Wird das ARD-Studio gestürmt?

31.05.2017 Lesedauer: 4 min bereits 30628 Leser

Nach dem Motto, die Beschwichtigungs-Show fürs Volk kann beginnen, startete am Sonntag der Tagesthemen Sprecher Kai Gniffke und die Panorama-Moderatorin Anja Reschke in der ARD mit dem Format „Sag‘s mir ins Gesicht“. Offizieller Hintergrund war, dass Moderatoren der ARD und ZDF immer mehr mit sogenannten „Hass-Reden“ im Internet konfrontiert werden und sich deswegen als Opfer darstellen.

Was die Ursachen für die zunehmenden emotionalen Ausraster in der Bevölkerung sind, wurde jedoch verschwiegen. Unerwähnt blieb auch, wer den Stein eigentlich ins Rollen brachte und zuerst die Bürger mit Begriffen wie „Wutbürger“, „Pack, das eingesperrt werden muss“ (Sigmar Gabriel) oder „Rechtspopulisten“ titulierte.

Der wahre Grund hinter dieser „Demokratie“-Inszenierung der ARD ist, dass immer mehr Menschen die Lügen und die Kriegspropaganda der öffentlich-rechtlichen Medien als unerträglich empfinden und sogar reihenweise den Fernseher dauerhaft auslassen. Dennoch müssen alle schön brav weiterhin den GEZ-Zwangsbeitrag entrichten.

Die Situation ist vergleichbar mit 1989 in der ehemaligen DDR. Damals war der Druck im Kessel dermaßen angewachsen, dass sogar die Aktuelle Kamera sich öffnen musste. Damit sollte den Menschen das Gefühl gegeben werden, dass man ihre Probleme und Belange nun ernst nehme, damit nicht noch das Sendestudio von wütenden Bürgern gestürmt wird.

Um das jetzt zu vermeiden, wurde als Ventil die Sendung „Sag‘s mir ins Gesicht“ als eine Art interaktiver Schwarzer Kanal inszeniert, in der jedoch kein echter Dialog stattfand. Dem Bürger sollte das Gefühl gegeben werden, er könne über alles reden, nur das System selbst darf nicht in Frage gestellt werden. Dazu kommt noch, dass ein spezielles rhetorisches Schulungsprogramm für die Moderatoren der Sender existiert, um die Fragesteller ins Leere laufen zu lassen und die Kritik ins Gegenteil zu verkehren.

Dies wird eingeleitet mit Sätzen wie: „Gut dass Sie das Thema ansprechen…“, „Ich kann Sie gut verstehen…“, „Das ist ein wichtiger Hinweis…“ um Verständnis vorzutäuschen aber letztendlich wird der Anrufer vorgeführt.

So wurde durch einen Anrufer Anja Reschke mit den offiziellen Zahlen des Bundeskriminalamtes konfrontiert, wonach Flüchtlinge zum Beispiel bei Gewaltdelikten 15 Mal krimineller sind als Deutsche und bei Gruppenvergewaltigungen 19 Mal krimineller sind. Er fragte: Lügen sie bewusst oder sind sie nicht richtig informiert? Sie beharrte auf ihrer bereits in der Vergangenheit gemachten Aussage, dass es rassistisch wäre zu sagen, Ausländer seien krimineller als Inländer. Die Farce dauerte circa zweieinhalb Minuten, dann wurde der Anrufer abgewürgt.

Ähnlich lief es auch bei dem Tagesthemen Sprecher Kai Gniffke ab, der von einem Anrufer gefragt wurde, warum eine junge, alleinerziehende Mutter wegen Nichtzahlung des Rundfunkbeitrags ins Gefängnis muss? Rhetorisch geschult ging er darauf explizit nicht ein, sondern sagte, dass es für die Gesellschaft wichtig sei, wenn es einen Anbieter gibt, der von politischen Einflüssen frei ist. Wörtlich sagte er sogar: „Bei uns können Sie sich darauf verlassen, dass wir politisch und wirtschaftlich unabhängig sind.“

Dass genau das Gegenteil der Fall ist, zeigt diese kleine Auflistung derjenigen (aus dem Buch „Die GEZ-Lüge“), die bei ARD und ZDF in den verantwortlichen Positionen sitzen und gleichzeitig einer Partei angehören.

