Was sagt uns die Intuition zu Merkels Kanzlerschaft

14.03.2018 Video-Dauer: 9:00 min Lesedauer: 2 min bereits 14242 Leser

Während sich die Mehrheit darüber echauffiert, dass Angela Merkel wieder zur Bundeskanzlerin gewählt wurde, gibt es andere, die das völlig gelassen sehen. Nämlich diejenigen, die ihrer Intuition vertrauen, spüren sofort, wenn bei anderen etwas nicht stimmt. Das hängt damit zusammen, dass die andere Person nicht authentisch ist. Bei Frau Merkel braucht man noch nicht einmal ein Meister der Intuition zu sein, um zu erkennen, dass sie nichts weiter ist als jemand, der seine Seele dem Teufel verkauft hat.

Selbst Albert Einstein meinte schon „Intuition ist alles, was wirklich zählt“. Er gab an, die spezielle Relativitätstheorie intuitiv entwickelt zu haben. Das ist jedoch keineswegs ein Privileg, welches nur Wissenschaftlern oder Künstlern vorbehalten ist. Neue wissenschaftliche Untersuchungen haben nachgewiesen, dass die meisten Entscheidungen „aus dem Bauch heraus“ bzw. intuitiv getroffen und nachträglich vom Verstand erklärt bzw. rationalisiert werden. Das bedeutet, dass die meisten, die Merkel gewählt haben, Kopfmenschen sind.

Doch Intuition ist weit mehr, als die meisten Menschen zu träumen wagen. So spielt ein Pianist beispielsweise 30 Noten pro Sekunde, im wahrsten Sinne schneller als er denken und sie erfassen kann. Ein Profisprinter verlässt den Startblock 120 Millisekunden (etwa die Dauer eines Wimpernschlags) nach dem Startschuss. Somit hört der Sprinter erst bewusst den Knall, wenn er bereits rennt.

Dazu ist es wichtig zu wissen, dass jeder Mensch und jedes Tier in sich das Geheimnis der Intuition trägt, nur bei uns Menschen liegt sie zum Teil verschüttet unter der verstandesdominierten Oberfläche, vergleichbar mit einem funkelnden Diamanten, der unter einem riesigen Sandberg verschüttet wurde.

Speziell in den letzten zwei Jahrtausenden wurde die Intuition immer mehr durch den Einfluss der Gesellschaft in den Hintergrund gedrängt und dem Verstand mehr Kompetenz eingeräumt. Doch wie wir im Fall Merkel gesehen haben, ist der Verstand sehr leicht manipulierbar, die Intuition allerdings nicht. Das heißt, wenn dieses kleine Bauchgefühl in Zukunft aufkommt, das sagt, es ist Vorsicht geboten, dann sollten wir auch danach handeln und nicht vom Verstand einlullen lassen.

Deswegen ist es wichtiger, denn je, als erstes auf die Mainstreammedien zu verzichten, um Kontakt zur inneren Stimme aufzunehmen.
 

Erkennen – erwachen – verändern

Euer Heiko Schrang
 

Über diese und andere Themen schreibe ich regelmäßig in meinem kostenlosen Newsletter. Anmeldung unter: http://www.macht-steuert-wissen.de/newsletteranmeldung/

 

Jetzt Heiko Schrang unterstützen!

Mit Deiner Spende kannst Du direkt die journalistische Unabhängigkeit
und die kostenlosen Informationsangebote von Heiko Schrang ermöglichen.

Mit Deiner Unterstützung ermöglichst Du:

  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Spirit
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Talk
  • den Recherche- & Analyse-Aufwand
  • die Text- und Redaktionsarbeit
  • die Server-Technik
  • den Newsletter-Service

Bitte helft weiterhin mit einer persönlichen Spende, die investigative
Arbeit von Heiko Schrang zu unterstützen. Vielen Dank.


Unterstützen

Ich unterstütze bereits. Fenster schließen

Macht-steuert-Wissen+49 (0) 333 97 / 68 66 78
Seefeldstraße 21Brandenburg16515ZühlsdorfDeutschland

Diese Seite verwendet Cookies. Neben der Verbesserung Ihres Besuchserlebnisses werden die erhobenen Daten zu Analysezwecken herangezogen. In den Cookie-Einstellungen haben Sie die Möglichkeit, einzelne Cookies zu- bzw. abzuschalten. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Kontaktinformationen finden Sie in unserem Impressum.