RFID-Chip mit Tötungsfunktion

02.10.2017 Video-Dauer: 11:51 min Lesedauer: 3 min bereits 88653 Leser

Soll jetzt jeder einen RFID-Chip implantiert bekommen? Die Werbung für den RFID-Chip wird zumindest immer offensiver. Neben den GEZ-Sendern verabreichen jetzt auch die Privaten die regelmäßige Dosis RFID-Propaganda. Letzte Woche wurde zur besten Sendezeit in der Sendung Galileo die Werbetrommel gerührt.

Wie zu erwarten, war es erneut NWO-„Musterland“ Schweden, das als „Vorbild“ herhalten musste. Dort tragen angeblich immer mehr Menschen Mikrochips unter der Haut.

Davor war der Sender N24 mit der RFID-Propaganda dran. Im Juni 2017 veröffentlichte man dort ein Video: „Schweden: So erleichtern Chip-Implantate Bahnkunden das Reisen“. Hier wurde vorgeführt, wie „fortschrittlich“ das Bahnfahren in Schweden ist. Kommt der Schaffner, hält man einfach nur noch seine Hand unter den Scanner, der Chip wird eingelesen und niemand kann mehr seine Fahrkarte verlieren.

Für die RFID-Propaganda wurde sogar der Vorzeige-Nachrichtensprecher Claus Kleber ins Rennen geschickt. Am 23. Februar 2016 präsentierte er im „heute-journal“ den Fernsehzuschauern begeistert, wie sich Büroangestellte (mal wieder) in Schweden freiwillig einen Chip einpflanzen ließen.

Verpasst auch ihr nicht die neusten Meldungen und abonniert meinem kostenlosen Newsletter. Anmeldung unter: http://www.macht-steuert-wissen.de/newsletteranmeldung/

Dabei wird selbst vor unseren Kindern nicht Halt gemacht. An absolute Geschmacklosigkeit grenzend, sorgte im März 2016 die Sendung „ERDE AN ZUKUNFT – Cyborg – halb Mensch – halb Maschine“ im Kinderkanal (KIKA) für große Empörung in den alternativen Medien. In dieser Sendung wurde den Kindern der RFID Chip als cooles Implantat von zwei Jugendlichen präsentiert. Sie zeigten begeistert ihren Funk-Chip, den sie sich zwischen Daumen und Zeigefinger hatten implantieren lassen.

Die Frage ist, was ist an dem RFID-Chip eigentlich so schlimm? Für die globalen Eliten würde ein Traum in Erfüllung gehen, da die Möglichkeiten der totalen Überwachung für sie damit endlich gegeben wäre. Selbst George Orwells Vision eines Überwachungsstaates, wie im Roman 1984 beschrieben, verblasst dagegen fast vollständig. Neben all den durch die Medien angepriesenen Vorteilen wird aber nicht über die Nebenwirkungen für den Menschen gesprochen und diese stehen auch nicht in der „Verpackungsbeilage“. Dazu gehören beispielsweise:

  • Identifizierung politisch unliebsamer Personen
  • Ortbarkeit jedes Menschen rund um die Uhr weltweit
  • Einschränkung der Fruchtbarkeit durch Chips, die empfängnisverhütende Hormone abgeben.
  • Der Chip ist Sender und Empfänger und dadurch ist mittels Informationsübertragung per Funk möglich, Einfluss auf Gesundheit, Verhalten und Gemütszustand zu nehmen.
  • Der Chip kann Elektroschocks auslösen, die sogar zur Handlungsunfähigkeit führen können.
  • Sogar die Tötung durch Knopfdruck bei Personen die zu einer Gefahr werden könnten, ist möglich.
  • Der Chip ist Kurzwellenstrahlungsquelle im Körper und dadurch gesundheitsschädlich, ähnlich eines im Körper befindlichen Handys, was ständig strahlt.
  • Pauschale Besteuerung aller Geldtransfers

Dass die Tötung per Knopfdruck bei gechipten Menschen tatsächlich funktionieren kann, bestätigte die Augsburger Zeitung aufgrund einer DPA-Meldung. Sie titelte: „Tötungs-Chip beschäftigt deutsches Patentamt“. Dort wurde berichtet, dass ein Patent eingereicht wurde, für einen implantierbaren Chip zur Überwachung und Tötung von Menschen.

