G20 - Warum der Krawall staatlich bezahlt war

10.07.2017 Video-Dauer: 10:27 min Lesedauer: 2 min bereits 40737 Leser

Nach den fast bürgerkriegsähnlichen Ereignissen in Hamburg kochen die Emotionen hoch und es gibt Schuldzuweisungen in alle Richtungen. Wenn man jedoch die Angelegenheit mit Abstand betrachtet, ergibt sich plötzlich ein ganz anderes Bild, als uns die Mainstreammedien glauben machen wollen.

Offiziell spricht man von einem Kampf zwischen der Polizei und der linksgerichteten Antifa. In Wirklichkeit  standen sich dort aber zwei Seiten gegenüber: einmal die staatlich finanzierte Polizei und die mit staatlichen Fördergeldern unterstützte Antifa. Mit anderen Worten: beide haben den gleichen Geldgeber.  Es kommt aber noch besser. Nachdem die Antifa ihr eigenes Wohnzimmer, das Schanzenviertel kurz und klein schlug, wird ihre Infrastruktur jetzt von Frau Merkel großzügig aus Steuergeldern wiederaufgebaut.

Bei der Finanzierung der Antifa läuft alles unter dem Oberbegriff „Kampf gegen rechts“. 2017 wurde das Budget sogar noch verdoppelt. Wie die Zeit berichtete, erhält das Bundesprogramm „Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ jetzt 100 Millionen Euro jährlich, statt bislang 50 Millionen Euro.

So wird laut Christian Jung von blu e.V. beispielsweise in München die gesamte Infrastruktur der linksradikalen Szene durch die Landeshauptstadt München gestellt. Ein Beispiel dafür ist das „Eine Welt Haus“, das von der Stadt München für 3,7 Millionen Euro saniert wurde.

Bitte denkt einmal darüber nach:

Wie schon der amerikanische Präsident Franklin D. Roosevelt sagte:

„In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf diese Weise geplant war.“

– Warum wurde gerade Hamburg als Austragungsort gewählt, mit einer der am besten ausgestatteten Antifa-Infrastrukturen?

– Wo war die Antifa, als in München  Anfang des Jahres, die Sicherheitskonferenz tagte, bei der sich die wahren „Strippenzieher“ trafen?  Hier erschienen u.a. prominente Gäste wie die Rothschilds persönlich, Rockefeller, George Soros und Vertreter von Goldmann Sachs.

– Oder wo war die Antifa, als das Bilderbergertreffen 2016 in Dresden stattfand? Dort trafen sich ähnlich wie bei der Münchner Sicherheitskonferenz, die weltweit führenden Köpfe der Hochfinanz, der Industrie und der Medienkonzerne hinter verschlossenen Türen.

Gegen die Münchener Sicherheitskonferenz und das Bilderbergertreffen, ist das G20 Treffen, mit ihren zeichnungsberechtigten Schriftführern, nicht mehr als ein Hinterhofstammtischrunde. Letztendlich sind Medien und Politik dabei, den Menschen Angst einzujagen, damit sie wie ein scheues Reh von A nach B rennen und so leicht zu manipulieren sind.

Deswegen ist es wichtiger denn je, sich seiner Selbst bewusst zu sein und seine eigene Mitte zu finden. Wie können wir für Frieden und Freiheit eintreten, wenn wir noch nicht einmal mit uns selbst im Frieden sind? Deswegen sagen die Weisen Asiens:

„Wenn ein Haus nicht bewohnt wird, dann  zerfällt es. Wenn der Geist sich nicht im Körper befindet, dann zerfällt auch er.“

Beste Grüße

Erkennen- Erwachen- Verändern

Heiko Schrang

(c) MSW-Verlag Heiko Schrang

Helft auch ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern: https://www.macht-steuert-wissen.de/unterstuetze-heiko-schrang/

Quellen:

Aufgedeckt: Antifa & Linke gesponsert vom STAAT ! München-Skandal

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-03/rechtsextremismus-praevention-regierung-verdoppelt-ausgaben

 

