Ex n-tv Börsenexperte: Zwangshypothek für Hausbesitzer? Die unterschätzte Gefahr

04.05.2018 Video-Dauer: 42:21 min Lesedauer: 1 min bereits 21973 Leser

Exklusiv: Der bekannte Börsenexperte und ehemalige n-tv und N24 Moderator Michael Mross gab bei SchrangTV-Talk ein brisantes Interview mit vielen Insiderinformationen.

Hier einige Themen, über die Michael Mross spricht:

– Warum die EU deutsches Vermögen enteignet.

– Wir zahlen 50% mehr in die EU ein, als wir wieder herausbekommen.

– Die Politik erzeugt ein Klima der Angst.

– Menschen sollen in politisch korrekte Bahnen gelenkt werden.

– Armutsmigration wird in den Medien komplett negiert.

– Wie hoch ist der Zinssatz, bei dem Deutschland pleite ist?

– Wann kommt die Währungsreform?

Mehr zu diesen Themen im gerade erschienenen Bestseller-Hörbuch „Im Zeichen der Wahrheit“.

Erkennen – erwachen – verändern

Euer Heiko Schrang

Meldet euch bei unserem kostenlosen Newsletter an, damit wir Euch über anstehende Demos informieren können: https://www.macht-steuert-wissen.de/newsletteranmeldung/

 

Kommentare

EU-Sklave sagt:
06. Mai 2018 um 20:22 Uhr

@ich es wird halt alles dafür getan (gesteuert) das es mit einem Bürgerkrieg beginnen wird. Und niemand wird das verhindern können kein noch so aufgewachter, keine noch so gesteuerte Demo. Im Moment wird die "Staatsgewalt" verheizt. Man braucht dafür die Migranten, und auch um uns den letzten Funke an Freiheit zu nehmen. Es läuft alles dadrauf hinaus ohne das es entschärft wird. Ich sehe keine Entschärfungen sondern nur Zuspitzungen und das ist Absicht.
Freidenker sagt:
06. Mai 2018 um 19:34 Uhr

"Vera Lengsfeld: Rede zum Hambacher Fest": https://www.epochtimes.de/poli tik/deutschland/vera-lengsfeld -rede-zum-hambacher-fest-a2419 016.html
Freidenker sagt:
06. Mai 2018 um 16:53 Uhr

" ... wir erleben ein fortdauerndes, fundamentales Staatsversagen in höchster Vollendung ... " : Rede von Jörg Meuthen auf dem Neuen Hambacher Fest 05.05.2018: Video unter: https://www.youtube.com/watch? v=wIpoELDwkJ0
ilona sagt:
06. Mai 2018 um 12:42 Uhr

Hallo, was mich etwas wundert ist das mit dem Breischeitplatz. Ich dachte dass war nur gestellt. Man konnte keine umgefahren Buden erkennen die aufgestellten Hindernisse waren nicht umgefahren worden. Außerem wie sollte da ein LKW durchgekommen sein. Ich habe auch noch nie von Augenzeugen gehört, was wirklich passiert ist.
Sabine Borchert sagt:
05. Mai 2018 um 20:22 Uhr

Danke Michael Mross und Heiko Schrang mit dem super Interview. Alles gut für sie und beste Gesundheit.
Boris Michael Sauper sagt:
05. Mai 2018 um 10:17 Uhr

Danke Herr Mross und Herr Schrang! Ich bin aus Österreich, da sieht es genauso traurig aus! Bei uns sitzen Leute seit mehr als einem Jahr im Knast, und das ohne Anklage! Diese Leute wollten nur die hochheitlichen Rechte der Behörden erfragen? Da die Behörden nicht antworten wollten oder konnten wurde ein Staat aus der Mitte des Volkes gegründet! Das war völkerrechtlich völlig in Ordnung, für unsere kriminellen Politiker aber Grund genug diese Leute wegzusperren!!
ich sagt:
05. Mai 2018 um 07:30 Uhr

Hallo EU-Sklave Könnten sie näher beschreiben,was sie denn alles so wissen,wäre interessant. Ich stimme ihnen übrigends absolut zu.
Sven sagt:
05. Mai 2018 um 06:01 Uhr

Sehr gutes Interview! Die Aufforderung im Land zu bleiben, teile ich allerdings. Ich kenne sehr sehr viele Deutsche, die im Ausland ihren inneren Frieden fanden und glücklich sind.
Hans Horst sagt:
04. Mai 2018 um 21:02 Uhr