Der Antragsteller hatte einen Chip entwickelt, der über eine sogenannte „Strafkammer“ mit Gift verfüge. Das hochwirksame Gift sei „sicher eingekapselt, außer wenn wir diese Person aus Sicherheitsgründen eliminieren wollen“, heißt es in der Patentschrift. Dieses Mittel kann durch Fernsteuerung per Satellit freigesetzt werden. Laut Augsburger Zeitung hat das Patentamt aber den Antrag abgelehnt. Die Frage stellt sich, sollten Rüstungskonzerne oder Geheimdienste in Besitz solch eines Tötungschips sein, würden sie dann überhaupt beim Patentamt vorstellig werden?

Bitte teilt unbedingt diesen Artikel mit Freunden und Bekannten, damit auch andere von diesen teuflischen Plänen erfahren.

Erkennen-erwachen-verändern

Euer Heiko Schrang

Helft auch ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern und unterstützt die Arbeit von Heiko Schrang: https://www.macht-steuert-wissen.de/unterstuetze-heiko-schrang/

(c) MSW-Verlag Heiko Schrang

Quellen:

https://www.galileo.tv/video/mit-diesen-mikrochips-traegt-man-fahrkarten-und-schluessel-unter-der-haut/

https://www.youtube.com/watch?v=mEdGF7P_QMU

http://www.bild.de/ratgeber/gesundheit/medizin/9-implantate-die-wir-bald-im-koerper-tragen-38222252.bild.html

http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Chip-fuer-Ueberwachung-und-Toetung-von-Menschen-id5775181.html

 

Kommentare

Cruchot777 sagt:
08. Oktober 2017 um 00:08 Uhr

Dr.med Dietrich Klinghardt: Aluminium in Chemtrails zum Abhören von Merkels Handy/Bundestag nötig http://cruchot777.info/wp/blog /2017/09/11/dr-med-dietrich-kl inghardt-aluminium-in-chemtrai ls-zum-abhoeren-von-merkels-ha ndybundestag-noetig/ nachträgliche Chemtrails in Disney-Filmen http://cruchot777.info/wp/blog /2017/09/19/dr-med-dietrich-kl inghardt-nachtraegliche-disney -chemtrails/
Hans-Jürgen sagt:
05. Oktober 2017 um 04:30 Uhr

Jetzt muss ich noch einen Tipp reinsetzen, für Euch und zum Weitergeben. Es handelt sich um eine alte Fernsehserie aus der Zeit Ende der 60er. Ein Geheimagent hat die Schnauze voll und kündigt sehr energisch bei seinem Boss. Danach fährt er nach hause und packt seinen Koffer für eine Urlaubsreise, als ein Gas durchs Schlüsselloch gepfiffen kommt und ihn betäubt. Er wacht in einer exakten Kopie seiner Wohnung wieder auf, diese befindet sich in einem merkwürdigen Ort, in welchem er nun mit vielen anderen als Gefangener lebt. Es gibt keine Namen, jeder hat nur eine Nummer. Er hat die. NUMMER 6. was auch der Name der Serie ist. Der ständig wechselnde Chef dieses Ortes hat die Nummer 2 und versucht herauszufinden, warum Nummer 6 seine Arbeit hingeschmissen hat. Er gibt keine Antwort auf die Fragen und bekommt auch auf seine Fragen keine Antwort. Patrick Mc Goohan hat in den 60er dieses bis heute hochaktuelle Meisterwerk geschaffen, es zeigt die Verhältnisse zwischen "Politik" und den Menschen auf und hat auch mit vielen surrealen Elementen einen hohen Unterhaltungswert. Ach, was soll ich jetzt noch schreiben . . . Seht Euch diese faszinierende Serie mit Eurem politischen Bewusstsein an und ich denke, Ihr werdet begeistert sein. Viel Spaß dabei ! LG.
Hans-Jürgen sagt:
04. Oktober 2017 um 15:24 Uhr