Kommentare

juergen sagt:
10. Juli 2017 um 18:23 Uhr

Wieso sagt Heiko Schrang "Staat" in seinem obigen Video. Wieso sagt Heiko dass das Hamburger Viertel auseinandergenommen sei und bürgerkriegsähnliche Zustände vorgeherrscht hätten. In einigen Handyvideos sind die Uniformierten wie Hühner mal hier mal dahin gerannt. Ein paar Autos brannten und einige machten Lagerfeuer auf der Strasse. Sicherlich hat dieses mehr als schattige System mehr vorgehabt, doch die Antifanten waren diesmal wohl etwas unterbezahlt vom System und die Uniformierten waren auch nicht gut drauf. Ein Bericht aus einer Hundertschaft von vor Jahren. Aussage eines jungen Uniformträgers; am Wochenende gehts wieder raus Hippys klatschen. Auswahlverfahren gelungen, genau die Richtigen für dieses System. Problem Reaktion Lösung hat mal wieder etwas funktioniert. Stellt euch vor es ist eine Demo und keiner geht hin, dann machen die Antifa und die Uniformierten Söldner Ringelpiets mit anfassen.
Hans Kolpak sagt:
10. Juli 2017 um 18:10 Uhr

Danke Annette, für die aufschlussREICHE Ergänzung meiner eigenen Abhandlung: Reichsbürger - nur ein historischer Begriff? http://www.dzig.de/Reichsbuerg er-nur-ein-historischer-Begrif f Doch der eigentliche Grund für meinen Kommentar ist meine wissenschaftlich ausgerichtete Überlegung zur Krankheit der Vermummten in Hamburg. Die haben doch nur Sehnsucht nach Hautkontakt, oder? Neurodermitis bedeutet Sehnsucht nach Hautkontakt https://www.youtube.com/watch? v=PNdIzSFgf8o http://www.dzig.de/Neurodermit is-bedeutet-Sehnsucht-nach-Hau tkontakt
Freidenker sagt:
10. Juli 2017 um 17:57 Uhr

Gerhard Wisnewski hat zu diesem Themenkomplex vor einigen Monaten einige sehr gute Kurz-Videos gemacht - siehe z.B. hier: "Enthüllt: Amadeu Antonio Stiftung ist Tarnorganisation des Verfassungsschutzes!": https://www.youtube.com/watch? v=Y74XC2IUptE "Verheerender Eindruck: Billigt die Amadeu-Stiftung linke Gewalt?": https://www.youtube.com/watch? v=Z6ChpeYYQqs "Anetta Kahane: Wie eine Ex-Stasi-Frau die Öffentlichkeit und das Internet terrorisiert": https://www.youtube.com/watch? v=fvjhR7-vFcw "Amadeu-Stiftung: Weitere Hasskommentare aufgetaucht!": https://www.youtube.com/watch? v=79IaolYC8ak "Kritiker: Steuerbetrug bei der Amadeu Antonio Stiftung?": https://www.youtube.com/watch? v=s3oWtbHBIQ0 "Woher kommt der Selbsthass der »Antideutschen«?": https://www.youtube.com/watch? v=hVbOSBz5Zl8
Freidenker sagt:
10. Juli 2017 um 17:26 Uhr

Einige wichtige Artikel zum Thema: „Linker Demo-Tourismus mit Steuergeldern“: http://info.kopp-verlag.de/hin tergruende/deutschland/heinz-w ilhelm-bertram/linker-demo-tou rismus-mit-steuergeldern.html „Linksextremismus – Finanzspritze für die Antifa“: https://jungefreiheit.de/polit ik/deutschland/2014/finanzspri tze-fuer-die-antifa/ „USA stuft linksradikale Antifa als Terrororganisation ein – Antifanten erwartet in den USA lebenslange Haft“: http://www.epochtimes.de/polit ik/welt/usa-stuft-linksradikal e-antifa-als-terrororganisatio n-ein-antifanten-erwartet-in-d en-usa-lebenslange-haft-a21619 88.html?meistgelesen=1
Annette sagt:
10. Juli 2017 um 17:08 Uhr