Von Kai Gniffke konnte man auch nichts anderes erwarten, da er in der Vergangenheit nicht gerade durch politische Neutralität und Wahrheitsliebe glänzte. Hier einige Beispiele:

– Im Oktober 2015 berichtete die ARD über eine in Berlin durchgeführte Lichterkette für Flüchtlinge. Die Demonstration war eher spärlich besucht und erschien den ARD-Journalisten augenscheinlich zu unspektakulär. So schnitt man in den Bericht kurzerhand Bilder einer Antikriegsdemo von 2003 mit rund 100.000 Demonstranten, die eine gigantische Lichterkette bildeten, ein. Nachdem diese Manipulation aufgeflogen war, musste Kai Gniffke, Chefredakteur von „ARD-aktuell“, die Verwendung einer alten „Archivsequenz“ eingestehen.

– Nach den Anschlägen auf das Magazin Charli Hebdo, verwendeten die ARD Tagesthemen erneut ein manipuliertes Bild. So behauptete die ARD: „Solidarisch und geschlossen unter den Millionen: 40 Staats- und Regierungschefs aus aller Welt. Auch sie wurden zu Demonstranten. Diese Bilder aus Paris sprechen für sich.“ In Wirklichkeit traf man sich in einer abgeriegelten Seitenstraße und hat nicht, wie auf dem Bild suggeriert, einen Zug von Millionen Menschen angeführt, sondern nur sich selbst inszeniert.

– Die Manipulation hat eine lange Tradition bei den öffentlich-rechtlichen Sendern. Nur im Zeitalter des Internets werden die Lügen immer schneller enttarnt. So wurde bereits am 15. April 2012 in der ARD Tagesschau über Homs in Syrien ein Video gebracht, das als Beweis dafür dienen sollte, dass die syrische Armee den Friedensplan nicht einhält. Es wurde berichtet, dass bei diesen Kampfhandlungen angeblich drei Menschen getötet worden seien. Noch am selben Tag brachte das ZDF heute-journal dasselbe Video, diesmal angeblich aus Kabul, Afghanistan. Dort wurden diesmal die Taliban beschuldigt, unschuldige Menschen getötet zu haben. Dasselbe Video, nur eine völlig andere Berichterstattung.

Was wie ein offenes Geheimnis ist: Das Fernsehen hat eine ungeheure Macht über uns. Jeder kennt das Phänomen. Die Menschen betreten einen Medien-Markt und bleiben automatisch vor laufenden TV-Bildschirmen stehen. Fernsehen hat nämlich einen direkten Zugang zu unserem Gehirn. Und genau deswegen müsste eigentlich an uns Geld bezahlt werden, da an unser Gehirn angedockt wird und nicht umgekehrt.

Helft auch ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern: https://www.macht-steuert-wissen.de/unterstuetze-heiko-schrang/

Beste Grüße

Erkennen- Erwachen- Verändern

Heiko Schrang

(c) MSW-Verlag Heiko Schrang

Über diese und andere Themen schreibe ich regelmäßig in meinem kostenlosen Newsletter der mittlerweile von ca.1 Million Menschen gelesen wird. Anmeldung unter: http://www.macht-steuert-wissen.de/newsletteranmeldung/

 

Kommentare

Peter sagt:
09. Juni 2017 um 17:29 Uhr

Das mit dem Aufkleber ist eine gute Idee. Habt Ihr auch schon mal an kurze Werbe-Spots gedacht? Es gab mal Filme, in denen dazu aufgefordert wurde, sein Rundfunkgerät anzumelden. Der Slogan lautete: "Natürlich zahl' ich." Könnte man umkehren zu: "Natürlich zahl' ich NICHT."
Freidenker sagt:
06. Juni 2017 um 10:14 Uhr