Liebe Leute, es ist ja schon unglaublich, welche Datenmengen auf so einen winzigen Mikro-Speicherchip draufgehen. Jetzt stellt Euch mal vor, wie viele Daten in einem Speicher von der Größe einer Streichholzschachtel oder gar einer Zigarrenkiste enthalten sein können ! Irgendwo in den USA (ich weiß jetzt nicht genau, wo) stehen Datenspeicher in der Größe von Hochhäusern ! Sie nehmen Datenmengen auf, die man gar nicht mehr in Zahlen ausdrücken kann. Lasst Euch nicht verarschen durch Aussagen: Die Daten dürfen nur so oder so lange gespeichert werden, dann werden sie wieder gelöscht u. ä. Die Daten werden nie wieder gelöscht ! JEDER Knopfdruck auf Handy oder Computer wird für immer gespeichert ! Haben sie mal jemanden auf dem Kieker, können sie ihm jede Minute seines Lebens nachweisen ! Ohne Bargeld und mit Chip wird die Kontrolle noch viel enger und perfekter, als sie es eh schon ist. Da bin ich froh, dass ich schon 63 bin. Arme Kinder - arme Jugendliche! Und was mich dabei auch noch aufregt: die meisten wollen gar nichts über das Thema wissen, nur 2 - 3 % sind darüber informiert. Und deshalb können die imperialistischen Kapitalisten - Faschisten einfach immer so weitermachen. Alles, was wir tun können: AUFKLÄREN - AUFKLÄREN - AUFKLÄREN ! LG.
filmgera sagt:
03. Oktober 2017 um 16:36 Uhr

Tja, meine Meinung ist folgende: Wenn es um die Erhaltung des Weltfriedens geht, dann muß Frau Merkel weiterhin Bundeskanzlerin bleiben. Eine Ablösung kann mit unter verheerende Folgen haben(siehe Nordkorea-Konflikt). Zu wünschen wäre, dass die AfD als Bürgerpartei stärker wird und eines Tages gemeinsam mit der CDU unser Land regiert. Aber leider gibt es zu viele unüberlegte, unterschiedliche Meinungen, ohne darüber nachzudenken, was würde passieren, wenn...
Viktor Schauberger sagt:
03. Oktober 2017 um 14:05 Uhr

Ich war ja weiter unten schon etwas ausführlich... Leute die diese Seite hier besuchen, sind ohnehin die Informierten bzw. Interessierten. Vielleicht stoßen auch einige neu dazu, weil sie Hinweise von Freunden oder Bekannten bekamen, die sie nachdenklich stimmten. Wem das alles noch fremd ist, aber immer mehr das Bauchgefühl, eine Ahnung hat, das hier was massiv im argen liegt - was allein nur den Überwachungswahn angeht - dem kann ich diesen ZDF Doku-Thriller (ca. 72 Minuten) empfehlen. Darin wird der RFID-Chip thematisiert. Er wurde in der Reihe mit dem harmlos klingenden Titel "Das kleine Fernsehspiel“ 2007 ausgestrahlt. „Agenda 2020 – Wie werden wir leben“. Aus heutiger Sicht erinnert es mehr an eine Ankündigung und Vorwarnung als nur an reine Unterhaltung um den Pöbel auf der Couch ruhig zu stellen. Unter heute politisch korrekten Gesichtspunkten ist dieser Film reine Verschwörungstheorie und dem kranken Hirn von unter Verfolgungswahn leidenden „Mitbürgern“ entsprungen. Kaum vorstellbar, dass so was nochmal ausgestrahlt werden dürfte. https://www.youtube.com/watch? v=5Y264bgOj6Q Habe eben noch geschaut… die DVD ist auch noch bei Amazon erhältlich. Sie beinhaltet zusätzlich einen weiteren, realistischen Film wohin die Reise in Zukunft gehen wird. Wenn man manche Bücher so liest, könnte man (wahrscheinlich mit Recht) meinen, das durfte nur ein Roman werden. Denn als Sachbuch ginge es eher nicht durch. Wer Lust drauf hat und es noch nicht kennt, dem empfehle ich „ZERO“ von Marc Elsberg. Im Einband heißt es unter anderem, Zitat: „Dies ist die Geschichte einer schönen neuen Welt… Einer perfiden Manipulation… Einer Bedrohung, die wir nicht sehen (wollen)…“ Ich komme selbst aus dem IT-Bereich und sehe sehr wohl mit großer, sehr großer Sorge. Vor allem sehe ich mit größter Sorge, dass Menschen nicht sehen wollen. Nicht sehen wollen aus Bequemlichkeit, Sturheit, Karrieredenken, oder aus reiner Angst heraus das ihr bisheriges Weltbild zusammen brechen könnte. Ignorieren hat noch nie ein Feuer im Keller gelöscht. Irgendwann brennt der eigene Hintern, auch wenn man es noch so gut wegleugnet. Wie auch Heiko Schrang schon immer wieder mal erwähnt, selbstverständlich sollt Ihr Euch auf keinen Fall von diesen Themen beherrschen lassen. Euch in ständiger Angst zu halten, ist ja gerade gewollt. Denn fragt Euch mal, warum sämtliche Meldungen in den etablierten Medien nur noch Angst zum Inhalt haben. Wir sollen in einer Dauerschleife aus Angst leben um kommentarlos jedes weitere Gesetz, jede weitere Einschränkung unserer noch einigermaßen vorhandenen Freiheit hinzunehmen. Schafft Euch eine Auszeit für Euch, für Eure Lieben und Freunde, aber behaltet das Feuer im Keller im Auge(!) und noch besser, werdet endlich aktiv! Zusammen tun und löschen, bevor Euch der Qualm komplett die Sinne vernebelt, wäre die beste Alternative…
reflector sagt:
03. Oktober 2017 um 13:53 Uhr