Sehr geehrte Leserschaft, in der letzten Zeit mehren sich die Zeitungsartikel, in denen von „so genannten Reichsbürgern“ die Rede ist. Es wird nicht versäumt, gefährliche Schusswaffen wie z. B. Luftgewehre von Anschütz und Feinwerkbau zu zeigen, blaue Pässe vom Deutschen Reich, und NIE darf der Hinweis fehlen, dass mal ein Reichsbürger einen Polizisten erschossen habe. Letzteres kann man inzwischen in Frage stellen. Da gibt es bislang genug offene Fragen und gegensätzliche Aussagen. Blaue Pässe vom Deutschen Reich sind natürlich Quatsch, das Deutsche Reich soll zwar handlungsunfähig sein, aber es ist nun einmal vorhanden und Gesetze werden immer noch im Namen des Deutschen Reichs beschlossen. Diese Ausweise hat sich irgendwer ausgedacht, der nur Irrtümer streuen will oder selber vom VS ist. Übrigens, Luftgewehre sind nicht verboten. Es werden Zahlen präsentiert, die wohl viel zu niedrig liegen dürften. Alleine das Bauchgefühl, dass hier etwas nicht in Ordnung ist, wird einen auf die Spur des so genannten Reichsbürgers bringen, wenn man denn dann eine Ahnung bekommt, was nicht okay ist. Während jeden Tag statistisch gesehen 10 Messerangriffe stattfinden, Raub und Vergewaltigungen, Sozialbetrug im großen Umfang, illegal Grenzen überschritten werden, Wohnungseinbrüche, Ladendiebstähle zunehmen oder im Jahr 2016 auf Deutschlands Straßen 3214 Menschen starben und fast 400.000 Personen verletzt wurden, oder linke Gewalt gefördert wird, während allein in Bremen von 3550 arabischen Klanmitgliedern 1900 schwerstkriminell sind, werden politische Kritiker entgegen dem StGB 241a dennoch verfolgt. Was soll das denn für eine Regierung sein? "Reichsbürgerwissen" gefährdet offensichtlich die Lügenkonstruktion der BRD-Staatsillusion. Was man wissen sollte: Der Begriff Reichsbürger Mit dem Tillessen - Urteil vom 6.1.1947 durch das Französische Restitutionsgericht und dem Gesetz des Alliierten Kontrollrats Nr.55 im Jahre 1947 gibt es keine Reichsbürger mehr; das entsprechende Nazigesetz wurde aufgehoben. Die Erfindung des neuen “ Reichsbürgers “ durch die Behörden der BRD stammt von dem heutigen Brandenburgischen Ministerpräsidenten Dietmar Woidke ( SPD ), als er noch Innenminister war im Jahre 2014. Er legte ein Infoblatt des Brandenburgischen Verfassungsschutzes zum Thema auf. Dieses Faltblatt war die Grundlage für die Verunglimpfungswelle in der Öffentlichkeit. Da 76 Millionen Deutsche noch nicht genau Bescheid wissen und viele nur merken, hier stimmt was nicht, hoffte man mit dieser Aktion auf “ fruchtbaren Boden zu treffen. Zum Teil ist dies aufgegangen. Da der mainstream unter Vollkontrolle der Alliierten und der Bundesrepublik steht, hofft man das Erwachen der Deutschen weiter hinausschieben zu können! Die neuen, durch die Bundesrepublik so getauften aufgewachten “ Reichsbürger “ haben nichts mit den Reichsbürgern des Deutschen Reiches gemein. Die Staatsbürger der Staaten des Deutschen Reiches haben auch nichts mit den von den Alliierten aufgehobenen Gesetzen der dort so bezeichneten Nazi-Reichsbürger zu tun. Reichsbürgergesetz 15. September 1935 §1 (2) Das Reichsbürgerrecht wird durch die Verleihung des Reichsbürgerbriefes erworben. Wer schreibt die ganze Propaganda? Die Presse ist interessanterweise in den Händen einer Handvoll Familien, u. a. Liz Mohn und Frau Friede Springer. Offenbar tauscht man untereinander Textbausteine und Bilder von blauen Ausweisen aus. Und offenbar sinken die Abos dieser Magazine langsam in den Keller. Die BRD ist kein Staat, aber die BRD ist nun mal da und diese zu leugnen oder eine Leugnung zu unterstellen, kann man nur mit Drogenabhängigkeit erklären. Die Menschen wollen einfach keine illoyale Verwaltung mehr haben, welche letztendlich nur im Interesse anglo-amerikanischer Interessen die Werte der Menschen abschöpft und sie um ihre Werte betrügt. Lügen können nur durch noch immer größere Lügen gedeckt werden. Die EU steht ja vor der Tür. Die BRD, das Vereinigte Wirtschaftsgebiet, ist die Treuhandverwaltung FÜR US-Interessen. Unsere Behörden sind somit