Artikel: "London: CNN inszeniert Moslemdemo gegen den Islamterror - ARD übernimmt gefälschten Bericht" : http://www.anonymousnews.ru/20 17/06/05/london-cnn-inszeniert -moslemdemo-gegen-den-islamter ror-ard-uebernimmt-gefaelschte n-bericht/ Obiger Artikel sollte die GEZwangs-Zahler nicht mehr verwunderen - denn: Letztlich dienen alle Medien nur einer furchtbaren Organisation: Der NATO. Siehe dieses wichtige Schaubild: "Medien in Deutschland": https://swisspropaganda.files. wordpress.com/2017/05/netzwerk -medien-deutschland-spr-mh.png Und was für eine PLANENTEN-ZERSTÖRENDE Organisation das ist, kann man hier sehen: VIDEOs zum TÖDLICHEN NATO- Uran-Munitions-Staub: Video: "Deadly Dust - Todesstaub": http://www.youtube.com/watch?v =-HztabrfIO4 Video: "Kriegsverbrechen Uranmunition - im Interview mit Frieder Wagner": http://www.youtube.com/watch?v =nZMlON5A75E Artikel: "Kriegsverbrechen der NATO mit Atom-Waffen" : http://www.politaia.org/?p=325 883 Syrien ist wegen US-Munition radioaktiv verseucht: http://alles-schallundrauch.bl ogspot.de/2017/02/syrien-ist-w egen-us-muntion-radioaktiv.htm l
Walter sagt:
04. Juni 2017 um 11:47 Uhr

Eine gute Umschreibung des manipulativen Kapitalismus, dessen politische Spielereien denen aufs Brot geschmiert wird, die es (noch) zulassen. Die Mesienbühne ist Spiegel der Wünsche der Wirtschaft. Die Vorauswahl bei Wahlen garantiert, dass alles bei millionenfacher Armut bleibt mit oder ohne Arbeit.
Freidenker sagt:
03. Juni 2017 um 20:05 Uhr

D-Fahrplan seit 1983 offengelegt und aktuell in der Umsetzung: Video: „Carl Friedrich von Weizsäcker: Eine unglaublich genaue Analyse aus dem Jahre 1983 “ : https://www.youtube.com/watch? v=ws32aV9EHsY
Freidenker sagt:
03. Juni 2017 um 19:44 Uhr

Übersichtsbild der totalen Verstrickungen der Medien in Deutschland mit den US-Transatlantik-NGOs und NATO: https://swisspropaganda.files. wordpress.com/2017/05/netzwerk -medien-deutschland-spr-mh.png VIDEO: Die Medien verschweigen die Wirklichkeit – Die selbsternannte Elite: http://www.epochtimes.de/polit ik/deutschland/medienwissensch aftler-bolz-muendige-buerger-f uer-dumm-zu-verkaufen-ist-eine -unglaubliche-arroganz-bestimm ter-eliten-a2113767.html Wie das Fernsehen manipuliert – Video: https://www.youtube.com/watch? v=0YHWl-qBMhU
Schulz sagt:
02. Juni 2017 um 19:49 Uhr

Für katinka: Die du an die GEZ geschrieben hast, so meinte ich das Lg
Schulz sagt:
02. Juni 2017 um 19:47 Uhr

Hallo Katinka, Kannst du mir mal eventuell per Mail ein paar geschriebene Briefe von dir an die GEZ schicken? Das wäre super Danke und Lg schulzandi37@yahoo.de
Steffen Lotz sagt:
02. Juni 2017 um 18:06 Uhr

