Das Schweigen der Lemminge

30.04.2018 Video-Dauer: 11:38 min Lesedauer: 2 min bereits 17253 Leser

Während wir noch darüber debattieren, ob in Deutschland tatsächlich ein Bevölkerungsaustausch stattfindet, ist dieser für die junge Generation längst Realität. Nachdem mich vor circa 14 Tagen während einer Livesendung am Brandenburger Tor ein Jugendlicher erkannte und ansprach, erhielt ich zahlreiche Mails von anderen Jugendlichen. Diese erzählten mir alle eine ähnlich erschütternde Geschichte, was tatsächlich in den Schulen in ihrer Altersgruppe abläuft.

Mit einem von ihnen, einem 15jährigen Schüler aus Berlin, habe ich mich nun getroffen. Er besucht dort eine Sekundarschule. In seiner Klasse gibt es dort neben ihm nur noch einen anderen Deutschen. Laut seiner Aussage werden die beiden von den Mitschülern und auch von den Lehrern (!) ausgegrenzt und als Menschen zweiter Klasse behandelt.

Ferner sagte er mir, dass es auf dem Schulhof gang und gäbe ist, von Seiten der Migrationskinder mit Marihuana zu handeln und dieses auf dem Schulhof zu rauchen. Kein Lehrer traut sich, etwas hiergegen zu sagen. Besonders krass fand ich, dass laut seiner Aussage Lehrer bedroht werden, wenn sie Schülern schlechte Noten geben. Aus Angst davor, durch den Familienclan zur Rechenschaft gezogen zu werden, vergeben viele von ihnen inzwischen prinzipiell nur noch gute Noten.

Dies kann jedoch nur funktionieren, da eine Wegguckmentalität entstanden ist, in der sich keiner mehr traut, etwas zu sagen. Es ist an der Zeit, dass ein Aufschrei der Eltern und Schüler stattfindet, die diese Zustände nicht mehr länger tolerieren möchten. Warum es in solchen Fällen Sinn macht, einen Beschwerdebrief an den Direktor bzw. an  andere zuständige Stellen zu schreiben, erfahrt ihr im obigen Video von SchrangTV.

Der Spruch von Pastor Martin Niemöller ist aktueller denn je:

„Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist. Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat. Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter. Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“

Meldet euch bei unserem kostenlosen Newsletter an, damit wir Euch über anstehende Demos informieren können: https://www.macht-steuert-wissen.de/newsletteranmeldung/

Erkennen – erwachen – verändern

Euer Heiko Schrang

 

Jetzt Heiko Schrang unterstützen!

Mit Deiner Spende kannst Du direkt die journalistische Unabhängigkeit
und die kostenlosen Informationsangebote von Heiko Schrang ermöglichen.

Mit Deiner Unterstützung ermöglichst Du:

  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Spirit
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Talk
  • den Recherche- & Analyse-Aufwand
  • die Text- und Redaktionsarbeit
  • die Server-Technik
  • den Newsletter-Service

Bitte helft weiterhin mit einer persönlichen Spende, die investigative
Arbeit von Heiko Schrang zu unterstützen. Vielen Dank.


Unterstützen

Ich unterstütze bereits. Fenster schließen

Macht-steuert-Wissen+49 (0) 333 97 / 68 66 78
Seefeldstraße 21Brandenburg16515ZühlsdorfDeutschland

Diese Seite verwendet Cookies. Neben der Verbesserung Ihres Besuchserlebnisses werden die erhobenen Daten zu Analysezwecken herangezogen. In den Cookie-Einstellungen haben Sie die Möglichkeit, einzelne Cookies zu- bzw. abzuschalten. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Kontaktinformationen finden Sie in unserem Impressum.