GEGEN unsere Interessen installiert worden. Was ist daran so schwer zu verstehen, daß die Firma BRD eine non-governmental organization ist und kein Staat sein kann? Wenn das Vereinigte Wirtschaftsgebiet souverän wäre, dann hätte es nicht zu fürchten, sich nach der Meinung der breiten Öffentlichkeit zu richten. Das tut es jedoch nicht. Es verfolgt ganz klare spezifische Interessen, die sich auf bestimmte Machtkonstrukte und Monopolinteressen fokussieren. Menschenwürde steht hier ganz oft weit hinten, wenn man sich dessen bewußt wird, was unsere Bevölkerung durchlebt. Geschehnisse in der Welt werden durch ausgesuchte Verfahren zur allgemeinen Kenntnis gebracht, die einen höheren Grad von Wahrheit in der Vermittlung von Nachrichten vermissen lassen. Durch intensive Recherchen mit Hilfe zur Verfügung stehender Mittel kommt man zu völlig anderen Ergebnissen als den Schlüssen, die man aus TV- und Pressenachrichten oder Reportagen ziehen kann. Ein höchst intelligent gelenkter Prozeß, um eine bestimmte Atmosphäre oder Stimmung in der Bevölkerung zu erzielen. Die Lebensqualität der Bevölkerung wird so nicht gesteigert. Eine Souveränität Deutschlands ist absolut nicht zu erkennen. https://i1.wp.com/schaebel.de/ wp-content/uploads/2017/06/189 51192_10208240125394013_481429 3267642728161_n.jpg Das Vereinigte Wirtschaftsgebiet BRD + DDR nennt sich weiterhin BRD. Es hetzt gegen "Feinde des Systems“, rechnet diese zu den "Reichsbürgern“ und erklärt sie zu STAATSFEINDEN. (Ralf Jäger) Die BRD ist mit allen Behörden in der Rechtsnachfolge des Nazitums. Die BRD ist der Rechtsnachfolger des 3. Reichs (ZDF am 03. Februar 2012, IGH-Urteil, BRD Rechtsnachfolger des 3. Reichs) Die „volksgewählten“ Politiker diffamieren mindestens 12.600 Systemkritiker und Wahrheitssucher und erklären diese zu Staatsfeinden eines NICHT VORHANDENEN STAATES; ja geht’s noch? Es gibt Beispiele, zu welchen Auswüchsen das bundesweit führen kann. (...) Innenminister Herrmann / Ein Anhänger der Bewegung hatte im Oktober 2016 bei der Razzia seiner Wohnung in Georgensgmünd einen Polizisten erschossen. Seitdem wird die gesamte Bewegung vom Verfassungsschutz beobachtet. Es ist überhaupt nicht geklärt, wer - wenn überhaupt - einen mit ballistischer Schutzweste gesicherten SEK-ler in den Rücken geschossen haben soll. Hier wird nur ein schnell zu durchschauender Vorwand gesucht, der gemessen an der Realität eine erhebliche Schieflage aufweist. Die BRD hat es wohl nötig. Gruß an die mitlesenden Verfassungsdienstler. Der Landkreis Demmin und andere Regierungsstellen bestätigen die Nichtstaatlichkeit der BRD/Germany. Es gibt keine Staatsbürgerschaft der BRD, es gibt keinen Staat BRD ! http://rsv.daten-web.de/German ien/keine_BRD-Staatsbuergersch aft_LK_Demmin.pdf (…)Sie geben an, Staatsbürgerin der DDR zu sein und die Staatsangehörigkeit der Bundesrepublik Deutschland erwerben zu wollen. Personen, die die Staatsangehörigkeit der ehemaligen DDR besaßen, waren aber auch deutsche Staatsangehörige. Das Bundesverfassungsgericht hat in seinem Beschluss vom 21. Oktober 1987 — 2BvR 373/83 — BVerfGE 77, 137 Ausführungen zum Fortbestand der einheitlichen deutschen Staatsangehörigkeit gemacht. Daraus ergibt sich, dass der Erwerb der Staatsbürgerschaft der DDR zum Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit geführt hat. Grundsätzlich sind alle Personen, die bis zum Ablauf des 2. Oktober 1990 die Staatsbürgerschaft der DDR besessen haben, mit der Herstellung der Einheit Deutschlands — in den Grenzen des ordre public ¬deutsche Staatsangehörige geblieben. Die Bundesrepublik Deutschland hatte am Fortbestand einer für alle Deutschen geltenden gemeinsamen deutschen Staatsangehörigkeit im Sinne des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes (RuStAG jetzt StAG) von 1913 stets festgehalten. Aus dem Grundsatz des Fortbestandes des deutschen Staatsvolkes folgt, dass es eine Staatsangehörigkeit der Bundesrepublik Deutschland, deren Erwerb Sie anstreben, nicht gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
* Pflichtangaben