Hallo an alle Interessierten Bürger und Bürgerinnen, Ich bin Steffen 37 Jahre, Vater von 2 Kinder und lebe in Brandenburg. Heiko Schrang hat mir die Augen geöffnet.....besser gesagt, ich habe seit einigen Jahren mitbekommen, das was mit unseren Medien nicht stimmt...immer bekommt man das gleiche Ergebnis präsentiert. Ich sehe fast gar kein TV mehr, weil ich davon aggressiv werde, die GEZ Gebühr habe ich schon einige Monate nicht gezahlt, nun lass ich es darauf ankommen. Ich habe mal eine Mahnung bekommen, aber lange nichts mehr von denen gehört...da hat Heiko recht, die sind echt überfordert mit allen Nichtzahlern und kommen nicht mehr hinterher... Das sollten mit jedem Tag mehr werden, du machst eine super Aufklärungsarbeit Heiko, echt klasse , weiter so. Viele von uns haben gar nicht die Zeit sich da rein zu lesen, deswegen höre ich deine Hörbücher, die ich nur weiter empfehlen kann. Grüße Steffen
Wolfgang Eikmeier sagt:
02. Juni 2017 um 07:24 Uhr

Ich glaube es ist den Politikern und den "Qualitätsjournalisten" egal. ob sie vom Volk geachtet und respektiert werden. Wie heißt doch der schöne bunte Spruch: Legal, egal, illegal, scheißegal! Es interessiert diese Typen nicht, was das Volk, der Souverän so meint und will. Nein, die Kohle muss stimmen und gut iss. Sie haben eine hohe Achtung, allerdings nur sich selbst gegenüber, das müssen wir verstehen, es geht nach dem Motto "der Zweck heiligt die Mittel"! Und wenn diese "besondere Kaste" mit Mutti zusammen auf Reisen geht, ist die selbsternannte Elite so ganz unter sich und im Flugzeug dem Himmel so nahe!!! Machtbesessenheit und eine starke Eigenliebe ist vorrangig, objektiver unabhängiger Journalismus ist eben scheissegal......! Wenn wir das begriffen haben, ärgern wir uns nicht immer wieder, sondern nur einmal. Letztendlich wählt sich jedes Schaf seinen Schlachter selbst, oder habe ich da etwas nicht richtig verstanden!?
KptBlowFly sagt:
02. Juni 2017 um 07:11 Uhr

