Warum die Revolution im Osten beginnt - Erlebnisbericht meiner Deutschlandtour

15.12.2015 Video-Dauer: 5:08 min Lesedauer: 4 min bereits 37031 Leser

Die Beatles sangen in einer Zeit, als sie täglich Konzerte gaben den Hit: „Eight Days a Week“, da die Woche ihnen vorkam, als ob sie 8 Tage hätte.

Meine letzte Woche hatte gefühlt ebenfalls 8 Tage, da ich deutschlandweit unterwegs war, um diverse Reden zu halten u.a. in Berlin vor dem  Brandenburger Tor und in Sachsen bei der großen Demonstration Deutschland : “Gemeinsam sind wir stark“. Außerdem gab ich diverse Interviews u.a. bei Jo Conrads „Bewusst TV“.

Meine Tour stand unter John Lennon`s Motto: „Der Krieg ist vorbei“ – wenn Ihr es ´wollt!

Dieser Aufruf stand 1971 zur Zeit des Vietnam Krieges auf Kinoplakaten, die John Lennon an den größten Kinos in den USA anbringen ließ.

In diesem Zusammenhang entstand John Lennon`s weltberühmtes Weihnachtslied“ Happy Xmas (War Is Over)“  in dem er alle Menschen aufrief, den Kampf zu beenden. Damals starben 50.000 US Soldaten und ca. 2 Mio. Vietnamesen. Derzeit stehen die Zeichen wieder auf Krieg, bei dem nicht nur deutsche und andere Soldaten ihr Leben lassen werden, sondern auch unzähligen unschuldige Zivilisten.

Neben Syrien sterben immer noch unzählige Menschen im Ukraine Krieg  und der Konflikt mit Russland wird weiterhin vom Westen forciert. Auch das Flüchtlingsproblem ist in keiner Weise gelöst, denn es kommen täglich über 5000 neue Flüchtlingen in Deutschland an.

Wir stehen kurz vor dem 3.Weltkrieg, nur die Wenigsten erkennen und merken dies.

Das war meine Intension, diese Botschaft über Vorträge und Interviews an die Menschen in der vergangenen Woche weiter zu geben. Hier geht es zur Plauener Brandrede:

Beim Anklicken dieses Videos werden unter Umständen personenbezogene Daten mit YouTube oder deren Partnern ausgetauscht.
 

Auf Grund der beschriebenen Ereignisse, müsste man davon ausgehen, dass Millionen Menschen wie derzeit auch in anderen Ländern auf die Straße gehen, um den Krieg zu verhindern. Als ich am Samstag auf dem Weg zu meiner Rede am Brandenburger Tor unterwegs war, habe ich hunderttausende Menschen im Konsumrausch und auf überfüllten Weihnachtsmärkten gesehen.

Da die Demonstration, die sich gegen den Krieg in Syrien richtete, im Internet groß angekündigt wurde und selbst die Organisation Anonymous – die 1,5 Millionen gefällt mir Angaben auf Facebook hat – Werbung für die Demo machte,ging ich von mehreren tausend Teilnehmern aus. Ich war geschockt, um es milde auszudrücken, dass sage und schreibe ca. 150 Menschen an der Demonstration teilnahmen. Aus Sicht der Regierung hat sie alles richtig gemacht und kann sich getrost auf die Schulter klopfen! Das „System Brot und Spiele“ sowie „Teile und herrsche“, funktioniert perfekt. Die Schmerzgrenze ist noch lange nicht erreicht und es können noch höhere Steuern abverlangt, noch mehr Flüchtlinge ins Land geholt sowie noch mehr deutsche Soldaten in Angriffskriege geschickt werden!

Mit diesen deprimierenden Erkenntnissen fuhr ich einen Tag später ins Vogtland, genauer gesagt nach Plauen. Ich war überwältigt von den Menschen vor Ort, mit welcher Entschlossenheit und Einigkeit sie gemeinsam gegen das System Merkel und den Krieg in Syrien auf die Straße gingen. Viele Menschen aus den alten Bundesländern haben sich speziell über die Sachsen lustig gemacht, da sie im „Tal der Ahnungslosen“ gelebt haben, was daran lag, dass sie zu DDR Zeiten nur die beiden staatlichen Ostsendern empfangen konnten. Nach dieser Woche und unzähligen Gesprächen in ganz Deutschland bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass der für viele ersehnte Umbruch auf gar keinen Fall im ehemaligen Westen stattfinden kann und wird.