An alle Nicht-Konformisten und nicht hypnotisierte Glotze-Ablehner dieser Website eines interessanten, mutigen Mannes: Also zu Melancholie oder gar Depressionen besteht bezüglich dieser Sache, (ja zu keiner (!!) Sache), ein verständlicher oder gar berechtigter Grund. Gründe: So wie man bis heute in der BRiD immer noch mit Bargeld bezahlen kann, (denn es ist, rechtlich gesehen immer noch, das einzige gesetzliche Zahlungsmittel), so wird man auch - sowohl aus rechtlichen als auch aus medizinischen Gründen - niemals jeden zwingen können sich einen Chip implantieren zu lassen. Unter Zwang appliziert wäre es, unter heutigen Rechtsstandards gesehen, Körperverletzung, genauso wie bei Zwangsimpfungen. Medizinisch gesehen verträgt nicht jeder Implantate, genausowenig wie Impfungen. (Bei nicht Wenigen würde solch ein Chip herauseitern, da ihr Körper jedes Implantat vehement abstößt. Andere bekämen davon epileptische Anfälle oder andere neurologische Ausfallerscheinungen und Fehlfunktionen). Es wird somit immer Hintertürchen aufgrund medizinischer Indikationen geben Zwangsverchippungen legal zu umgehen. Das bauen die Strippenzieher doch schon aus Eigeninteresse in eine mögliche zukünftige Gesetzgebung mit ein, denn, Ihr glaubt doch wohl nicht im Ernst, daß diese sich selbst verchippen lassen werden, oder?! Darüberhinaus sind Chip-Implantate im Zeitalter der genauso eindeutigen nicht-invasiven Iris- bzw. Fingerprint-Diagnose und noch modernerer Verfahren (wie Gesichtsdiagnose, Körper- und Gangart-Gesamtdiagnose etc.) durch den technischen Fortschritt bereits völlig überholt. Man hat den Eindruck, daß die neuen Eigentümer des größten Chipproduzenten, der Rothschild-Clan, auf eine ordentliche Rendite ihrer Fehlinvestition einfach nicht verzichten wollen. Deshalb ist mit Gewißheit davon auszugehen, daß es zusätzlich um zwei Dinge geht: 1. Was in der Geheimen Offenbarung des Evangelisten Johannes steht, dem letzten Kapitel des Neuen Testaments, nämlich daß man sich als gläubiger Christ unter keinen Umständen das Malzeichen auf Stirn oder Hand mit der "Zahl des Tieres 666" geben lassen darf, wird von der Satanistenbrut natürlich schon aus diesem Grunde versucht mit aller Gewalt durchzusetzen. Denn nur dadurch meinen sie, können sie die letzten wahren, wissenden (!!) Christen (die mit Hochverrätern wie Marx, Wölki, Pseudo-Papst Franziskus, Strohm etc. nichts am Hut haben wollen und sich deshalb von den zu Großkirchensekten degenerierten beiden Offizialkirchen voller Verachtung und Ekel abgewendet haben) eindeutig erkennen und damit drangsalieren und ausschalten zu können. 2. Die Obersatanistenmafia will ein Mittel in die Hand bekommen, mit dem sie jeden Einzelnen, wenn und wann immer gewünscht, durch schlichtes Ausklipsen des Lebens ausschalten können. Bereits vor über 20 Jahren hat über diese Technologie in diesem Zusammenhang Dr. Ryke Geerd Hamer, der Entdecker der "Neuen Germanischen Medizin" (NGM) berichtet und gewarnt, der erst neulich in seinem Exil in Norwegen gestorben oder gestorben worden ist. (Sie haben ja mindestens ein dutzend Mal versucht diesen hochintelligenten, unbeugsamen Friesen umzubringen, weil er unkäuflich für sie war). Wie weit diese Megaverbrechermafia den Satanismus in der BRiD-Bevölkerung bereits auf leisen Sohlen ausgebreitet hat, erkennt Ihr, wenn Ihr die Autokennzeichen bezügl. 666-Nummern beobachtet. Da es nicht so viele 666-Nummern-Buchstaben-Kombina tionen gibt wie von den wachsenden Satansbrutanhängern gewünscht werden, weichen die daran Interessierten auf 66-, 6- oder 999-Ziffern in ihrer Kfz-Kennzeichen-Nummer aus. Der "Bedarf" wird offensichtlich immer größer. (Ich beobachte das schon seit vielen Jahren). Da Zeichen und Symbole spirituell sehr wichtig sind, empfehle ich als Gegenmaßnahme an den Innenspiegel des eigenen Fahrzeugs einen tridentinisch-katholisch-gülti g-geweihten Rosenkranz zu hängen, denn nach dem NT wird Maria am Ende siegen, indem sie der teuflischen Schlange den Kopf zertritt und die Seelen dieser Brut zu ihrem "Meister" in die ewige Verdammnis fahren läßt. Dazu sind sie bereits im Diesseits auf dem genau richtigen Sitzplatz, nämlich dem ihres Fahrzeugs. Gloria tibi domine ...
Nachfragen Verboten sagt:
03. Oktober 2017 um 13:17 Uhr