Die Sendung war so was von geil. Ich empfehle jedem der das liest sie sich wirklich ein paar mal anzuschauen. Ich habe es gemacht und es ist so schön zu sehen wie die ARD krampfhaft versucht sich da rauszuwinden. Und ohne sich in irgend einer Weise wirklich zum Besseren ändern zu wollen versucht sich mit Rechtfertigungen zu verteidigen. So eine Sendung wird es mit Sicherheit nie wieder geben. Bis auf ein paar ' harmlose Teilnehmer' die dann mit sehr guten rhetorischen und psychologischen Tricks leicht beweihräuchert wurden, die man auch lange reden lies und wo man dann auch einer Art Eingeständnisse vorgab. Aber alle anderen, die wirkliche harte Kritik brachten wurden nach kurzer zeit abgeschnitten. Ja, sie waren der Meinung, dass sie die Kontrolle behalten würden jedoch war ihnen absolut nicht bewusst wer sich da einklinken würde. Anscheinend hatte man wegen dem Thema und Reschkes naive Bitte es sollen sich doch Leute melden die im Netz Hetzreden schreiben sich nun via Skype einklinken und dann ' vor Laufender Kamera ' ein bisschen haten. Das war der Plan und dann hätte man sich diese Leute vorgenommen. Bei der Anmoderation von Frau Reschke habe ich schon gemerkt, dass sie da einen ganz groben Fehler begeht. Also, sie sagt sie bekommt ' wirklich ganz viele reizend und nette Kommentar aber auch eben welche die ganz schön beleidigend sind....' Da habe ich mir gedacht: Moment mal, die meisten sind doch eher konstruktive, oft gut begründete Kritik, und die werden jetzt hier nicht behandelt? Und was ist wenn einer von denen sich meldet? Tja, und so war es dann auch es haben sich fast nur solche gemeldet. und da im Moment auch eine Geschichte zwischen den Jägern&Sammlern ( das sind YTber die vom ÖR, genauer gesagt des ARDs finanziert werden und auch die gleiche Propaganda betreiben ) und ein paar YTbern die sich als Skeptiker bezeichnen und die sich zur Aufgabe gemacht haben andere YTber genauer anzuschauen und bei Bedarf deren Filme zu zerlegen. Auch sind sie islamkritisch und meist auch sehen sie die illegale Zuwanderung skeptisch. Die J&S wollten 3 einladen um mit ihnen über das Thema hate zu sprechen weil sie der Meinung sind, dass sie wegen diesen 3en nun viel Haltekommentare erhalten. Aus diesem Treffen wurde aber nichts weil die J&S unbedingt die Anonymität eines YTbers (zumindest für sich persönlich) lüften wollten. Dies war absolut unakzeptabel da für ihn wirklich viel auf dem Spiel steht. 2 der von J&S eingeladenen haben es dann auch geschafft mit der Reschke in einem Skpegespräch zu landen. Wurden aber sobald ihr klar war mit wem sie spricht sofort abgewürgt. ( Schon klasse, sie moderiert die Sendung an von wegen traut Euch und zeigt Euer Gesicht und dann trauen sich welche und werden - weil zu unbequem- gleich rausgeschmissen ) Und dann war da ja auch noch Oliver Janich. Und der ist der ARD aber wahrscheinlich dem ganzen Mainstream ein Dorn im Auge. Der wurde natürlich auch nach einmal Sprechen ( sags mir ins Gesicht, haha ) - nach einer Frage - entsorgt. Aber was er sagen konnte hat es in sich gehabt. Und er hat damit auch den Kipp der Sendung eingeleitet. Das Gesicht von Reschke ist köstlich man kann so richtig sehen was in ihr abgeht. Ich glaube spätesten da war ihr klar, dass sie einen großen Fehler gemacht haben es aber zu spät war. Der Polizist vor Janich war auch sehr gut, da fing es eigentlich schon an ungemütlich zu werden. Erst hielt er sich noch allgemein mit seiner Kritik aber wurde immer spezifischer und es wurde klar, dass der Mann ganz genau weiß von was er spricht. Er hat übrigens relativ spät im Gespräch seine Kompetenzen erwähnt also, dass er Polizist war, da wurde der Reschke denke ich schon klar, dass sie da nicht punkten kann, vorher schien sie sich noch sicher. Hat aber natürlich trotzdem versucht zu erklären, zu rechtfertigen und ihn so hinzustellen als wäre er ja auch nicht viel schlauer. Nun ja ich bin der Meinung er ging als klarer Sieger in Sachen sachlicher Argumente aus diesem Gespräch raus. Also, Leute ich empfehle nochmal: unbedingt anschauen. Das Dink könnte in die deutsche YT-Geschichte eingehen. Und eins dürfte uns ja doch auch klar sein. Warum ist Rassismus, Hassrede gerade jetzt auf einmal ein so hochgekochtes Thema? Beides gibt es so lange wie es Foren, sozial media usw. gibt. Aber anscheinen jetzt ist es so schlimm, dass der Staat eingreifen muss. Hm, warum wohl? Vielleicht weil Trump gewonnen hat? Vielleicht weil den etablierten Medien der Eliten die Felle davon Schwimmen, weil sie an Deutungshoheit einbüßen? Weil sie die Kontrolle über uns anfangen zu verlieren? Und weil sie Angst haben wir wählen dann vielleicht doch nicht so wie sie es wollen? Weil man den Gesetzentwurf zur Zensur rechtfertigen will? Es gebe sicher noch mehr Weils, ich belasse es aber mal dabei. Aber für meinen Teil ist es klar worum es geht. Das Gesetz ist unbedingt nötig um die Bewegung mundtot zu machen. Und das wird man damit auch erreichen. Also wird jetzt so das Thema gehypt mit div. Starreporten die ja ach so sehr darunter leiden und natürlich wird auch so gemacht als sei dies ein großes Problem im Allgemeinen im Netz, und dass jetzt unbedingt etwas passieren muss um die Hassreden einzudämmen. Darum geht es aber nicht. Nein, absolut nicht. Aber dadurch können dann alle kritischen Kanäle einfach gelöscht werden. Das ist der einzige Grund. Es geht darum die Meinungshoheit -mit Hilfe von Zensur- wieder zu erlangen. Ich bin mir recht sicher: die Staatsmedien sehen die Communies als ihren größten und gefährlichsten Feind. Bei denen geht es wirklich um Alles. Ohne dieses Gesetz wird in ca. 1-2 Jahren die Mehrheit nicht mehr glauben was ihnen da erzählt wird. Was dann folgen würde kann sich jeder selber denken. Peace