Jetzt Heiko Schrang unterstützen!

Mit Deiner Spende kannst Du direkt die journalistische Unabhängigkeit
und die kostenlosen Informationsangebote von Heiko Schrang ermöglichen.

Mit Deiner Unterstützung ermöglichst Du:

  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Spirit
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Talk
  • den Recherche- & Analyse-Aufwand
  • die Text- und Redaktionsarbeit
  • die Server-Technik
  • den Newsletter-Service

Bitte helft weiterhin mit einer persönlichen Spende, die investigative
Arbeit von Heiko Schrang zu unterstützen. Vielen Dank.


Unterstützen

Ich unterstütze bereits. Fenster schließen

Macht-steuert-Wissen+49 (0) 333 97 / 68 66 78
Seefeldstraße 21Brandenburg16515ZühlsdorfDeutschland

Diese Webseite verwendet Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihren Computer heruntergeladen werden, sobald Sie unseren Auftritt nutzen. Cookies setzen wir hauptsächlich dazu ein, damit unser System Sie beim nächsten Besuch erkennt und Ihnen Inhalte anzeigt, die für Sie interessant sein könnten.

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.

Impressum Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen:

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.



Dringend Notwendig

Hierbei handelt es sich um Cookies, die unbedingt notwendig für die Navigation auf der Webseite sind. Diese Cookies sind immer aktiviert, da sie für Grundfunktionen der Webseite erforderlich sind. Hierzu zählen Cookies, mit denen gespeichert werden kann, wo Sie sich auf der Webseite bewegen – während eines Besuchs oder, falls Sie es möchten, auch von einem Besuch zum nächsten. Zudem tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.

Statistik

Mithilfe dieser Cookies können wir den Datenverkehr und die Funktionalität von Webseiten messen, um Webseitendesigns sowie Inhalte zu testen und damit Ihr Benutzererlebnis auf dieser Webseite ständig zu verbessern. (z.B. Google Analytics)

Inhalte

Die Webseite verwendet Inhalte von Drittanbietern um die Inhalte interaktiver zu gestalten. Bei Deaktivierung dieser Einstellung, können diese nur noch eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden. (z.B. Google Maps, YouTube Videos, Kontaktformular)

Social Media

Diese Cookies helfen eine bessere Verbindung zu sozialen Netzwerken herzustellen. Das Deaktivieren dieser Cookies kann zu einem langsamen Seitenaufbau führen. Auch der problemlose Austausch mit Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken kann beeinträchtigt werden.