Es ist doch sinnlos sich dagegen zu wehren, seit Jahren wird die Überwachung stärker ohne das es jemand (98%) merkt. Alleine Payback ist eine mega starke Überwachung für die Milliarden bezahlt wird die Werbung bestimmt unseren Einkauf und damit unser Verhalten. Wie viele Idioten stehen Schlange bei jedem neuen Smartphone und werden somit ein Versuchskaninchen der "neuen" Technologie Gesichtserkennung prima die Daten werden natürlich streng vertraulich behandelt und wandern direkt in den großen Topf wo sich jeder mit genügend "Kleingeld" bedienen kann! Wie blöd muss man eigendlich sein? Nur weil die Firmen mit ihrem Satz nach Paragraph blablabla irgend etwas versprechen?! Das glaubt doch wohl niemand! Wir werden schon seit so vielen Jahren überwacht und kontrolliert nur keiner gibt es zu, nach und nach wird der Druck höher wie bei einem Drogenabhängigen der immer mehr braucht! Durch Duft und Melodien wird unser Kaufverhalten beeinflusst das war nur der Anfang, wo und wie wir mittlerweile beeinflusst werden geht in kaum noch einen normalen Menschenverstand. Arme Menschheit, und die Wahlen bestätigen alles mal wieder einer schimpft auf den anderen dabei bemerkt keiner, das es alles gewollt ist und alle genau das machen was einer will! Es ist alles geplant! Der Chip wird kommen, das ist klar und wenn es nur an der zu hohen Kriminalität liegt und einer verspricht sofortige Abhilfe werden wieder alle schreien wie TOLL......
Nachfragen Verboten sagt:
03. Oktober 2017 um 13:11 Uhr

Es ist doch sinnlos sich dagegen zu wehren, seit Jahren wird die Überwachung stärker ohne das es jemand (98%) merkt. Alleine Payback ist eine mega starke Überwachung für die Milliarden bezahlt wird die Werbung bestimmt unseren Einkauf und damit unser Verhalten. Wie viele Idioten stehen Schlange bei jedem neuen Smartphone und werden somit ein Versuchskaninchen der "neuen" Technologie Gesichtserkennung prima die Daten werden natürlich streng vertraulich behandelt und wandern direkt in den großen Topf wo sich jeder mit genügend "Kleingeld" bedienen kann! Wie blöd muss man eigendlich sein? Nur weil die Firmen mit ihrem Satz nach Paragraph blablabla irgend etwas versprechen?! Das glaubt doch wohl niemand! Wir werden schon seit so vielen Jahren überwacht und kontrolliert nur keiner gibt es zu, nach und nach wird der Druck höher wie bei einem Drogenabhängigen der immer mehr braucht! Durch Duft und Melodien wird unser Kaufverhalten beeinflusst das war nur der Anfang, wo und wie wir mittlerweile beeinflusst werden geht in kaum noch einen normalen Menschenverstand. Arme Menschheit, und die Wahlen bestätigen alles mal wieder einer schimpft auf den anderen dabei bemerkt keiner, das es alles gewollt ist und alle genau das machen was einer will! Es ist alles geplant! Der Chip wird kommen, das ist klar und wenn es nur an der zu hohen Kriminalität liegt und einer verspricht sofortige Abhilfe werden wieder alle schreien wie TOLL......
Aufgewachter sagt:
03. Oktober 2017 um 11:46 Uhr

