächsten. Zudem tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.

Statistik

Mithilfe dieser Cookies können wir den Datenverkehr und die Funktionalität von Webseiten messen, um Webseitendesigns sowie Inhalte zu testen und damit Ihr Benutzererlebnis auf dieser Webseite ständig zu verbessern. (z.B. Google Analytics)

Inhalte

Die Webseite verwendet Inhalte von Drittanbietern um die Inhalte interaktiver zu gestalten. Bei Deaktivierung dieser Einstellung, können diese nur noch eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden. (z.B. Google Maps, YouTube Videos, Kontaktformular)

Social Media

Diese Cookies helfen eine bessere Verbindung zu sozialen Netzwerken herzustellen. Das Deaktivieren dieser Cookies kann zu einem langsamen Seitenaufbau führen. Auch der problemlose Austausch mit Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken kann beeinträchtigt werden.