Werden „Vorzeige Youtuber“ mit GEZ Zwangsgebühren finanziert?

24.09.2018 Video-Dauer: 15:12 min Lesedauer: 2 min bereits 8026 Leser

In den zwangsfinanzierten Einheitsmedien wird der Ruf: „Wir sind mehr“ immer lauter. Damit will man  zum Ausdruck bringen, dass diejenigen, die der Meinung sind, dass eine gezielte Umvolkung stattfindet  und die ständigen Morde und Vergewaltigungen nicht mehr hinnehmen wollen, in der der Minderheit sind. Inzwischen haben immer mehr Menschen den Mainstream Medien den Rücken gekehrt und informieren sich ausschließlich im Internet. Dabei könnte es aber passieren, dass sie auf einmal vom Regen in die Traufe kommen.

Augenscheinlich ist einer der größten Kanäle „MrWissen2go“ der abseits des Mainstreams mit fast 800.000 Abonnenten aufwartet. Hinter diesem Namen steht  Mirko Drotschmann, der charmant, gut aussehend sich eloquent ausdrücken kann. Auf „MrWissen2go“ bringt er all das, was man in den Nachrichten nie so ganz versteht.

Er widmet sich den Themen: „Was ist los in Syrien?“ „Ist die EU am Ende?“ „Kommt bald der Dritte Weltkrieg?“ „Warum Deutschland eine neue Regierung braucht“ informiert er regelmäßig seine Zuschauer.

Durch seine letzte Sendung „Umvolkung“ schafft Deutschland sich ab?! bin ich erst auf ihn aufmerksam geworden. Sie hat für extreme kontroverse Diskussionen im Netz gesorgt. Es wurde dort in Frage gestellt, dass ein Plan hinter der Flüchtlingswelle steckt. Am Ende der Sendung hätte man den Eindruck gewinnen können, dass alles nur zufällig abläuft. Bei unseren Recherchen mussten wir dann jedoch feststellen, dass „MrWissen2go“ Teil des Content-Netzwerks  Funk von ARD und ZDF ist. Das bedeutet, dass er direkt von den GEZ Zwangsbeiträgen partizipiert. Funk wurde 2016 gegründet und mit € 45 Millionen jährlich ausgestattet. Es ist ein Online-Medienangebot der ARD und des ZDF für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 29 Jahren. Ferner fanden wir bei unseren weiteren Recherchen heraus, dass die Objektiv Media GmbH die Sendung „MrWissen2go“  produziert. Gegründet wurde sie 2018 und als Geschäftsführer wird Mirko Drotschmann genannt!  Er verkauft also genauso wie Anne will, Markus Lanz  u.a. sein eigenes Format an die gleichgeschalteten Medien des  öffentlich rechtlichen Rundfunks.  Die Frage ist, ob damit überhaupt eine Unabhängigkeit gegeben sein kann. Des Weiteren hat er sich in der Kampagne „ Nicht Egal“ engagiert, wo es um Hass im Netz ging. Spiegel Online schrieb in einem Artikel dazu:

„Darüber hinaus wollen einige der Videokünstler direkt an Schulen aktiv sein. „An 40 Schulen werden wir vorbeischauen und erklären, wie ihr zu Experten gegen Hass werdet", sagte YouTube MrWissen2Go in einem Clip. In 200 Workshops sollen rund 6000 Jugendliche zu Mentoren ausgebildet werden. Für Lehrer stellt die Bundeszentrale für politische Bildung (BPB)  Unterrichtsmaterial bereit.“

In der DDR gab es in den Schulen die FDJ. Dort gab es Funktionäre, die  nannte man  „Sekretär/in/ für Agitation und Propaganda“. Diese Position hatte u.a. in ihrer Jugendzeit Angela Merkel inne.

Die gute Nachricht zum Schluss: Das E-Book „Im Zeichen der Wahrheit“ können wir bis zum 30.09.2018 für € 5,99 statt € 19,99 anbieten, damit noch mehr Menschen die wahren Hintergründe des Politiktheater verstehen.

Erkennen – erwachen – verändern

Euer Heiko Schrang 

Helft auch Ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern: Hier unterstützen!

Jetzt Heiko Schrang unterstützen!

Mit Deiner Spende kannst Du direkt die journalistische Unabhängigkeit
und die kostenlosen Informationsangebote von Heiko Schrang ermöglichen.

Mit Deiner Unterstützung ermöglichst Du:

  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Spirit
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Talk
  • den Recherche- & Analyse-Aufwand
  • die Text- und Redaktionsarbeit
  • die Server-Technik
  • den Newsletter-Service

Bitte helft weiterhin mit einer persönlichen Spende, die investigative
Arbeit von Heiko Schrang zu unterstützen. Vielen Dank.


Unterstützen

Ich unterstütze bereits. Fenster schließen

Macht-steuert-Wissen+49 (0) 333 97 / 68 66 78
Seefeldstraße 21Brandenburg16515ZühlsdorfDeutschland

Diese Webseite verwendet Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihren Computer heruntergeladen werden, sobald Sie unseren Auftritt nutzen. Cookies setzen wir hauptsächlich dazu ein, damit unser System Sie beim nächsten Besuch erkennt und Ihnen Inhalte anzeigt, die für Sie interessant sein könnten.

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.

Impressum Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen:

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.



Dringend Notwendig

Hierbei handelt es sich um Cookies, die unbedingt notwendig für die Navigation auf der Webseite sind. Diese Cookies sind immer aktiviert, da sie für Grundfunktionen der Webseite erforderlich sind. Hierzu zählen Cookies, mit denen gespeichert werden kann, wo Sie sich auf der Webseite bewegen – während eines Besuchs oder, falls Sie es möchten, auch von einem Besuch zum nächsten. Zudem tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.

Statistik

Mithilfe dieser Cookies können wir den Datenverkehr und die Funktionalität von Webseiten messen, um Webseitendesigns sowie Inhalte zu testen und damit Ihr Benutzererlebnis auf dieser Webseite ständig zu verbessern. (z.B. Google Analytics)

Inhalte

Die Webseite verwendet Inhalte von Drittanbietern um die Inhalte interaktiver zu gestalten. Bei Deaktivierung dieser Einstellung, können diese nur noch eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden. (z.B. Google Maps, YouTube Videos, Kontaktformular)

Social Media

Diese Cookies helfen eine bessere Verbindung zu sozialen Netzwerken herzustellen. Das Deaktivieren dieser Cookies kann zu einem langsamen Seitenaufbau führen. Auch der problemlose Austausch mit Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken kann beeinträchtigt werden.