Apropos : RFID-Chip auch Thema in einem Computerspiel ... Heute schon spielen was morgen geschieht! Aus dem Beschreibungstext eines PC-Computerspieles Ziel des Spieles ist es, so schnell, wie möglich den Deutschen National- und Sozialstaat zu zerstören, damit dieser nicht mehr gefährlich für die satanische Schuldgeld- und Zinses-Zins-Sekte an der US-Ostküste werden kann. Verwandeln Sie mit viel Fingerspitzengefühl den Staat, den es nie gegeben hat, vom militärischen Besatzungskonstrukt ohne Friedensvertrag über eine erlaubte Kriegslist, nach der Haager Landkriegsordnung, Schritt für Schritt in eine Nicht Regierungs Organisation (NGO) und integrieren Sie diese gekonnt in die Konzerne des globalen Faschismus, damit endlich der weltweite bargeldlose Zahlungsverkehr mit implantiertem RFID-Chip, die Welt- Religion/Regierung sprich die Neue Welt Ordnung (NWO) der Globalisten umgesetzt werden kann. PC-Game „Staats-Simulator“ / Wir spielen Deutschland schafft sich ab! https://aufgewachter.wordpress .com/2016/01/21/pc-game-staats -simulator-wir-spielen-deutsch land-schafft-sich-ab/
Scharpf Angelika sagt:
03. Oktober 2017 um 08:41 Uhr

Das wusste schon Johannes, der Apostel, etwa im Jahr 95 nach Christus, dass das Kommen wird am Ende der Weltzeit, kurz bevor die Menschen sich gegenseitig vernichten werden. In der Bibel steht: Offb 13,16 Und es macht, dass sie allesamt, die Kleinen und Großen, die Reichen und Armen, die Freien und Sklaven, sich ein Zeichen machen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
* Pflichtangaben

Jetzt Heiko Schrang unterstützen!

Mit Deiner Spende kannst Du direkt die journalistische Unabhängigkeit
und die kostenlosen Informationsangebote von Heiko Schrang ermöglichen.

Mit Deiner Unterstützung ermöglichst Du:

  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Spirit
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Talk
  • den Recherche- & Analyse-Aufwand
  • die Text- und Redaktionsarbeit
  • die Server-Technik
  • den Newsletter-Service

Bitte helft weiterhin mit einer persönlichen Spende, die investigative
Arbeit von Heiko Schrang zu unterstützen. Vielen Dank.


Unterstützen

Ich unterstütze bereits. Fenster schließen

Macht-steuert-Wissen+49 (0) 333 97 / 68 66 78
Seefeldstraße 21Brandenburg16515ZühlsdorfDeutschland

Diese Webseite verwendet Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihren Computer heruntergeladen werden, sobald Sie unseren Auftritt nutzen. Cookies setzen wir hauptsächlich dazu ein, damit unser System Sie beim nächsten Besuch erkennt und Ihnen Inhalte anzeigt, die für Sie interessant sein könnten.

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.

Impressum Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen:

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.



Dringend Notwendig

Hierbei handelt es sich um Cookies, die unbedingt notwendig für die Navigation auf der Webseite sind. Diese Cookies sind immer aktiviert, da sie für Grundfunktionen der Webseite erforderlich sind. Hierzu zählen Cookies, mit denen gespeichert werden kann, wo Sie sich auf der Webseite bewegen – während eines Besuchs oder, falls Sie es möchten, auch von einem Besuch zum nächsten. Zudem tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.

Statistik

Mithilfe dieser Cookies können wir den Datenverkehr und die Funktionalität von Webseiten messen, um Webseitendesigns sowie Inhalte zu testen und damit Ihr Benutzererlebnis auf dieser Webseite ständig zu verbessern. (z.B. Google Analytics)

Inhalte

Die Webseite verwendet Inhalte von Drittanbietern um die Inhalte interaktiver zu gestalten. Bei Deaktivierung dieser Einstellung, können diese nur noch eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden. (z.B. Google Maps, YouTube Videos, Kontaktformular)

Social Media

Diese Cookies helfen eine bessere Verbindung zu sozialen Netzwerken herzustellen. Das Deaktivieren dieser Cookies kann zu einem langsamen Seitenaufbau führen. Auch der problemlose Austausch mit Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken kann beeinträchtigt werden.