An EU-Sklave und Berthold Kynast, Sie haben beide so was von Recht und genau den Kern des Übels erkannt. Dieses Deutschland ist nicht mehr zu Retten und ist nur noch eine Kolonie für Schlafschafe. Ich bin auch schon auf dem Sprung nach " nix wie weg von hier ". Wünsche Euch alles gute.
EU-Sklave sagt:
04. Mai 2018 um 17:22 Uhr

also die 3 Leute die ich kenne leben nicht mehr in der EU sind abgehaun, 2 nach Norwegen führen dort ein wunderbares leben, das wäre hier in der Cloake Deutschland absolut unmöglich. Ich finde das gesamte Interview auch nicht besonders prickelnd, die entscheidende Frage wurde nicht beantwortet. Die Lebensqualität sinkt täglich , das ist ein Fakt! Die Kriminalität steigert sich täglich , das ist ein Fakt! Die Menschen haben immer mehr Angst , lese ich überall. Überall übergriffe Diebstahl Mord Totschlag verstümmelte Leichen ohne Kopf. Ja Herr Mross hier ist wirkich super, sie haben ja so recht. Sag Deine Meinung und du landest im Knast, Wähle AFD und du verlierst Deine Existenz. Also ich kann mir besseres Vorstellen Herr Mross. Das was hier läuft durchschaut nicht einmal Heiko Schrang. Die ganzen Bewegungen sind gesteuert und oder unterwandert, nur merkt es fast niemand, alles geht in eine gewollte Richtung wo am Ende nicht das bei herauskommt was die aufgewachte Bevölkerung erwartet. Das kann ich allen hier versichern. Es lohnt auch gar nicht sich den Arsch aufzureißen , für die verblödete Masse brauch sich kein aufgewachter den Arsch aufzureißen, verschwendete Lebenszeit. Ich mach Schluss, mehr will ich heute nicht mehr schreiben, spielt auch keine Rolle was ich hier sülze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
* Pflichtangaben

Unterstütze auch Du die Arbeit von Heiko Schrang

Helft auch ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV,
sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern.

Was passiert mit den Spendengeldern?
Seit Januar 2018 sind folgende Kosten entstanden:

  • 1500 € für neue Videokamera.
  • 2400 € für die Abwehr von Unterlassungsklagen, wegen Behauptungen zur Flüchtlingskrise.
  • 6500 € Produktionskosten SchrangTV und SchrangTV-Talk.
  • 8500 € Kosten freie Mitarbeiter.

Damit auch weiterhin Heiko Schrang seine investigative Arbeit fortsetzen kann, würden wir euch bitten, ihn dabei zu unterstützen.


Unterstützen

Ich unterstütze bereits. Fenster schließen

Macht-steuert-Wissen+49 (0) 333 97 / 68 66 78
Seefeldstraße 21Brandenburg16515ZühlsdorfDeutschland

Diese Webseite verwendet Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihren Computer heruntergeladen werden, sobald Sie unseren Auftritt nutzen. Cookies setzen wir hauptsächlich dazu ein, damit unser System Sie beim nächsten Besuch erkennt und Ihnen Inhalte anzeigt, die für Sie interessant sein könnten.

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.

Impressum Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen:

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.



Dringend Notwendig

Hierbei handelt es sich um Cookies, die unbedingt notwendig für die Navigation auf der Webseite sind. Diese Cookies sind immer aktiviert, da sie für Grundfunktionen der Webseite erforderlich sind. Hierzu zählen Cookies, mit denen gespeichert werden kann, wo Sie sich auf der Webseite bewegen – während eines Besuchs oder, falls Sie es möchten, auch von einem Besuch zum nächsten. Zudem tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.

Statistik

Mithilfe dieser Cookies können wir den Datenverkehr und die Funktionalität von Webseiten messen, um Webseitendesigns sowie Inhalte zu testen und damit Ihr Benutzererlebnis auf dieser Webseite ständig zu verbessern. (z.B. Google Analytics)

Inhalte

Die Webseite verwendet Inhalte von Drittanbietern um die Inhalte interaktiver zu gestalten. Bei Deaktivierung dieser Einstellung, können diese nur noch eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden. (z.B. Google Maps, YouTube Videos, Kontaktformular)

Social Media

Diese Cookies helfen eine bessere Verbindung zu sozialen Netzwerken herzustellen. Das Deaktivieren dieser Cookies kann zu einem langsamen Seitenaufbau führen. Auch der problemlose Austausch mit Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken kann beeinträchtigt werden.