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
* Pflichtangaben

Jetzt Heiko Schrang unterstützen!

Mit Deiner Spende kannst Du direkt die journalistische Unabhängigkeit
und die kostenlosen Informationsangebote von Heiko Schrang ermöglichen.

Mit Deiner Unterstützung ermöglichst Du:

  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Spirit
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Talk
  • den Recherche- & Analyse-Aufwand
  • die Text- und Redaktionsarbeit
  • die Server-Technik
  • den Newsletter-Service

Bitte helft weiterhin mit einer persönlichen Spende, die investigative
Arbeit von Heiko Schrang zu unterstützen. Vielen Dank.


Unterstützen

Ich unterstütze bereits. Fenster schließen

Macht-steuert-Wissen+49 (0) 333 97 / 68 66 78
Seefeldstraße 21Brandenburg16515ZühlsdorfDeutschland

Diese Webseite verwendet Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihren Computer heruntergeladen werden, sobald Sie unseren Auftritt nutzen. Cookies setzen wir hauptsächlich dazu ein, damit unser System Sie beim nächsten Besuch erkennt und Ihnen Inhalte anzeigt, die für Sie interessant sein könnten.

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.

Impressum Datenschutzerklärung

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen:

Sie können jederzeit die Einstellungen für die auf diesem Endgerät genutzten Cookies nach Ihren Wünschen anpassen, indem Sie auf die Cookie-Einstellungen (gekennzeichnet durch das Cookie-Symbol am oberen, rechten Bildrand Ihres Browserfensters) klicken.



Dringend Notwendig

Hierbei handelt es sich um Cookies, die unbedingt notwendig für die Navigation auf der Webseite sind. Diese Cookies sind immer aktiviert, da sie für Grundfunktionen der Webseite erforderlich sind. Hierzu zählen Cookies, mit denen gespeichert werden kann, wo Sie sich auf der Webseite bewegen – während eines Besuchs oder, falls Sie es möchten, auch von einem Besuch zum nächsten. Zudem tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.

Statistik

Mithilfe dieser Cookies können wir den Datenverkehr und die Funktionalität von Webseiten messen, um Webseitendesigns sowie Inhalte zu testen und damit Ihr Benutzererlebnis auf dieser Webseite ständig zu verbessern. (z.B. Google Analytics)

Inhalte

Die Webseite verwendet Inhalte von Drittanbietern um die Inhalte interaktiver zu gestalten. Bei Deaktivierung dieser Einstellung, können diese nur noch eingeschränkt oder gar nicht genutzt werden. (z.B. Google Maps, YouTube Videos, Kontaktformular)

Social Media

Diese Cookies helfen eine bessere Verbindung zu sozialen Netzwerken herzustellen. Das Deaktivieren dieser Cookies kann zu einem langsamen Seitenaufbau führen. Auch der problemlose Austausch mit Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken kann beeinträchtigt werden.