Das Blatt hat sich mittlerweile gedreht. Im ehemaligen Westen, ganz speziell in Berlin, lebt ein Großteil der Menschen jetzt im „Tal der Ahnungslosen“!

Außerdem musste ich erfahren, dass gerade die Menschen in den neuen Bundesländern noch ganz genau wissen, wie sich Meinungsdiktatur und Unfreiheit anfühlen und somit eher gewillt sind, gegen das Unrechtsystem ihre Stimme zu erheben und auf die Straße zu gehen.

Das heißt, wenn eine Revolution stattfindet, vergleichbar wie die von 1989, dann wird sie eben wieder vom Osten ausgehen!

Letztendlich existiert gar keine Trennung zwischen Ost und West und es ist nur eine Frage des Bewusstseins. Uns verbindet letztendlich mehr, als uns trennt. Vergleichbar wie zwei Tropfen, die Teile einer größeren Welle sind, die dazu führen kann, das System weg zu spülen.

30% Rabatt im Rahmen unserer Weihnachtsaktion für den Bestseller : „Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen“ bis zum 20.12.2015.  http://shop.macht-steuert-wissen.de/Sonderaktion/

Wir haben uns lange genug vor den Karren spannen lassen. Die Zeit ist jetzt gekommen, “Nein“ zu sagen! Die Situation ist zu ernst, dass die Ausreden nicht mehr gelten: „Ja, aber ich habe Angst, meinen Job zu verlieren und sich hinter diversen Ausreden zu verstecken, „Ich bin doch nur ein Befehlsempfänger und die anderen haben die Verantwortung“. Somit kollaborieren wir alle mit dem System und alles bleibt so wie es ist.

Mohamed Ali hat es uns vorgelebt, der als Boxweltmeister in den Vietnam Krieg ziehen sollte und sich dagegen verweigerte. Dafür wurde er zu 5 Jahren Gefängnis verurteilt und sein Weltmeistertitel wurde ihm aberkannt. Jahre später wurde Mohamed Ali wieder Boxweltmeister.

Lasst uns dem Geist von Mohamed Ali`s folgen!

 

Lassen Sie sich zukünftig wirklich unabhängig informieren über unseren kostenlosen Newsletter, der mittlerweile von ca.1 Million Menschen gelesen wird. http://www.macht-steuert-wissen.de/newsletteranmeldung/

 

Erkennen-Erwachen-Verändern

Ihr Heiko Schrang

P.S.: Ich erhebe keinen Anspruch auf Absolutheit für den Inhalt, da er lediglich meine subjektive Betrachtungsweise wiedergibt und jeder sich seinen Teil daraus herausziehen kann, um dies mit seinem Weltbild abzugleichen. Weitere Anregungen auch unter www.macht-steuert-wissen.de

Jetzt Heiko Schrang unterstützen!

Mit Deiner Spende kannst Du direkt die journalistische Unabhängigkeit
und die kostenlosen Informationsangebote von Heiko Schrang ermöglichen.

Mit Deiner Unterstützung ermöglichst Du:

  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Spirit
  • die Produktion des Sendeformats Schrang TV Talk
  • den Recherche- & Analyse-Aufwand
  • die Text- und Redaktionsarbeit
  • die Server-Technik
  • den Newsletter-Service

Bitte helft weiterhin mit einer persönlichen Spende, die investigative
Arbeit von Heiko Schrang zu unterstützen. Vielen Dank.


Unterstützen

Ich unterstütze bereits. Fenster schließen

Macht-steuert-Wissen+49 (0) 333 97 / 68 66 78
Seefeldstraße 21Brandenburg16515ZühlsdorfDeutschland

Diese Seite verwendet Cookies. Neben der Verbesserung Ihres Besuchserlebnisses werden die erhobenen Daten zu Analysezwecken herangezogen. In den Cookie-Einstellungen haben Sie die Möglichkeit, einzelne Cookies zu- bzw. abzuschalten. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Kontaktinformationen finden Sie in unserem Impressum.